Image default
Switch Tests

Starlink: Battle for Atlas – Star Fox Pack im Test

Mit Starlink: Battle for Atlas hat Ubisoft 2018 einen mehr als gelungenen Toys-to-Life-Titel veröffentlicht, der vor allem für Nintendo-Freunde einen Blick wert war. Mittlerweile ist das Weltraum-Abenteuer auf Verkaufsplattformen wie Amazon (Ref. Link) zum Schnäppchenpreis zu haben und lohnt daher immer noch einen Blick. Auf der Nintendo Switch konntet ihr exklusive Inhalte rund um den beliebten Helden Fox McCloud erleben, der mit einem Gastauftritt in dem Weltraumabenteuer bedacht wurde. Nun folgte parallel mit der Veröffentlichung des kostenlosen Zusatzinhaltes „Crimson Moon“ auch noch der Switch-exklusive Zusatzinhalt „Star Fox Pack“, der weitere exklusive Missionen und neue Helden bereithält. Ob sich ein Download lohnt, haben wir für euch herausgefunden.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Star Fox-Revival

Bereits bei dem Test zum Grundspiel von Starlink: Battle for Atlas (unser Test) haben wir vor Ubisoft den Hut aufgrund der wirklich stimmigen Integration des Star Fox-Universums in die Spielwelt von Starlink gezogen. Nun dürfen sich Fans über weitere Inhalte freuen und dank des „Star Fox-Packs“ auch in die Rollen von Fox McClouds Freunden Slippy, Falco  und Peppy schlüpfen. Darüber hinaus werdet ihr auch mit altbekannten Feinden der Star Wolf-Crew konfrontiert, sodass man Starlink fast schon als perfekten Ersatz für ein neues Star Fox-Spiel ansehen kann.

Wichtig zu wissen: Den kompletten Inhalt des 12 Euro teuren Zusatzinhalts könnt ihr erst genießen, wenn ihr im Hauptspiel einen gewissen Fortschritt der Story erreicht habt. Somit dürften also vor allem Fans, die das Hauptspiel bereits beendet haben ihre Freude mit den zusätzlichen Inhalten haben.

Die neuen Piloten stehen euch über das Charaktermenü sofort nach dem Download zur Verfügung und sie lassen sich somit auch dazu nutzen die gesamte Story durchzuspielen. Jeder Charakter bringt seinen ganz eigenen Skilltree samt Spezialfähigkeit mit sich, sodass der Wiederspielwert erhöht wird. Bei der Umsetzung des Zusatzinhaltes gebührt den Entwicklern noch einmal kräftig Respekt gezollt.  Denn die neuen Zusatzinhalte wurden direkt mit zusätzlichen Dialogen vertont, um den drei neuen Charakteren einen würdigen Auftritt zu verleihen. Wie schon im Original wird die Star Fox-Marke exzellent in das Starlink-Universum integriert und fühlt sich keineswegs künstlich aufgesetzt an. Sogar an exklusive Zwischensequenzen wurde gedacht, die unseren Eindruck, dass die Nintendo Switch-Version von Starlink das meiste für das Geld bietet nochmals untermalt.

Die Fanherzen von Star Fox schlagen dank des neuen DLC’s in Starlink sicher noch etwas höher!

Team Star Fox X Starlink

Wie bereits erwähnt liefert euch der Zusatzinhalt die Möglichkeit das gesamte Abenteuer wahlweise in der virtuellen Haut von Falco, Peppy oder Slippy zu erleben. Jeder Charakter ist komplett vertont und bietet spezielle Eigenheiten. Zusätzlich und vermutlich für viele wichtiger steht mit dem Star Fox Pack eine Reihe an neuen Missionen bereit. Hier werdet ihr mit den Crew-Mitgliedern von Team Star Wolf konfrontiert. Neben Andrew dem Affen, müsst ihr euch auch Pigma dem Schwein und Leon dem Chamäleon stellen, die einen perfiden Plan verfolgen, den es zu durchkreuzen gilt.

Passend dazu müsst ihr euch allen drei Antagonisten in coolen Boss-Battles stellen, die auf die jeweiligen Spezialfähigkeiten unserer neuen Helden zugeschnitten sind. Natürlich könnt ihr mit jedem beliebigen Piloten aus Starlink in den Kampf ziehen, doch mit der richtigen Wahl eures Helden werden die Kämpfe deutlich erleichtert.

Gerade in Anbetracht des doch sehr repetitiven Grundspiels wirkt der Zusatzinhalt rund um die Star Fox-Crew doch erfrischend und begeistert mit einigen auf die Charaktere zugeschnittenen Passagen und neuen Ideen. Leider hat das Ganze aber auch einen Haken: Der DLC ist ziemlich schnell durchgespielt, kann dafür aber auf ganzer Linie überzeugen und unterhalten.

Nun dürft ihr auch mit Falco durch die Weiten des Atlas-Systems fliegen.

Das Crimson Moon-Paket

Neben dem Nintendo Switch-exklusiven „Star Fox Pack“ hat Ubisoft alle Konsolen noch mit dem kostenlosen Zusatzinhalt „Crimson Moon“ versorgt. Dieser liefert einige neue Missionen und Features, die auf dem namensgebenden Purpurmond in der Atlas-Galaxie angesiedelt sind. Hier habt ihr die Möglichkeit an einer Reihe von „Outlaw-Spielen“ teilzunehmen und eure Fertigkeiten unter Beweis zu stellen.

Mit dabei sind brandneue Rennstrecken, die ihr allein oder mit einem Mitspieler absolvieren könnt sowie Arena-Kämpfe gegen zahlreiche Gegnertypen. Passend dazu könnt ihr eure Bestleistungen über die Online-Anbindung mit anderen Starlink-Spielern auf der gesamten Welt vergleichen. Hierbei stehen euch auch wöchentlich wechselnde Herausforderungen und Missionen zur Auswahl, die für Langzeitmotivation sorgen sollen. Wem dies immer noch nicht reicht, kann sich auch über drei neue Raumgleiter, fünf neue Piloten und gleich elf neue Waffen freuen. Diese werden allerdings nicht als Toys-to-Life-Produkt ausgeliefert, sondern sind rein digital zum Kauf erwerbbar.


Fazit

AwardMit dem Star Fox Pack erhalten Starlink- und Nintendo-Fans einen coolen Zusatzinhalt in Starlink: Battle for Atlas spendiert, der mit viel Liebe zum Detail und einigen nostalgischen Star Fox-Momenten aufwarten kann. Die Integration der Star Fox Crew ist Ubisoft an dieser Stelle einmal mehr exzellent gelungen und punktet mit synchronisierten Dialogen und Spezialfähigkeiten der einzelnen Helden. Obendrauf könnt ihr mit Fox McClouds‘ Kollegen nun das gesamte Story-Abenteuer erneut erleben, was den Wiederspielwert deutlich in die Höhe treibt. Als Star Fox-Fan ist das gut 12  Euro teure Zusatzpaket fast schon Pflicht und stellt einen würdigen Ersatz für ein reines Star Fox-Spiel auf der Nintendo Switch dar. Es ist wohl legitim zu sagen, dass Starlink: Battle for Atlas dank des Star Fox-Bonus im besten Fall auf der Nintendo Switch gespielt werden sollte, auch wenn ihr dort mit kleineren technischen Abstrichen im Vergleich zu den anderen Missionen leben müsst.


 

verwandte Beiträge

Super Street: The Game im Test

Dennis Wagner

Angespielt: Splatoon 2 (Salmon Run Modus)

Nature225

Zusammenfassung der Nintendo Direct vom 08. März 2018

Lars Schulze