Image default
Hardware Tests

Gamewarez Classic Mesh Fire Sitzsack im Test

Genüsslich frönen wir alle unserem Videospiel-Konsum. Doch was braucht es eigentlich dafür, wirklich Spaß mit einem Game zu haben? Zunächst einmal – natürlich – ein gutes Spiel. Dann spielt selbstverständlich auch die richtige (und funktionierende) Hardware eine wichtige Rolle. Doch ein Detail wird dabei oftmals vergessen: Eine bequeme und komfortable Sitzposition. Immerhin bieten Konsolen gegenüber dem PC den Vorteil in nahezu jeder Position zu spielen. Hier kommt der Gamewarez Classic Mesh Fire Sitzsack ins Spiel, den wir uns in unserem Review einmal genauer anschauen.


Der Gamewarez Classic Mesh Fire im Test

Manch ein Konsolero spielt auf dem Bauch liegend. Ein anderer ganz klassisch im Sitzen. Doch eines gilt als Fakt: Wenn es knifflig wird und ein knackiger Bossgegner wartet oder ihr der letzte Überlebende in einem spannenden Match seid, lehnt sich ein echter Gamer nach vorne. Wie wichtig eine bequeme Sitzposition beim Zocken ist, ist vielen vielleicht gar nicht bekannt. Bis sich dann im zunehmenden Alter doch mal die Bandscheibe oder Schulter bemerkbar macht. 

Spätestens, wenn der 30. Geburtstag vor der Tür steht, sind die Zeiten des Herumlungerns auf dem Sofa gezählt (und ja: da spreche ich aus eigener Erfahrung). Während PC-Gamer schon lange auf hochwertige Gaming-Sitzstühle zurückgreifen können, sieht es für uns Konsoleros in diesem Bereich eher mau aus. Bis jetzt. Denn der im hessischen Butzbach beheimatete Hersteller Gamewarez hat speziell für Konsolenliebhaber innovative Gaming-Sitzsäcke entwickelt, die für ein komfortables Spielgefühl sorgen sollen. 

Nachdem wir euch vor Kurzem bereits die neue Relax Series von Gamewarez vorgestellt haben, stellte uns das junge Label nun den Gamewarez Classic Mesh Fire Sitzsack zu Testzwecken zur Verfügung, den wir für euch natürlich auf Herz und Nieren getestet haben. Das knapp vier Kilo schwere Möbelstück erscheint am 18. Juli in der brandneuen „Mesh Fire“ Variante, die in roter und schwarzer Farbe gehalten ist. Preislich liegt der Sitzsack bei 129,90 Euro. Belastbar bis zu einem Gewicht von 150 KG.

Gamewarez Classic Mesh Fire
Drei Seitentaschen am Gamewarez Classic Mesh Fire bieten Platz für Equipment.

Das Design geht dabei in Ordnung, ohne besondere Akzente zu setzen. Ein echter Hingucker ist der Classic-Sitzsack jedenfalls nicht. 


Bequemer geht es kaum: Der Gamewarez Classic Mesh Fire

Bereits beim ersten Probesitzen nach dem Auspacken wird klar: Der Gamewarez Classic Mesh Fire ist extrem bequem. Das hat das Möbelstück vor allem seiner Füllung mit EPS-Perlen zu verdanken, welche sich perfekt eurer Körperform anpassen. Jede Bewegung auf dem Sitzsack passt sich eurem Körper an, das sorgt nicht nur für sicheren Halt, sondern auch für eine bequeme Spielposition. Schön: Die Perlen sind eine Eigenproduktion des Herstellers und komplett staubfrei. Auch nach Monaten der Nutzung treten sie nicht aus und stauben euer Wohnzimmer ein. Sollte das Volumen doch mal nachlassen, könnt ihr direkt beim Hersteller ein Nachfüll-Set bestellen.
Wer nervige Geräusche beim Verschieben des Möbels erwartet, darf sich zudem freuen: Durch die geringe Größe der Perlen hört man hier kaum etwas.

Gamewarez Classic Mesh Fire
Mein Sohn musste für den Test ebenfalls herhalten. Ihm gefällt’s.

