Image default
Hardware PC PS4 Specials Switch Xbox One

Razer hebt Konsolen-Streaming auf ein neues Level

Peripheriehersteller Razer ist vor allem PC-Spielern schon seit vielen Jahren ein Begriff. Zuletzt wandte sich das Unternehmen allerdings auch vermehrt dem Konsolenbereich zu und veröffentlichte überzeugendes Zubehör wie den Razer Raiju Ultimate oder das Razer Thresher 7.1-Headset. Mit der neuen Broadcaster-Reihe hebt der Hersteller jetzt das Streaming von Konsolen auf ein ganz neues Level. Wir haben uns die Razer Ripsaw HD und das Razer Seiren X-Mikrofon einmal genauer angeschaut.


Mehr Professionalität im Konsolen-Streaming mit der Razer Ripsaw HD

PC-Streamern, die ihre Spiele auf Twitch, Mixer und Co übertragen wollen, stehen zahlreiche Optionen offen. Konsoleros hingegen mussten bislang mit deutlich mehr Einschränkungen leben. Mit der neuen Capture Card Razer Ripsaw HD und dem professionellen Streaming-Mikrofon Razer Seiren X for PlayStation 4 sind ab sofort noch professionellere und bessere Livestreams von der Konsole möglich.

Bei der 169,99 Euro teuren Ripsaw HD handelt es sich um den Nachfolger des Erstlings aus dem Jahr 2016 und im Grunde genommen um eine klassische Capture Card, wie wir sie beispielsweise von Elgato kennen. Im Vergleich zum Konkurrenten verzichtet der Hersteller hier allerdings auf eine eigene Software, mit der wir Spielszenen komfortabel mit einem Knopfdruck aufnehmen können.

Das ist allerdings nicht weiter tragisch, denn die Ripsaw HD ist mit nahezu allen Softwarelösungen wie Open Broadcaster oder XSplit kompatibel. Damit arbeiten auch die bekanntesten Streamer, immerhin geben uns die Programme zahlreiche Individualisierungs- und Einstellungsmöglichkeiten an die Hand.

Während Übertragungen von der Konsole meist über die jeweilige App des Streamingdienstes gestartet werden, müssen wir die Ripsaw HD zunächst mit dem PC verbinden und in der entsprechenden Software einrichten. Das wirkt anfangs ein wenig umständlich, doch die Vorteile liegen auf der Hand.

Eine hochwertige Capture Card und ein Streaming-Mikrofon von Razer
Mit der Razer Ripsaw HD und dem Razer Seiren X liefert der Hersteller zwei überzeugende Geräte ab

Razer Ripsaw HD mit überzeugender Qualität

Immerhin können wir so unseren Livestream mit Overlays und anderen Funktionen erweitern und unsere Videos direkt auf der Festplatte abspeichern. So sind Aufnahmen und Livestreams in unkomprimiertem 1080p mit 60 fps möglich. Dank 4K-60fps-Passthrough können wir unsere Spielerfahrung in der Software in voller Auflösung und Qualität genießen und das noch dazu ohne erkennbaren Input-Lag.

Wir können also problemlos dem Geschehen auf dem Bildschirm folgen, während die Software unsere Übertragung oder Aufnahme regelt. Die Bildqualität der Razer Ripsaw HD kann dabei auf ganzer Linie überzeugen und besticht durch eine exzellente Schärfe und satte Farben. Im direkten Vergleich zur Elgato Game Capture HD60 S hat Razer hier die Nase vorne. Bildaussetzer oder Artefakte suchen wir erfreulicherweise vergebens.

Die Razer Ripsaw HD stellt in sachen Bildqualität die Konkurrenten in den Schatten.

Dank integriertem Audio-Mixer können wir Mikrofon und Kopfhörer über die 3,5-mm-Klinkeneingänge direkt an die Capture Card anschließen. Den Lautstärkepegel dürfen wir dabei über die Razer Synapse 3-Software getrennt voneinander regeln. Der Umweg über eine Aufnahmesoftware entfällt dabei komplett, wir können unsere Streams oder Videos somit direkt während der Aufnahme vertonen.

Während der Umweg über externe Streaming-Programme anfangs gerade für Konsolenspieler etwas Eingewöhnungzeit benötigt, avancierte die Razer Ripsaw HD dank nahezu nicht vorhandener Latenz und herausragender Bildqualität für uns binnen kürzester Zeit zur bevorzugten Capture Card.

An der Front der Razer Ripsaw HD finden wir 2 3,5-mm-KlinkeneingängeZwei HDMI-Eingänge und der USB-Anschluss füllen die Rückseite aus

Razer Seiren X for PS4 –Profi-Mikrofon zum fairen Preis

Weiter geht es mit dem Razer Seiren X for PS4. Dabei handelt es sich um ein offiziell von Sony lizenziertes Profi-Mikrofon für die PlayStation 4, das sich erfreulicherweise allerdings auch problemlos am PC verwenden lässt.

Im Vergleich zum Original, das vor knapp einem Jahr erschien, erstrahlt das Mikro jetzt im typischen PlayStation-Blau, während aus technischer Sicht dieselbe hochwertige Hardware zum Einsatz kommt.

Es handelt es also um ein Kondensatormikrofon, das gemeinsam mit Streaming-Profis entwickelt wurde und dank simpler Plug-&-Play-Funktionalität in wenigen Sekunden einsatzbereit ist. Eine Besonderheit ist das „Superniere“ Aufnahmemuster zur Verringerung von Hintergrundgeräuschen, während die kompakte Bauweise das Seiren X auch zum idealen Begleiter für unterwegs macht.

