Image default
News Specials

Der GZG-Newsflash der Woche (3. bis 7. November 2014)

Der Newsflash ist zurück! Nach einer Woche Pause und technischen Problemen gibt es diese Woche wieder die geballte Power an Neuigkeiten aus der Welt der Videospiele. Diese Woche war voll mit Neuigkeiten, Gerüchten und Neuankündigungen. Also genug der Vorworte und lasst uns direkt mit den News beginnen. Wie immer sei an dieser Stelle angemerkt, diese Rubrik hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Nun aber viel Spaß mit den News der Woche.

Die News

Fallout Shadow of Boston nichts weiter als ein Scherz

Diese Woche gab es endlich wieder was zu munkeln bezüglich eines möglichen Fallout 4. Immer wieder findet man Gerüchte im Netz, die eben über einen neuen Teil berichten. Schon seit 2012 wird darüber gemunkelt, dass ein mögliches Fallout 4 in Boston spielen könnte. Bestätigt wurde dies von Entwickler Bethesda aber nie offiziell. Lange war es dann wieder ruhig um Fallout 4, selbst bei der jährlichen E3 war von einer Fortsetzung keine Rede, doch die Hoffnung ist gerade bei den Fans noch sehr hoch.

Diese Woche gab es dann auch einen Grund, wieder Hoffnung zu schöpfen, denn man fand heraus, dass sich Bethesda in Deutschland die Marke „Fallout – Shadow of Boston“ sichern ließ. Damit schien endlich alles klar zu sein, die Gerüchte um Boston und einen vierten Teil schienen sich zu bewahrheiten, doch die Freude war umsonst. Über Twitter meldete sich Bethesda und erklärte dort, dass dies nicht vom Entwickler kommen würde und das sich wohl jemand einen Scherz erlaubt hat.

Es bleibt beim Status Quo, keine Ankündigung zu einem neuen Fallout, selbst nach dieser Falschmeldung bekommen wir vom Entwickler keinen Stand der Dinge und es heißt weiterhin hoffen.

Blizzard und die Blizzcon

Neues aus dem Hause Blizzard, denn gestern startete die jährliche Blizzcon und mit dem Start gab es auch direkt einige neue Ankündigungen. Die ganz große Nachricht ließ man direkt zu Beginn raus, denn es wird nach mehreren Jahren wieder eine neue Lizenz geben. Blizzard kündigte gestern offiziell Overwatch an. Overwatch wird ein teambasierter Online-Shooter für den PC.

Auch bei ihrem neuen Titel setzt Blizzard auf Helden mit besonderen Fähigkeiten, die euch zur Auswahl stehen. Neben den Helden habt ihr auch die Wahl aus vier Rollen: Offensiv, Defensiv, Tank oder Unterstützung, die sich selbst erklären dürften. Das Team steht hierbei im Fokus und dementsprechend auch teambasierte Ziele wie etwa die Frachtbeförderung oder die Punkteroberung. Einen offiziellen Termin für den Release gibt es zwar noch nicht, aber die Beta wird 2015 starten, für die man sich hier registrieren lassen kann.

Neben Overwatch kündigte Blizzard auch das letzte Kapitel für Starcraft 2 an. Mit Legacy of the Void wird die Geschichte sein Ende finden. Neben dem Abschluss der Story wird das letzte Kapitel auch mit zwei Multiplayer-Modi erscheinen, die auf den Namen Archon und Allied Commander hören. Auch hier steht ein Termin noch aus.

Neben den beiden Spiele-Ankündigungen gab es auch neues zum Warcraft-Film. Regisseur Duncan Jones (Moon, Source Code) war anwesend und sprach über den Film. So erklärte er den Anwesenden, dass er aus dem Film mehr machen wolle als ein reines Schlachtfest, er wolle dem Publikum die beiden Seiten näher bringen. Der Film soll keine Partei für die Allianz oder die Horde ergreifen, sondern die Sichtweisen und Beweggründe beider Seiten offen legen und den Zuschauer selber entscheiden lassen für welche Seite man mitfühlt. Der Film soll dementsprechend zu 50 Prozent aus der Sicht der Allianz spielen, die andere Hälfte dementsprechend aus der Sicht der Horde.

Das Projekt, das bereits 2006 angekündigt wurde, wird endlich seinen Abschluss finden. Die anwesenden Besucher kamen auch direkt in den Genuss eines ersten Trailers. Der war aber nur Blizzcon-exklusiv und nicht für die Öffentlichkeit gedacht. Dafür gibt es aber einen Start-Termin, am 10. März 2016 wird Warcraft in die Kinos kommen.

Poster der AllianzPoster der Horde

Nintendo schlägt mit Ankündigungen um sich

Auch Entwickler Nintendo sorgte diese Woche wieder für viel Aufsehen. Unter der Woche hielt man wieder eine Nintendo Direct-Ausgabe ab, die gefüllt war mit neuen Ankündigungen, darunter auch eine gigantische Meldung, die für ordentlichen Hype in den Social-Media-Kanälen sorgte. Direkt am Anfang ließ man die Bombe platzen: The Legend of Zelda: Majora’s Mask wird für den Nintendo 3DS erscheinen! Lange haben Fans auf diese Meldung gehofft, nun wird sie wahr. Nachdem bereits Ocarina of Time seinen Weg auf die Handheld-Konsole fand, wird auch der Nachfolger folgen. Zu erwarten ist der Titel Anfang 2015, es wird  auch eine schicke Limited Edition geben, die allerlei Boni beinhaltet.

