Image default
PS4 Switch Tests

The Voice of Germany – Das offizielle Videospiel! im Test

Die meisten kennen das ikonische Singstar welches damals zu PS2-Zeiten in keinem Haushalt fehlen durfte. Karaoke-Fans kennen mit Sicherheit auch die Let´s Sing Titel aus dem Hause Voxler Games. Nun bringt das Studio mit der aus dem TV bekannten Marke The Voice of Germany den Titel The Voice of Germany – Das offizielle Videospiel! auf den Markt. Ob der Titel mit der hauseigenen Konkurrenz mithalten kann und ob es sich lohnt eine Karaoke-Session zu starten, verraten wir in folgendem Test.


Dieses Video ansehen auf YouTube.

Stimmenerkennung

Bei einem Karaoke-Spiel dürfen natürlich die Mikrofone nicht fehlen. So gibt es mehrere Optionen euren engelsgleichen Gesang aufzunehmen. Schlagt Ihr bei der Retailfassung des Spiels zu, sind zwei leicht anzuschließende Mikrofone beiliegend. Greift Ihr auf die digitale Fassung zurück, habt ihr nun zwei Möglichkeiten.

Neben den erwähnten Mikrofonen der Retailfassung, könnt ihr auch eine Handyapp als Mikrofon nutzen. Diese findet ihr im Appstore wenn Ihr in der Suche „The Voice of Germany: Das offizielle Videospiel“ eingebt. Allerdings hat sie dort wiederum selbst einen anderen Namen. Wählt dort dann SingMic von VoxlerGames aus und ladet euch die App. Öffnet ihr diese, ploppt direkt die Anleitung auf und ihr könnt euer Smartphone als Mikrofon nutzen. Eine dritte Alternative sind die Mikrofone der Let´s Sing Spiele. Oder aber ihr nutzt ein Mikrofon mit 3.5mm Klinkenanschluss. Schade, dass ihr im Spiel selbst aber nicht mal wirklich singen braucht. Kurzum reicht es schon aus, wenn ihr richtig summt.

Die richtige App ist die oberste.

Genre´s für Jeden

In The Voice of Germany – Das offizielle Videospiel! stehen euch insgesamt 35 Titel zur Verfügung. Allerdings ist die Bibliothek nicht wie bei Let´s Sing erweiterbar. Genretechnisch sollte für jeden etwas dabei sein. Von Rock über Pop bis Elektro oder auch 80s ist somit eine gewissen Bandbreite vertreten.

Fanta Vier mit Clueso.

 

Songliste:

  • Marie Wegener – Königlich
  • Die Fantastischen Vier ft. Clueso – Zusammen
  • Wincent Weiss – An Wunder
  • Kay One ft. Pietro Lombardi – Senorita
  • Nico Santos – Rooftop
  • voXXclub – I mog di so
  • Max Giesinger – Wenn sie tanzt
  • Tim Bendzko – Keine Maschine
  • Calvin Harris & Dua Lipa – One Kiss
  • Ariana Grande – no tears left to cry
  • David Guetta & Sia – Flames
  • George Ezra – Shotgun
  • Namika – Kompliziert (Beatgees Single Mix)
  • Andreas Bourani – Auf uns
  • Silbermond – Ja
  • Alice Merton – No Roots
  • ZAYN ft. Sia – Dusk till Dawn
  • Imagine Dragons – Whatever It Takes
  • Ofenbach vs. Nick Waterhouse – Katchi
  • Sam Smith – Too Good at Goodbyes
  • Kraftklub – Songs für Liam
  • Gestört aber GeiL ft. Sebastian Hämer – Ich & Du
  • Max Herre ft. Philipp Poisel – Wolke 7
  • Peter Fox – Haus am See
  • Alan Walker – Faded
  • Clean Bandit ft. Sean Paul & Anne-Marie – Rockabye
  • Pentatonix – Hallelujah
  • Lukas Graham – 7 Years
  • Robin Schulz ft. Jasmine Thompson – Sun Goes Down
  • Demi Lovato – Tell Me You Love Me
  • Roxette – It Must Have Been Love
  • Take That – Back for Good
  • Scorpions – Wind of Change
  • Rick Astley – Never Gonna Give You Up
  • Robbie Williams – Feel

Spielmodi

Passend zu der Serie gibt es eine Story die in The Voice of Germany – Das offizielle Videospiel! auf den Namen Staffel hört. So singt ihr zuerst in den Blind Auditions mit einem Song eurer Wahl. Überzeugt ihr die Jury, geht es weiter in die Battles, wo ihr die Kontrahenten des gleichen Coaches besiegen. Allerdings stehen euch ab diesem Zeitpunkt nur noch zwei Songs zur Auswahl. Selbiges gilt für die folgenden Liveshows. Setzt ihr euch wiederum bis zum Finale durch, habt ihr wieder vollen Zugrif auf die komplette Bibliothek. Hierbei ist anzumerken, dass die Story bzw. Staffel ziemlich einfach durchzuspielen ist.

Bei Karaoke Titeln darf der Party-Modus natürlich nicht fehlen. So ist es natürlich auch in The Voice of Germany – Das offizielle Videospiel! möglich mit oder gegen eure Freunde zu singen. Auch in einer Online Rangliste könnt ihr euch verewigen.

Wincent Weiss mit An Wunder.

Fazit:

The Voice of Germany – Das offizielle Videospiel! ist leider nicht so gut wie sein Konkurrent Let´s Sing. Allerdings ist es sicherlich eine gute Ergänzung. Der Wiederspielwert der Story ist quasi nicht gegeben. Sicherlich eignet sich der Titel aber für einige lustige Abende mit Freunden.

Eine Möglichkeit weitere Songs zu erwerben wäre sehr wünschenwert gewesen. Ebenso sind die Titel zwar Geschmackssache, aber „I mog di so“ haben meiner Meinung nach in einer recht ambitionierten Show nichts zu suchen. Ebenfalls fehlt die Möglichkeit einen Avatar zu wählen oder diesen eben zu gestalten.


verwandte Beiträge

Iron Galaxy will Monster Hunter: World für Capcom auf der Switch umsetzen

Nature225

Rocket League – „Rumble Mode“ kostenlos im September + Video

Christian Ibe

Mario & Luigi Superstar Saga + Bowsers Schergen Review

Nature225