Image default
Aktuell im Fokus

Der neue Gaming-Trend: Was man von Kitchen-Games und Co. lernen kann

Zugegeben, auf den ersten Blick haben das Kochen und Videospiele wenig bis gar nichts miteinander zu tun. Schließlich handelt es sich um zwei ziemlich unterschiedliche Aktivitäten.

Da dank Smartphone und Co. Videospiele mittlerweile allgegenwärtig sind und sich vor allem im Mobile der Trend der „Kitchen Games“ abzeichnet, wollen wir trotzdem schauen, wie sich Gaming und Kochen zusammenbringen lassen.

Foto von Maarten van den Heuvel auf Unsplash

Der neue Gaming-Trend: Kochspiele für zwischendurch

In den letzten Monaten hat sich in Sachen der besten gratis spiele ein echter Trend in App-Store und Co. abgezeichnet. Sogenannte Cooking bzw. Kitchengames werden immer beliebter.

Mittlerweile gibt es diverse Arten von Kochspielen, die für die verschiedensten Plattformen verfügbar sind. Vom einfachen, kostenlosen Browsergame bis hin zu komplexen Spiel für Smartphone oder Konsole bieten Kochspiele eine unterhaltsame Möglichkeit, das Kochen zu lernen und gleichzeitig Spaß zu haben.

Ein einfaches Kochspiel ist beispielsweise Cooking Dash. Hier arbeitet der Spieler als Chefkoch und muss verschiedene Gerichte zubereiten, um die Gäste zufriedenzustellen. Das Spiel bietet eine unterhaltsame Möglichkeit, grundlegende Koch-Skills zu erlernen und gleichzeitig Zeitmanagement-Fähigkeiten zu entwickeln. Denn bei einem schmackhaften Menü muss natürlich alles auf die Minute genau getimed sein.

Ein weiteres Beispiel für ein beliebtes Kochspiel ist Overcooked. Hier ist der Spieler Teil eines Küchenteams, welches in einer Großküche Speisen im Akkord zubereiten muss. Das Spiel ist auf verschiedenen Plattformen wie Xbox, PlayStation und PC verfügbar und vereint das Kochen unter Zeitdruck mit allen anderen anfallenden Arbeiten in der Küche. Schließlich müssen die Zutaten gewaschen und vorbereitet oder die Spülmaschine ein- und ausgeräumt werden.


Spielend Rezepte lernen mit Smartphone und Co.

Foto von Jeff Sheldon auf Unsplash

Empfehlenswert sind auch Apps und Websites, welche einem simpel und spielerisch das Kochen sowie neue Rezepte beibringen.

Hier ist zum Beispiel die App Kitchen Stories zu nennen. Kitchen Stories bietet eine Vielzahl von Rezepten, die Schritt für Schritt erklärt werden. Außerdem bietet die App eine Funktion, in der die Zutaten für ein bestimmtes Gericht direkt auf eine Einkaufsliste gesetzt werden.

Die App Tasty bietet ebenfalls eine Vielzahl von Rezepten an. Der große Vorteil ist hier, dass in der Regel hilfreiche Erklärvideos angefügt werden. Die Videos zeigen Schritt für Schritt, wie die verschiedenen Menüs zubereitet werden – auf eine unterhaltsame Weise.


Die Vorteile von Gaming und Kochen

Die Verbindung von Gaming und Kochen hat also so seine ganz eigenen Vorteile. Kochspiele bieten eine unterhaltsame Möglichkeit, bestimmte Gerichte zu lernen, ohne sich in einer echten Küche die Finger zu verbrennen. Kitchen-Games wie Overcooked tragen zudem dazu bei, Zeitmanagement-Fähigkeiten und Teamwork zu verbessern – Fähigkeiten, die im echten Leben auch außerhalb der Küche von Vorteil sein können.

Apps und Websites, die sich mit Kochen und Ernährung beschäftigen, sind eine unterhaltsame Möglichkeit, neue Rezepte zu entdecken und Schritt für Schritt zu lernen, wie diese zubereitet werden. Diese Plattformen sind in der Regel sehr benutzerfreundlich und bieten interaktive Mitmach-Möglichkeiten.

Letztlich kann das Kochen einfach ein entspannendes Hobby sein, mit dem sich Stress abbauen und neue Kulturen kennenlernen lassen. Durch die Verbindung von Smartphone und Kochen können zwei verschiedene Bereiche sinnvoll kombiniert werden. Probieren Sie es einfach mal aus!

Related posts

Call of Duty: Modern Warfare Details zum Multiplayer bekannt

Die besten Racing-Games für die NextGen-Konsolen

Christian Ibe

Nintendo Switch Online Expansion Pak vorgestellt: So könnte Nintendo sich online noch weiter entwickeln.

Christian Ibe