Image default
eSports Mobile News PC PS4 Switch Xbox One

Prinz Harry hat eine ganz klare Meinung zu Fortnite

Der Battle Royale-Shooter Fortnite ist so ziemlich in aller Munde. Die einen lieben es, andere hingegen verabscheuen das Spiel von Epic Games und gehen sogar soweit, dass sie die Behauptung aufstellen, es würde die heutige Spielerschaft verderben. Jetzt meldet sich auch einer der Royals zu Wort und spricht über seine Erfahrungen mit Fortnite.


Heads Together zur Sensibilisierung für psychische und mentale Probleme

Zusammen mit seiner Frau Meghan traf sich Prinz Harry, seines Zeichens Herzog von Sussex, mit Repräsentanten unterschiedlicher Wohltätigkeitsvereine. Dabei taufte man das Event Heads Together, bei welchem Harry und Meghan nicht nur die Vorsitzenden sind, sondern man sich auch über die mentale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen unterhielt.

„Das Thema mentale Gesundheit ist von zu viel Negativität umgeben und es muss so schwer für junge Leute sein, darüber zu sprechen“,

„Es gibt weiterhin riesige Fortschritte dabei, das Stigma mentaler Gesundheit zu zerschlagen, doch wir müssen den Dialog weiter normalisieren.“

– so Prinz Harry


Ist Fortnite nicht gut für Kinder?

Des weiteren kam der Herzog im Laufe der Diskussion auf die Suchtgefahr zu sprechen, welche durch die sozialen Medien entstehen könnte:

„Soziale Medien machen süchtiger als Drogen oder Alkohol und sind noch gefährlicher, weil sie als ganz normal gelten und es keine Einschränkungen gibt.“

Bei diesem Thema bekamen natürlich auch die Computerspiele ihr Fett weg, ganz besonders äußerte sich Prinz Harry zu Fortnite und dessen Suchtfaktor:

„Ein Spiel wie Fortnite zum Beispiel ist vielleicht nicht gut für Kinder. Eltern heben die Hände und wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen.“

„Das ist, wie nur darauf zu warten, dass der Schaden passiert und Familien daran zerbrechen. Fortnite sollte nicht erlaubt sein. Wo ist bitte der Vorteil darin, dieses Spiel im Haushalt zu haben? Es ist dafür geschaffen, süchtig zu machen – eine Sucht, die dich so lange wie möglich am Computer hält. Es ist so unverantwortlich.“

Obgleich die Royals hier also eine klare Meinung äußern, haben Prinz Harry und Meghan vor knapp drei Tagen selber einen eigenen Account auf Instagram erstellt. Der Account der beiden soll laut Guinnes World Records innerhalb weniger Stunden bereits eine Million Follower erreicht haben und ließ den bisherigen Rekord von 11 Stunden und 36 Minuten hinter sich.


Quelle

 

 

 

 

 

verwandte Beiträge

Ubisoft arbeitet an Spiel im Avatar-Universum

Christian Ibe

Spyro is back! Hier der Ankündigungstrailer der Spyro Reignited Trilogy

Lars Schulze

Konsolen Releases – Alle wichtigen Neuerscheinungen in KW 39 (24.09.18-30.09.18)

Michael Höfler