Image default
PS4 Vorschau Xbox One

Hitman 2 Vorschau

Der wohl  bekannteste Auftragskiller der Videospielwelt, Agent 47, kehrt mit Hitman 2 im November diesen Jahres zurück. Auf der EGX in Berlin durften wir uns nun einen ersten Eindruck von dem Titel machen und die Vielseitigkeit des Agenten-Abenteuers unter die Lupe nehmen. Ob sich Stealth-Fans Hitman 2 am besten schon einmal vorbestellen sollten, verraten wir euch in folgender Vorschau zum Spiel.


Welcome to Miami Agent 47

Hitman 2 ist eine reinrassige Fortsetzung des Reboots der Reihe und wird von den Entwicklern sogar schon fast als „zweite“ Staffel des Agententhrillers umschrieben. Dabei erwartet euch allerdings keine lieblose Fortsetzung, sondern eine Vielzahl an sinnvollen Neuerungen, die wir ausprobieren konnten. In der von uns angespielten Version, verschlug es uns ins sonnige Miami. Agent 47 wurde von seinen Auftraggebern dazu angesetzt während eines großen Autorennens zwei Zielpersonen auszuschalten. Kein leichtes Unterfangen, wenn man bedenkt wie viele Zuschauer das Event an der Küste der Großstadt anlockt. Hierfür muss sich Agent 47 möglichst unbemerkt auf dem Eventgelände bewegen und die Zielpersonen möglichst elegant um die Ecke bringen.

Dummerweise ist eine der beiden Zielpersonen Sierra Knox. Eine erfolgreiche Rennfahrerin, die auch am beschriebenen Autorennen teilnimmt und folglich im Fokus der Medien und Zuschauer ist. Somit verschaffen wir uns zu Beginn der Mission einen Überblick über die Location. Zunächst lassen wir uns am Eingang des Geländes von der Security filzen, um keinen Eindruck zu schinden und tauchen alsbald in der Menschenmenge unter, um das Veranstaltungsgelände zu erkunden. Hier wären wir auch direkt bei der ersten Neuerung angekommen. Agent 47 kann nun, wie aus der Assassin’s Creed-Reihe bekannt, in Menschenmengen untertauchen und so den misstrauischen Blicken von Wachpersonal und Feinden entfliehen.

Um an unsere Zielperson heran zu gelangen stehen Agent 47 fast schon unzählige Möglichkeiten zur Verfügung. In der großen weitläufigen Spielwelt ergeben sich für unseren Auftragskiller immer neue Chancen, um sich dem Opfer zu nähern. So lässt sich beispielsweise auf dem öffentlichen WC eine Zutrittskarte für den VIP-Bereich finden, mit der ihr näher an die Strecke und Boxenanlagen gelangt. Mit dem nötigen Können ist es dort möglich sich als Teammitglied  oder sogar als Rennfahrer zu verkleiden und beispielsweise den Rennwagen der Zielperson zu manipulieren. Was im ersten Moment recht simpel klingt, erfordert in der Praxis allerdings viel Geschick, Überlegung und auch ein bisschen Glück. Die K.I. reagiert häufig sehr aufmerksam und misstrauisch auf euer Handeln. Selbst mit der richtigen Verkleidung, kann eure Tarnung schnell auffliegen, wenn die NPC‘s in ein unbekanntes Gesicht blicken.

Agent 47 unterwegs in Miami. In den Fanmassen kann der Agent leicht untertauchen.

Hitman 2: Vielfalt siegt

Besonders beeindruckt waren wir vor allem von der uns präsentierten spielerischen Vielfalt. Das Missionsgebiet ist weitläufig, verwinkelt und bietet viele Möglichkeiten den jeweiligen Auftrag umzusetzen. Wir benötigten dabei auch einige Versuche, um uns eine möglichst sinnvolle Taktik zurecht zu legen, um unser Missionsziel umzusetzen. Selbst eine kleine Unachtsamkeit kann zum Scheitern der Mission führen. Dadurch entsteht gewissermaßen eine sehr bedrohliche Kulisse für unseren Agenten, da an jeder Ecke eine Gefahr lauern könnte, die unsere Mission zum Scheitern bringt. Erregt ihr also doch mal zu viel Aufmerksamkeit solltet ihr immer einen Plan B in der Hinterhand haben, um an euer Missionsziel zu gelangen.

Leicht ist Hitman 2 augenscheinlich nicht und will damit an die Standards des Vorgängers anknüpfen und diese weiter verbessern. Apropos Vorgänger: Hitman 2 enthält auch die Spielkarten des Vorgängers, erweitert diese aber mit den spielerischen Neuerungen des zweiten Teils. Darüber hinaus erscheint Hitman 2 auch direkt als Komplettpaket und nicht in Episodenform.

Technisch kann das Spiel im aktuellen Stadium als solide bis gut umschrieben werden. Aufgrund der weitläufigen Areale und vielen Protagonisten, dürft ihr keine super detaillierte Optik erwarten. Nichtsdestotrotz wird ein flüssiges Spielerlebnis mit einer guten Fernsicht geboten. Akustisch mussten wir uns in der Demo-Version noch mit englischen Dialogen begnügen. Ob die finale Version auch eine deutsche Synchronisation bieten wird, konnte man uns noch nicht beantworten.

Alternative Strategie: Wenn alles nicht reicht muss unser Agent zur Waffengewalt greifen.

Prognose: Gut!

Hitman 2 ist eine solide Fortführung der Reihe mit Detailverbesserungen in vielen Bereichen. Besonders beeindruckend ist die gebotene spielerische Freiheit, die dem Auftragskiller unzählige Möglichkeiten bietet, um die einzelnen Missionen erfolgreich abzuschließen. Für Serien- und Stealthfans kommt hier ein spannendes Abenteuer mit Agent 47, bei dem wohl nicht mehr viel schiefgehen kann.   


verwandte Beiträge

PlayStation 3 und PlayStation 4 erhalten heute neue Systemupdates!

Angespielt: Mario Maker

Nature225

Titanfall 2 offiziell angekündigt – erster Teaser!

Nature225