Image default
Redablogs

Warum Mortal Kombat ein tolles Groschengrab abgeben würde…

Online-Gaming für Echt-Geld beispielsweise auf Webseiten mit Casino-Spielen ist ein Phänomen, welches hierzulande lange Zeit unter Gamern eher außer Acht gelassen wurde. Okay ich gebe zu, dass ich selber in interaktiven Werbebannern mal eine Slot-Machine betätigt habe oder auch den einen oder anderen Elfmeter geschossen habe. Aber ernsthaft solche Spiele gespielt, nein dies kam mir noch nie in den Sinn. Nun scheint am Horizont jedoch ein Name aufzutauchen, der den „Online-Spielhallen“ zu neuem Schwung verhelfen will. Bekannt als einer der Urväter des Spielens, hat Atari aktuell scheinbar ernste Absichten bald in den Markt von Online-Casino-Games vorzudringen. Laut einer Meldung von unseren Kollegen von Gamasutra plant Atari eine neue Online-Plattform mit dem passenden Namen Atari Casino, welche eine „erstklassige, interaktive Spielerfahrung für ein soziales Online-Casino bieten“ und aufgrund der Tradition des Unternehmens wohl den einen oder anderen „echten“ Videospieler anlocken soll.

Zu Street Fighter II gibt es unlängst ein Slot-Machine Spiel in diversen Online-Casinos
Zu Street Fighter II gibt es unlängst ein Slot-Machine Spiel in diversen Online-Casinos

Das Interessante ist, Atari ist nicht der erste große Name aus der Videospielwelt, der sich in diesem Territorium versucht. In der Tat, ist Capcom seit mehreren Jahren in diesem Bereich aktiv. Die Köpfe hinter Marken wie Resident Evil, Mega Man und Street Fighter, besitzen die Rechte an der Amaya Gaming Group. Genau mit dieser Firma versuchen sie seit geraumer Zeit ihr vielleicht berühmtestes Franchise, Street Fighter, im Online-Casino-Markt wie beispielsweise Inter Casino zu nutzen und damit ein neues Standbein aufzubauen. Auf mehreren Casino-Plattformen steht eine Slot-Version des Klassikers Street Fighter II zur Auswahl. Hier dürfen Gamer sich in den Kampf gegen den Oberschurken M. Bison werfen und selbigen mittels Slot-Maschine und den damit erspielten Lines einheizen. Für den Kampf stehen dabei fünf bekannte und gleichzeitig sehr beliebte Kämpfer zur Auswahl: Ryu, Ken, Sagat, Chun Li und Guile. Diese Auswahl kommt nicht von ungefähr, schaffen sie doch einen hohen Wiedererkennungswert und laden Serienkenner somit zum Spielen ein. Egal ob Einsteiger oder Profi. Die „Glücksspiel“-Variante von Street Fighter II bietet sowohl eine kostenlose Einsteigervariante oder aber eine „Profivariante“ mit Echtgeldeinsatz für geübte Glücksspieler.

Mortal Kombat auch bald als Casino-Spiel? Warum nicht!
Mortal Kombat auch bald als Casino-Spiel? Warum nicht!

Da ist es doch mehr als verwunderlich, dass es noch keine weiteren bekannten Gaming-Franchises in den Markt der Glücksspiele geschafft haben und auf Online-Casino-Webseiten den Fans das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Eine der ersten Marken, die mir bei den Street Fighter II Slot-Machines in den Sinn kam, ist ein langjähriger Konkurrent mit dem Namen Mortal Kombat. Egal ob in den Spielhallen oder aber auf Konsolen. Street Fighter und Mortal Kombat gehörten irgendwie schon immer zusammen und galten als echte Rivalen im Markt der Beat’em Ups.

Warum sollte Mortal Kombat es somit den Straßenkämpfern von Capcom nicht gleich tun und bald auch als Glücksspiel-Variante die Runde machen? Grundsätzlich könnte das Spiel ganz und gar nach dem gleichen Spielprinzip wie bei der Konkurrenz ablaufen und die Eigenheiten des Mortal Kombat-Universums nutzen. Auch als clevere Marketing-Kampagne könnte Warner Bros. eine solche Spielvariante im Vorlauf zur Einführung des kürzlich angekündigten Mortal Kombat X nutzen, um die Reihe noch populärer zu machen und somit vielleicht alte Fans zurückzugewinnen.

Der Aufwand für eine solche Aktion wäre durchaus gering. Alles was die Entwickler tun müssten, wäre eine Handvoll beliebter Mortal Kombat Figuren zu nutzen und auf dem Spielprinzip des Street-Fighter-II-Automaten aufzubauen. Bestens geeignet für den Cast wären dabei bekannte Stars wie Sonja, Scorpion, Kano, Liu Lang und auch Sub-Zero. Meinetwegen könnte auch Max seinen Weg in den Titel finden, um mit den anderen Kämpfern gegen Serien-Bösewicht Shang Tsung vor bekannten Schauplätzen der Reihe anzutreten.

Somit haben wir alles was wir brauchen, damit das Spiel Realität werden kann. Mortal Kombat ist aber nicht die einzige Beat’em Up-Marke die einen solchen Schritt wagen könnte. Man denke nur an die vielen anderen bekannten 2D-Prügler wie Marvel vs. Capcom und Co., aber wir wollen natürlich nicht vom Thema abschweifen…

Was denkt ihr: würden euch Glücksspiele mit bekannten Marken mehr ansprechen oder was haltet ihr allgemein von solchen Games? Habt ihr selber schon einmal auf Online-Casino-Plattformen gespielt und wenn ja wie waren eure Erfahrungen? Lasst es uns wissen und teilt uns eure Meinungen in den Kommentaren mit!

verwandte Beiträge

Telespielkolleg #04: Spy Fiction

Telespielkolleg #06: Maximo: Ghosts to Glory

N-Rage #2: Day-One-Patches und DLCs

Christian Ibe