Image default
News Switch

PayDay 2 – Technische Analyse der Switch-Version

Seit knapp einer Woche ist der Koop-Shooter PayDay 2 endlich auch für Nintendo Switch erhältlich. Mit mehr als 50 Raubüberfällen, über 150 Waffen und jeder Menge Räuber zur Auswahl bietet PayDay 2 für Nintendo Switch das PayDay 2-Erlebnis, das Fans von den anderen Plattformen kennen und lieben. Ebenso unterstützt der Titel Switch-exklusive Features wie die Vibrations-Unterstützung und Menüsteuerung mittels Touchscreen. Nun ist eine umfassende technische Analyse der Switch-Version aufgetaucht.


PayDay 2 auf Nintendo Switch

Im Docked-Modus läuft PayDay 2 mit einer Auflösung von 1600×900, während es im Handheld-Modus 720p gibt. Im Vergleich zur PS4-Version, den Digital Foundry im Video heranzieht, fallen die Texturen deutlich detailärmer aus. 

Die Qualität der Texturfilter und Schatten wurde drastisch reduziert, allerdings fiele dies im Eifer des Gefechts gar nicht auf. Die Zeichnungdistanz von Objekten liegt auf demselben Niveau der anderen Konsolen. Bei der Framerate peilt PayDay 2 die 30 fps an, allerdings kommt es immer wieder zu Einbrüchen bis auf 20 fps, was gerade für einen Shooter katastrophale Auswirkungen hat. Im Handheld-Modus fallen diese sogar noch deutlicher aus.

Aus technischer Sicht also keine allzu guten Nachrichten für den Shooter. Habt ihr PayDay 2 bereits gespielt? Wie gefällt euch das Spiel?

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Testbericht: PayDay 2 – Crimewave Edition

 

verwandte Beiträge

PlayStation Plus – Update für den Mai

Christian Ibe

Sony kündigt Demo zu Gran Turismo Sport an

Nature225

Nintendo Switch: Zahlreiche neue Indie-Projekte im Anflug

Nature225