Image default
News Nintendo

Wie sich der Metal Gear Solid Regisseur einen Zelda Film vorstellt

Regisseur Jordan Vogt-Roberts ist derzeit mit der Umsetzung des Metal Gear Solid Films beschäftigt und hatte erst vor wenigen Tagen einige Ideen zu einem möglichen Metroid Film geteilt. Auf der San Diego Comic Con 2018 äußerte er sich allerdings gegenüber IGN, wie es sich einen Zelda-Kinofilm vorstellen würde. 

„Die Sache ist die: Zelda ist nicht Der Herr der Ringe, richtig?“

Man dürfe nicht vergessen, wie schrullig und bizarr Zelda ist, so Vogt-Roberts. Man müsse einen Weg finden, das klassische Zelda mit dem neuen Stil aus Breath of the Wild zu fusionieren, sagte der Regisseur weiter.

Seine Idee wäre, das klassische Fantasy-Setting aus The Ocarina of Time oder A Link to the Past mit den neuen „Pseudo-tech“ Ansätzen wie Lasern und anderen Dingen zu fusionieren. Allerdings in einer Art, die die Zuscher nicht überfordern würde. 

Würde er einen Zelda-Film drehen, würde Vogt-Roberts Link nicht sprechen lassen, verrät der Regisseur:

„Ich finde, Link sollte den gesamten Film über nicht sprechen.“

Das gesamte Interview, auch in Videoform, findet ihr bei den Kollegen von IGN


 

verwandte Beiträge

Arena of Valor: Moren ballert sich den Weg frei

Dennis Wagner

PlayStation 4 Pro 500 Million Limited Edition angekündigt

Philipp Briel

amazon.de: Die Xbox One X ist aktuell im Angebot

Nature225