Ein weiteres Problem für Gamer: In der Hitze des Gefechts braucht ihr manchmal eine Abkühlung. Und das Missgeschick ist schnell passiert, ein falscher Griff und euer bevorzugtes Getränk landet auf den Möbeln. Die Folge sind hässliche Flecken, die ihr nicht mehr raus bekommt. Ganz zu Schweigen von Essensflecken. Auch hiergegen ist der Gamewarez Classic Mesh Fire durch seine schmutz- und wasserabweisende Beschichtung bestens gewappnet. Daher lässt sich der Sitzsack nicht nur in eurer Wohnung verwenden, sondern auch mit nach draußen nehmen, um euch beim Grillen oder Chillen ebenfalls einen komfortablen Sitzplatz zu garantieren. Das Mesh-Material ist zudem besonders atmungsaktiv und somit ideal für lange Gamingsessions geeignet, außerdem ist das Möbelstück schwer entflammbar. 


Der Sitzkomfort überzeugt!

Gamewarez Classic Mesh Fire
Auf der linken Seite könnt ihr euer Headset platzieren.

Das Sitzgefühl auf dem Gamewarez Classic Mesh Fire kann jedenfalls vollends überzeugen. Bereits nach kurzer Eingewöhnung habt ihr die perfekte Position gefunden und wollt gar nicht mehr aus dem Sitzsack steigen. Dabei ist es ganz egal, ob ihr lieber mehr liegen oder ziemlich gerade sitzen wollt: Dank stabiler Rückenlehne ist der Sitzkomfort zu jeder Zeit perfekt gegeben

Doch das ist natürlich noch nicht alles. Auf der linken Seite des Möbelstücks findet ihr eine Schlaufe, an der ihr mittels Klettverschluss euer Headset befestigt. Auf der rechten Seite befindet sich eine Tasche mit drei Fächern. Diese könnt ihr ebenfalls mithilfe eines Klettverschlusses aufteilen und dort beispielsweise einen Controller, Getränk und eure Fernbedienung ablegen. Oder ihr füllt die Fächer mit leckeren Snacks, das bleibt euch überlassen. 

Wie auch immer ihr euch entscheidet: Mit dem Gamewarez Classic Mesh Fire habt ihr euer Equipment jederzeit nah bei euch. Das macht, in Kombination mit dem perfekten Sitzkomfort, den Sitzsack zu einem rundum gelungenen Möbelstück. Wenn ihr es noch etwas bequemer braucht oder einen Platz für euren Kumpel sucht, gibt es zum Preis von 49,90 Euro die genauso hochwertige Gaming Station, die Sitzplatz und Hocker in Einem darstellt und ebenfalls mit den Seitentaschen aufwartet. 

Das sehen übrigens nicht nur wir so: Mittlerweile setzen auch namhafte Partner wie der Deutsche Fußball-Bund oder Media Markt auf die Sitzsäcke von Gamewarez, die zudem auch auf Events wie der gamescom oder dem Formel-1-Grand-Prix von Großbritannien in Silverstone zu finden sind.


Fazit:

AwardDer Gamewarez Classic Mesh Fire ist ein herausragender Sitzsack, der vollends überzeugt. Der Sitzkomfort ist über jeden Zweifel erhaben, da sich das Möbelstück dank cleverer EPS-Perlen jederzeit perfekt eurem Körper anpasst. Auch die Verarbeitungsqualität leistet sich keine Schwächen und eignet sich mit seiner wasser- und schmutzabweisenden, atmungsaktiven Beschichtungen sowohl perfekt für den Indoor- als auch den Outdoor-Einsatz.

Besonders die cleveren Seitentaschen und die Headset-Halterung sind eine hervorragende Idee, die sich bei längeren Gamingsessions als äußerst sinnvoll erweisen. Einzig und allein der recht hohe Preis für die Investition könnte mögliche Interessenten abschrecken, doch die herausragende Verarbeitung rechtfertigt diesen in meinen Augen allemal. Und letztlich wird es euch euer Rücken danken. Wer einen Sitzsack zum Zocken sucht und diesen gegebenenfalls auch mit nach draußen nehmen möchte, bekommt kaum etwas Besseres, als den Gamewarez Classic Mesh Fire.


verwandte Beiträge

Testbericht: InFamous Second Son

Testbericht: Darksiders 2 (Wii U Version)

Nature225

Descenders Review

Lars Schulze