Image default
Guides PS4 Xbox One

Anthem – Diese 7 Tipps erleichtern euch den Einstieg ins Spiel

BioWare’s Anthem durchläuft gerade die verschiedenen Release-Phasen. Spieler mit der Premiumversion von Origin Access dürfen am PC bereits loslegen. Normale Origin Access Nutzer und EA Access Nutzer auf der Xbox können immerhin für 10 Stunden ins Spiel schnuppern. Bevor am kommenden Freitag, den 22. Februar dann alle die Welt in Anthem erkunden und erobern dürfen haben wir hier die wichtigsten Tipps zum Start für euch zusammengestellt.

Anthem


1) Fliegen will gelernt sein – Vermeidet Überhitzung bei eurem Javelin

Die Javelins in Anthem überhitzen mit der Zeit beim Verwenden der Schubdüsen. Dies tut nicht nur weh, es hindert euch oft auch im falschen Zeitpunkt schnell zu agieren. Habt die Überhitzungsanzeige im Blick und senkt die Temperatur bei Bedarf. Dies geht wenn ihr Last von den Schubdüsen nehmt indem ihr schlicht in den Sinkflug geht. Auch wenn ihr nah an Gewässern oder durch kühlende Wasserfälle fliegt, oder natürlich indem ihr ganz abtaucht. Dann solltet ihr allerdings auf euren Sauerstoffvorrat achten. Mit den richtigen Komponenten ausgerüstet überhitzt euer Javelin übrigens langsamer.


2) Das Lootsystem – Wenn man es kennt ist es einfach

Loot lassen Gegner fallen und ihr könnt ihn auch durch das Abschließen von Quests erhalten. Loot in Anthem erscheint zunächst als Symbol, welches farblich kodiert ist, aber nicht anzeigt was genau ihr erhalten habt. Erst am Ende eines Levels wird dies klar aufgezeigt. Ihr erhaltet dann die Gegenstände, die sich in der Schmiede ausrüsten lassen. Alternativ könnt ihr sie zerlegen.

Außerdem findet ihr Loot in Truhen. Ein häufiger Irrtum ist der, dass der Gütegrad der Truhe die Klasse des Inhalts beeinflusst. Lediglich die Menge des Loots in der Truhe wird hier nämlich angezeigt.

Welchen Loot ihr in Anthem erhalten könnt hängt von eurem Spielerlevel alleine ab:

  • Bis Level 9: Maximal ungewöhnlicher Loot
  • Bis Level 19: Maximal seltener Loot
  • Bis Level 29: Maximal epischer Loot
  • Ab Level 30: Chance auf Meisterwerke und sehr geringe Chance auf die höchste Stufe “Legendär”.

3) Levelaufstiege – Das bekommt ihr für eure EP

Wenn ihr fleißig EP farmt und im Pilotenlevel aufsteigt schaltet ihr alle zwei Stufen nützliche Gegenstände frei. Die folgende Liste klärt auf was es ab welchem Level gibt:

  • Level 2: Neuer Javelin
  • Level 4: Zusätzlicher Waffen-Slot
  • Level 6: Neuer Komponenten-Slot
  • Level 8: Weiterer Verbrauchsobjekte-Slot
  • Level 10: Zusätzlicher Stärkungs-Slot
  • Level 12: Weiterer Javelin
  • Level 14: Neuer Komponenten-Slot
  • Level 16: Neuer Komponenten-Slot
  • Level 18: Weiterer Verbrauchsobjekte-Slot
  • Level 20: Weiterer Javelin
  • Level 22: Neuer Komponenten-Slot
  • Level 24: Neuer Komponenten-Slot
  • Level 26: Verbrauchsobjekte-Slot
  • Level 28: Letzter Javelin
  • Level 30: Neuer Komponenten-Slot und Schwierigkeitsgrad Großmeister (erhöhte Chance auf guten Loot)

4) Zufällige Quests in Fort Tarsis

Auch wer kein Interesse an Story hat sollte die Bewohner in Fort Tarsis nicht ignorieren. Die generieren nämlich zufällige Side-Quests. Manche davon gelten als Legendärer Auftrag mit entsprechenden Chancen auf ebensolchen Loot.


5) Mehr Loot durch Schnelleinstiegs-Matchmaking

Ihr wollt schnell viel Loot? Dann solltet ihr euch vom Spiel über den Schnelleinstieg in bestehende Teams für euren Auftrag matchen lassen. Unterstützt ihr unterbesetzte Teams gibt es Bonus-Loot am Ende. Nutzt diese Funktion aber nur dann, wenn ihr nicht unbedingt jeden Funkspruch mitbekommen wollt und die Story nicht so wichtig ist. Denn die Teams können schon ein Stück weit in der anstehenden Quest vorangeschritten sein.


6) Primers und Detonators – Simpel heruntergebrochen funktionieren Kombos in Anthem so

Die vier Elementareffekte in Anthem (Feuer, Elektrizität, Säure und Eis) weisen verschiedene Eigenschaften auf. Achtet darauf Gegner mit Primern (Kreisähnliches Symbol in der Auswahl) vorzubereiten, dass ein Teamkamerad oder ihr selbst mit einem Detonator (Explosionssymbol in der Auswahl) zuschlagen kann. Oder schlagt selbst zielgerichtet zu, wenn Gegner geprimed bereitstehen. So entstehen die Kombos in Anthem, mit ihrem vernichtenden Schaden. Einen geprimedten Gegner erkennt ihr am Symbol neben seinem Namen. Verschiedene Gegnertypen reagieren auf verschiedene Effekte immun. Hier hilft nur etwas Lernen.


7) Das Allianz-System in Anthem – Die Gilde aller Spieler

Statt auf ein herkömmliches Gildensystem setzt Anthem auf Allianzen. Diese müsst ihr nicht aktiv bilden, ihr seid einfach Teil davon. Alle Spieler auf eurer Freundesliste, und solche, mit denen ihr in naher Vergangenheit gespielt habt, werden eurer Allianz zugerechnet. Für die erhaltet ihr am Ende der Woche Münzen für kosmetische Anpassungen im Shop. Gewertet werden jeweils die aktivsten 5 Mitspieler oder Freunde der Woche. Zusätzliche Boni gibt es für Partys mit Freunden, wenn ihr als Team in Anthem spielt.

verwandte Beiträge

Testbericht: God Wars: Future Past

Lars Schulze

Super Meat Boy auf Nintendo Switch ein Verkaufserfolg

Christian Ibe

Masters of Anima Review

Lars Schulze