Image default
PS4 Tests Xbox One

Life is Strange 2 – Episode 2 im Test

Lange haben Serienfans auf Episode 2 von Life is Strange 2 warten müssen. Wollten wir doch sicherlich alle endlich erfahren wie sich die Geschichte rund um die zwei Brüder weiterentwickeln wird. Doch hat sich das Warten gelohnt? Lohnt überhaupt ein Kauf des Episodenpakets? Denn einen gewissen Vertrauensvorschuß fordert Publisher Square Enix seinen Fans ab. Life is Strange 2 kann man ab Episode 2 nicht mehr in einzelnen Episoden kaufen. Ihr werdet gleich für alle ausstehenden Episoden auf einmal zur Kasse gebeten.

Life is Strange 2 - Episode 2


Wiedersehen mit Captain Spirit

Zur Handlung wollen wir uns gar nicht im großen Umfang äußern. Nur so viel sei gesagt: Life is Strange 2 – Episode 2 setzt etwas nach der Vorgängerepisode an, nicht direkt im Anschluß. Was während des Zeitsprungs geschehen ist werdet ihr aber im Verlauf der Episode erfahren. Und auch dies seid Vorweg genommen: Es gibt ein Wiedersehen mit Captain Spirit. Auch dies war bereits im Vorfeld bekannt. Wer das kostenlose Mini-Abenteuer also noch nicht gespielt hat, der sollte dies nun vor Life is Strange 2 – Episode 2 nachholen. Nicht etwa wegen der tiefgreifend anderen Spielerfahrung, die ihr mit euren Handlungen im Mini-Abenteuer auslösen würdet, vielmehr deshalb, weil ihr dann gänzlich in die Welt des Spieles eintauchen könnt und Querverweise versteht.

Life is Strange 2 - Episode 2
Endlich gibt es auch ein Widersheen mit Capzain Spirit aus dem kleinen Prequel zu LIS 2

Die Handlung bleibt interessant

Die grundsätzlich interessant bleibende Handlung zieht unserer Ansicht nach nämlich einen nicht zu unterschätzenden Teil ihres Reizes aus dem kleinen Crossover. Schlecht ist die Geschichte um die Brüder zwar in keinem Fall, um wirklich herausragend zu sein ist das Hintergrundwissen allerdings unabdingbar. Das ist einerseits schade, weil wir nicht glauben, dass jeder Spieler die Mini-Episode spielt. Andererseits weiß diese Verknüpfung aber zu gefallen. Denn die wirklichen Serien-Fans dürfen hier weitaus tiefer eintauchen, als es sonst möglich wäre. Davon abgesehen hat die Handlung der zweiten Episode viel mit Regeln zu tun, wie schon der Titel „Rules“ besagt. Hier könnten wichtige Grundsteine dafür gelegt werden, wie sich euer kleiner Bruder in weiteren Episoden verhält, haben wir den Verdacht.

Eine der neuen Begegnungen in Life is Strange 2 – Episode 2. Wir messen dieser mehr bedeutung zu, als es den Anschein haben mag. Ob wir wohl recht behalten? Weitere Episoden werden es zeigen.

Life ist Strange 2 – Episode 2: Technik mit leichten Makeln

Grundsätzliches zu Technik und Aufmachung bleibt so, wie ihr es hier, in unserem Test zu Life is Strange 2 – Episode 1 nachlesen könnt. Allerdings war unser Spielerlebnis im Verlauf von Life is Strange 2 – Episode 2 nicht mehr ganz frei von Makeln, wie noch in der ersten Episode. Innerhalb der etwa 2,5 Stunden Spielzeit, welche von besonders aufmerksamen Sammlern, die jeden noch so kleinen Gegenstand genauestens untersuchen sicher auch noch gestreckt werden könnte, mussten wir das Spiel zweimal unterbrechen. Einmal hingen wir im endlosen Ladebildschirm fest, ein anderes Mal hatten wir über 20 Minuten das Geräusch eines Wasserhahns, der einfach nicht aufhören wollte zu plätschern im Ohr. Gerade für dieses Spiel, welches so sehr vom Eintauchen und der Atmosphäre lebt, ist dies sehr schade.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit

Life is Strange 2 bleibt auch in Episode 2 spannend. Unserer Ansicht nach ist der Vertrauensvorschuß alle Episoden zu kaufen durchaus gerechtfertigt. Allerdings muss auch klar auf leichte technische Mängel hingewiesen werden. Sollte es in der Produktion weiterer Episoden zu Zeitdruck kommen, dann dürften diese nicht weniger werden. Wir hoffen sehr, dass dieser Trend sich nicht wirklich herauskristallisiert. Wenn ihr aber so weit gekommen seid, dann wollt ihr ohnehin erfahren wie es weiter geht. Lasst euch daher die Laune nicht vom Publisher und seinem Vertriebsmodell vermiesen und gebt Life is Strange 2 – Episode 2 eine Chance. Dies gilt jedenfalls dann, wenn euch Episode 1 bereits gefallen hat.


Related posts

30 Jahre Final Fantasy: Everybody’s Golf bekommt DLC spendiert

Christian Ibe

Fortnite Rekord > Neue Meilensteine für den Shooter

Philipp Briel

Konami kündigt die PES 2018 – „Beat a Pro“ Tour an

Nature225