Klein, leicht, Robust: Die Verarbeitung überzeugt

Die Verarbeitung des aus festem Kunststoff gefertigten Mikrofons mit Pop-Schutz aus Metall kann vollends überzeugen, während die Wahl der Materialen für ein niedriges Gewicht von gerade einmal knapp 700 Gramm sorgt.

Auf der Unterseite finden wir zudem einen 3,5-mm-Klinkeneingang, an dem wir unsere Kopfhörer anschließen können. Somit erfolgt die gesamte Audiowiedergabe und –aufnahme direkt über das Seiren X und das komplett ohne Qualitätsverlust. An der Front finden sich ein Regler, um den Spielesound lauter oder leiser zu stellen sowie ein Knopf zum Stummschalten des Mikrofons.

Die minimale Abtastrate liegt bei 44,1 kHz, während der gesamte Frequenzbereich von 20 Hz–20 kHz abgedeckt wird. Das sind auf dem Papier bereits gute Werte, die in der Praxis tatsächlich überzeugen können.

Mit dem Razer Seiren X hebt ihr eure Streaming-Ambitionen aufs nächste Level.
Razer Seiren X: Ein hochwertiges Kondensatormikrofon für PC und PlayStation 4.

Satter und kristallklarer Sound

Tatsächlich gelingt es dem Razer Seiren X for PS4, nahezu alle störenden Hintergrundgeräusche herauszufiltern und unsere Stimme kristallklar zu übertragen. Nur Nebengeräusche in der direkten Nähe, beispielsweise durch eine laute Tastatur sind hörbar. Außerdem sollten wir darauf achten, das Mikrofon nicht in der direkten Nähe anderer Elektrogeräte zu betreiben, da es sonst zu Störgeräuschen kommt.

Haben wir die bevorzugte Position für das Mikro aber erst einmal gefunden, können wir die herausragende Klangqualität des Mikrofons vollends genießen. Wir sind jederzeit klar zu verstehen, während die verschiedenen Frequenzbereiche differenziert abgebildet werden. Tatsächlich konnte das Razer Seiren X for PS4 sogar unserem bisherigen Mikrofon, dem t.bone SC450, den Rang ablaufen.

Etwas schade ist hingegen, dass sich Razer fast ausschließlich auf automatisierte Soundeinstellungen verlässt. Weitere Einstellungsmöglichkeiten oder Presets bietet das Seiren X leider nicht. Aufgrund der ohnehin hohen Tonqualität lässt sich das aber allemal verschmerzen.

Egal ob an PlayStation 4 oder am PC: Das Razer Seiren X hat uns im Test vollends überzeugt und bietet für knapp 109,99 Euro kaum Anlass zur Kritik.

Abgerundet wird das Broacaster-Lineup von Razer übrigens noch durch die Razer Kiyo-Webcam, die wir allerdings noch nicht selbst testen konnten. Dank integrierter Ringleuchte mit 12 weißen LEDs und 12-stufiger Regelung rückt ihr euch mit der Kiyo immer ins bestmögliche Licht. Ein integriertes Mikrofon und eine vollständig individualisierbare Kamera-Steuerung machen die 109,99 Euro teure Razer Kiyo zum idealen Begleiter für Videochats und Livestreams.

Technisch macht das Razer Seiren X eine Menge her.
Satter Klang und hochwertige Materialien: das Razer Seiren X leistet sich kaum Patzer.

Fazit:

Mit der generalüberholten Broadcaster-Reihe hat sich Razer einmal mehr selbst übertroffen und liefert mit der Razer Ripsaw HD eine herausragende Capture Card ab. Die Ersteinrichtung fällt für Konsolenspieler zwar etwas umständlich aus, doch nach kurzer Eingewöhnung werden die Vorteile an Softwarelösungen wie OBS oder XSplit offensichtlich.

Dank 4K-Passthrough genießen wir unsere Spiele ohne Qualitätsverluste und Verzögerungen am PC und übertragen diese in 1080p mit 60 fps und mit überragender Bildschärfe auf Twitch und Co. Auch Aufnahmen können mit hoher Bildqualität und satten Farben überzeugen. Nennenswerte Fehler leistet sich die Razer Ripsaw HD keine, weshalb wir eine klare Kaufempfehlung aussprechen können.

Ähnlich verhält es sich mit dem Razer Seiren X for PS4, das trotz geringem Gewicht und kompakter Bauweise auf ganzer Linie überzeugen kann. Vor allem die Klangqualität kann sich sehen (oder hören) lassen. Ein herausragendes Mikrofon für PlayStation 4 und den PC, das vor allem mit einer gelungenen Unterdrückung on Hintergrundgeräuschen punktet.

Egal ob ihr erst ins Streaming einsteigen oder euren Ambitionen  mehr Professionalität verleihen wollt: Mit der Ripsaw HD und dem Seiren X for PS4 erhaltet ihr herausragende Komponenten zu einem absolut fairen Preis. Klare Kaufempfehlung.


Die 5 besten Headsets für Apex Legends

verwandte Beiträge

A Way Out – Neue Infos zur Spielzeit, Switch-Version und mehr

Christian Ibe

Closed-Beta zu Dissidia Final Fantasy NT hat einen Termin für Europa

Lars Schulze

Overwatch: Weihnachts-Event ist gestartet!

Lars Schulze