Image default
Hardware Switch

snakebyte Switch 9in1 STARTER:KIT PRO im Test

Sommerzeit ist Reisezeit und für viele Gamer:Innen ist natürlich die Nintendo Switch eine der besten Reisebegleitungen überhaupt. Damit die Hybridkonsole aber auch Reisen ohne Kratzer übersteht und bestens ausgerüstet ist, bieten viele Hersteller passende Zubehörpakete an. Passenderweise haben wir uns von snakebyte das Switch 9in1 STARTER:KIT PRO genauer angesehen, welches für 19,99 Euro verkauft wird. Ob sich das Komplettset lohnt, verraten wir euch in folgenden Testbericht.

Inhalt des STARTER:KIT PRO für Nintendo Switch

Das Rundum-Sorglos-Paket

Wie es der Name schon verrät bietet das 9in1 STARTER:KIT PRO für Nintendo Switch gleich neun Produkte in einem Komplettpaket, sodass ihr eine sehr gute Grundausrüstung für eure Hybrid-Konsole erhaltet.

Folgende Zubehörartikel befinden sich in dem Set:

  • Eine robuste Tragetasche mit Handschlaufe und Verstaumöglichkeiten für Zubehör und Games
  • Ein Paar Kopfhörer
  • Zwei Control Caps
  • Ein Panzerglasschutz für das Switch-Display
  • Zwei Silikon-Hüllen für die Joy-Con-Hälften
  • Ein Reinigungstuch

Bei einem Preis von 19,99 Euro ist dies eine ganze Menge an Inhalte und quasi alles was man für den Start der Konsole benötigt. Das Highlight stellt ganz klar die robuste Tragetasche dar, die im schlichten schwarz samt roten Logo-Print daherkommt. In ihr ist genug Platz für eure Nintendo Switch und sie bietet eine Schutzklappe mit Platz für bis zu zwölf Spielmodule. Ebenso besteht die Möglichkeit hinter einer kleinen gewebten Trennwand Zubehör wie Kopfhörer oder aber das Reinigungstuch zu verstauen.

Ebenfalls sehr positiv überrascht war ich von dem Panzerglasschutz mit dem Härtegrad H9, der sich blasenfrei und sehr einfach anbringen lässt und euer Display vor fiesen Kratzern oder Verschmutzungen schützt. Eine Entspiegelung bietet die Schutzfolie bei diesem Preis allerdings nicht, sodass ihr bei direktem Sonnenlicht weiterhin mit Reflexionen leben müsst.

Die Tasche ist eines der Highlights im Lieferumfang.

Unschöne Fingerabdrücke bekommt ihr im Übrigen ganz einfach mit dem Reinigungstuch entfernt, dass seinen Job zufriedenstellend erfüllt und auch die Flecken von anderen Displays mühelos entfernt.

Für mehr Komfort beim Gaming sollen sowohl die Control Caps als auch die Silikon-Hüllen für die beiden Joy-Con sorgen. Während erstere zu mehr Griffigkeit an den Analogsticks sorgen sollen und in den Farben rot und schwarz beiliegen, schützen die beiden Silikon-Hüllen sowohl den rechten als auch linken Joy-Con. Positiv fällt dabei auf, dass selbst bei angelegter Silikon-Hülle weiterhin die Handgelenksschlaufen der Joy-Con-Hälften genutzt werden können. Positiv sei noch zu erwähnen, dass weder die Caps noch die Hüllen unangenehm nach Plastik- oder Gummi riechen.

Während die bisher genannten Produkte allesamt überzeugen konnten, kommen wir nun zum „Schlusslicht“ des Zubehörpaketes. Die 3,5mm Kopfhörer sind qualitativ in Sachen Soundqualität nicht wirklich gut gelungen. Ehrlicherweise muss man allerdings auch zugeben, dass dies bei dem Gesamtpreis des Paketes auch etwas vermessen wäre. Viele Klänge klingen sehr blass und blechern, sodass wir für ein ausgewogenes Soundgefühl zu separat gekauften Kopfhörern raten.

Können ebenfalls überzeugen und riechen nicht unangenehm: Die Silikon-Hüllen

AwardFazit:

Snakebyte liefert mit dem Switch 9in1 STARTER:KIT Pro ein tolles Komplettpaket zu einem fast unschlagbaren Preis von rund 20 Euro ab. Trotz des geringen Preises können fast alle Zubehörteile aus dem Paket überzeugen und bieten eine gute bis sehr gute Qualität. Besonders überzeugen konnten die Schutzhülle, der Displayschutz sowie die Silikon-Hüllen für die Joy-Con. Häufig kostet allein eine Schutzhülle für die Hybridkonsole 20 Euro, sodass ihr mit dem STARTER:KIT Pro nicht viel falsch machen könnt und eure Nintendo Switch sicher und wohlbehalten auch mit auf Reisen nehmen könnt, ohne Kratzer oder Sturzschäden zu befürchten.


 

Related posts

FIFA 19 Vorschau (Nintendo Switch)

Philipp Briel

Nintendo Switch-Version von The Outer Worlds wegen Coronavirus verschoben

Christian Ibe

Immortals Fenyx Rising im Testbericht

Christian Ibe