Image default
News

Nintendo plante einen direkten Nachfolger zu The Wind Waker

Der Zelda-Titel „The Legend of Zelda: The Wind Waker“ (Gamecube und Wii U) erfreute sich unter den Fans der Reihe nicht unbedingt uneingeschränkter Beliebtheit. Vielerorts wurde der comicartige Stil und die langen Reisen über das Meer kritisiert. Mittlerweile genießt das ursprüngliche Gamecube-Abenteuer von Link aber durchaus Kultstatus und konnte zuletzt auch in seiner HD-Portierung auf der Wii U begeistern.

Wie nun über das offizielle Buch „Zelda: Art & Artifacts“ bekannt wurde, plante Nintendo ursprünglich einen direkten Nachfolger von „The Wind Waker“. So berichtet Satoru Takizawa, seines Zeichens Artist der Zelda-Reihe, innerhalb des Buches davon, dass Nintendo mit der Planung eines Nachfolgers bereits begonnen hatte.

Mittlerweile Kult: The Legend of Zelda: The Wind Waker - Hier in der HD-Variante für Wii U.
Mittlerweile Kult: The Legend of Zelda: The Wind Waker – Hier in der HD-Variante für Wii U.

Das Spiel sollte im Vergleich zu The Wind Waker mehr auf dem Festland spielen und zudem die Möglichkeit bieten längere Distanzen auf einem Pferd zurückzulegen. Allerdings stieß Nintendo schnell an Designprobleme. So war man nicht davon überzeugt, dass Toon Link aufgrund seiner Proportionen auf ein Pferd passt und eine erwachsene Version von Toon Link wurde ebenso nicht in Betracht gezogen. So kam es, dass Nintendo die Pläne eines „The Wind Waker 2“ verwarf und das Konzept umkrempelte, wodurch letztlich The Legend of Zelda: Twilight Princess entstand.


Quelle: Eurogamer

verwandte Beiträge

Playerunknown’s Battlegrounds Patch 6 veröffentlicht

Christian Ibe

Das alles hat Microsoft auf der Xbox E3 Pressekonferenz vorgestellt

Lars Schulze

This is the Police 2: Ab September für Konsolen erhältlich!

Philipp Briel