Image default
News PS4 Switch Xbox One

Referenz zu Conker’s Bad Fur Day in Yooka-Laylee entdeckt

In der kommenden Woche erscheint mit Yooka-Laylee endlich eines der am meisten erwarteten Spiele des Jahres 2017. Das klassische 3D-Jump ’n‘ Run von Playtonic Games soll das tot gelaubte Genre erneut hell erstrahlen lassen.

Die Entwickler hinter Yooka-Laylee haben eine Menge Erfahrung mit solchen Spielen, immerhin setzt sich das neue Studio aus einigen ehemaligen Mitgliedern von Rareware zusammen. Und die haben uns immerhin mit Banjo-Kazooie, Donkey Kong 64 oder Conker’s Bad Fur Day einige unvergessliche Kindheitserinnerungen beschert.


Yooka-Laylee – Referenz zu Conker’s Bad Fur Day und vieles mehr

Auch ihr neues Projekt bietet offensichtlich wieder eine gehörige Portion des typischen Rare-Humors. So wartet der Plattformer mit unzähligen mehr oder weniger witzigen Easter Eggs und Referenzen auf.

In einem Level des Spiels findet sich beispielsweise eine Anspielung auf Conker’s Bad Fur Day, welches von nun mehr 16 Jahren für das Nintendo 64 erschienen ist. Unsere Kollegen von GameXplain konnten das Spiel bereits spielen und haben ein kurzes Video dazu veröffentlicht. 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

In dem kurzen Video sind auch weitere Anspielungen zu sehen die beweisen, dass auch Yooka-Laylee wieder die Art Humor bieten dürfte, die wir von den Entwicklern kennen und lieben.

Ein weiteres Beispiel gefällig? Als Aprilscherz vor zwei Tagen veröffentlichte Playtonic Games den Yooka-Laylee Rap. Eine offensichtliche Hommage an den Donkey Kong Rap aus Donkey Kong 64.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Am 11. April können wir endlich selbst auf Easter Egg Suche gehen, denn dann erscheint Yooka-Laylee für PlayStation 4 und Xbox One. Die Version für Nintendo Switch wird später erscheinen.


Produkte von Amazon.de

verwandte Beiträge

Battlefield V: Neuer Trailer stellt Battle Royale-Modus Firestorm vor!

Philipp Briel

Turnierhinweis > Nintendo Switch 4ever! und Nintendo Switch Club Deutschland machen gemeinsame Sache

Lars Schulze

DreamsWorks Dragons – Aufbruch neuer Reiter im Test

GZG Redaktion