The Legend of Zelda Majoras Mask 3D LE

Majora’s Mask war aber nicht die einzige Ankündigung. So wurden die in dieser Woche erschienen Titel NES Ultimate Remix und Shovel Knight beworben. Das auf der E3 vorgestellte Project S.T.E.A.M bekam einen Termin und wird im Mai 2015 erscheinen. Captain Toad wird seinen abenteuerlichen Weg eher auf der Wii U beginnen, nämlich bereits am 2. Januar. Im zweiten Halbjahr 2015 erscheint dann auch Kirby and the Rainbow Paintbrush. Duck Hunt wird nach seinem Auftritt bei Super Smash Bros. auch für die Virtual Console erscheinen und das erste DLC-Paket für Mario Kart 8 wird am 13. November erscheinen und euch auch nach Hyrule führen.

Aber auch das war noch nicht alles, so könnt ihr in Monster Hunter 4: Ultimate dem Katzen-Wesen Felyne in ein Mario- beziehungsweise Luigi-Kostüm stecken. Die Pikmin Short Movies wurden gezeigt, die ihr für 4,99 Euro pro Episode erwerben könnt. Das neue Logo von Xenoblade Chronicles X wurde offenbart, leider gab es ansonsten weniger neues zum Titel. Die amiibo-Figuren waren ebenfalls ein Thema. Die Figuren können auch bei Hyrule Warriors zum Einsatz kommen und besorgen euch nicht nur Materialen und Rubine, sondern auch neue Waffen. Aber auch Mario Kart 8 wird von den amiibo-Figuren unterstützt und versorgen eure Mii’s mit neuen Kostümen. Zum Abschluss gab es dann noch einen neuen Trailer zu Splatoon.

Wenn Nintendo einmal ins Rollen kommt, dann ist es schwer den japanischen Giganten zu stoppen und so dominierte Nintendo mit ihrer Direct die Woche und als Fan sowie Besitzer der Konsolen kann man sich mächtig auf die kommenden Monate freuen.

Die Kurzmeldungen

  • Es wird 2015 neue Sega-Arcade-Titel für den 3DS geben. Insgesamt werden es fünf Titel sein, After Burner II, Fantasy Zone 1 und 2, Out Run und Thunder Blade.
  • Final Fantasy Type-0 könnte bei einem Erfolg zu einer neuen Reihe werden, die parallel zu den Haupt-Spielen läuft.
  • CD Project hat 16 DLCs (!) für The Witcher 3 angekündigt, aber alle werden kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Screenshots könnten einen möglichen dritten Teil von Just Cause offenbart haben. Die Avalanche Studios schweigen noch.
  • Dragon Age: Inquisition erreicht bereits den Gold-Status.
  • Full Control bringt mit Space Hulk: Ascension Edition das klassische Brettspiel auf dem PC. Release ist der 12. November.
  • Ein kurioser Glitch sorgt bei Super Smash Bros. für den 3DS für eine Online-Sperre von 136 Jahren!
  • Shigeru Miyamoto bestätigte, dass man durch den Erfolg von Hyrule Warriors auch zukünftig mehr auf Dritthersteller setzen möchte.
  • Electronic Arts Versuch, Erfolg mit dem MOBA Dawngate zu haben, ist gescheitert. Bereits nach sechs Monaten in der Beta-Phase ist Schluss.
  • Keine große Überraschungen, Entwickler Bungie arbeitet neben den DLCs für Destiny bereits an einen zweiten Teil.
  • Watch_Dogs hat sich weltweit insgesamt neun Millionen Mal verkauft.
  • Bioware könnten sich ein Remake der Mass-Effect-Trilogie für Next-Gen-Konsolen vorstellen und haben in einem Stream zum N7 Day einige interessante Konzeptgrafiken vorgestellt, an denen sich der nächste Teil der Weltraum-Saga orientieren wird.
Out Run ist nur einer von fünf Klassikern für den 3DSFF Type-0 könnte sich zu einer ganzen Reihe mausern.16 kostenlose DLCs angekündigt.Steht uns Just Cause 3 bevor?Bereits jetzt den Gold-Status erreicht. Space Hulk erscheint am 12. November.Glitch sorgt für 136 Jahre Online-Sperre.Hyrule Warriors könnte erst der Anfang der Dritthersteller-Kooperation sein.Dawngate wird bereits nach sechs Monaten den Stecker gezogen.Destiny 2 ist bereits in Entwicklung.Weltweit verkaufte sich Watch_Dogs neun Millionen Mal.Die ersten Konzeptgrafiken zum nächsten Mass Effect sehen bedrohlich gut aus.

Ihr habt eine interessante Meldung gefunden? Eine News, die skurril ist und/oder kurios? Na, dann immer her damit. Sendet euren Vorschlag entweder an meine Wenigkeit bei Twitter oder an den GamezGeneration-Account oder per Mail an cthullu91@gmx.de. Wir freuen uns über eure Vorschläge und vielleicht seid ihr ja schon nächste Woche Teil der Wochennews.

verwandte Beiträge

Uncharted 3 – Drake’s Deception

Destiny – Raids mit 6 Spielern

JamSession #017: Rückblick auf die Indie Arena

Tim Rozenski