Image default
News Switch

Nintendo Labo und die ungeahnten Möglichkeiten

Vor knapp zwei Wochen kündigte Nintendo mit Nintendo Labo eine ganz neue Art des Spielens an, welche sich vor allem an die Jüngeren unter uns richtet. Dabei stieß das Zubehör für die Nintendo Switch nicht überall auf positives Feedback. Doch wie mehrere Tester nun berichten, stecken in Nintendo Labo ungeahnte und spannende Möglichkeiten

Wie die Reinigungskraft der USK Nintendo Labo beinahe entsorgte


Nintendo Labo mit Nachtsicht-Modus

Kotaku hat beispielsweise Hand an Nintendo Labo legen können und berichtet über die Möglichkeiten des RC-Autos. So besitzt das ferngesteuerte Auto die Option, die Joy-Cons als Nachtsichtkamera und Wärmesensor zu verwenden. 

Im Bericht schreibt Kotaku dass der schwarzen Sensor an der Unterseite des rechten Joy-Cons als Nachtsichtkamera fungiert und alles was er sieht, auf dem Bildschirm der Switch wiedergeben kann. 

Zeigt man beispielsweise mit dem Sensor auf sich, erkennt man sich selbst auf dem Display. Berührt man dieses Bild dann auf der Switch, wechselt die Kamera zu einem Wärmebild, mit dem man dann sogar Wärmequellen folgen kann. 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Weiter schreibt Kotaku, dass die Verarbeitung von Nintendo Labo hervorragend sei. Hält man sich an die Aufbau-Anleitung, entstehen daraus wirklich stabile und feste Spielzeuge. Für den Tester war der Aufbau der Sets, sowie die Möglichkeit des Spielens sehr befriedigend

Und es sei nicht nur Pappe, einige der Sets benötigen Schnüre, Plastikteile oder Gummibänder, welche Nintendo allesamt dem Paket beilegen wird. Auch vom Angelspiel zeigt sich der Tester begeistert. 

Wie die Reinigungskraft der USK Nintendo Labo beinahe entsorgte


Nintendo Labo lässt euch eigene Roboter programmieren

Ebenfalls von Kotaku kommt ein interessanter Fakt zum Roboter-Bausatz. Mit dem Toy Con Garage genannten Feature könnt ihr eure eigenen Roboter programmieren! Dieses Feature setzt auf simple „Bausteine“, die nach dem Muster „Wenn…, dann…“ funktionieren. Wenn ihr das Programm öffnet, könnt ihr zwischen verschiedenen Bausteinen wählen, die als Eingabe-Option für die Nintendo Switch fungieren. 

Nintendo Labo
Beim Roboter lassen sich beide Joy-Cons einzeln programmieren. Quelle: Kotaku

Diese lassen sich dann mit Ausgabe-Optionen kombinieren. Beispielsweise könnt ihr den Pfeil-hoch-Knopf des linken Joy-Con mit den Vibrationsfeatures des rechten verbinden. Immer wenn ihr den Pfeil-hoch-Knopf drückt, wird der rechte Joy-Con vibrieren. Durch Ausprobieren und Herumexperimentieren sollen sich so zahlreiche Möglichkeiten ergeben können.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 


verwandte Beiträge

Mindestens 50 Operatoren für Rainbow Six Siege sind geplant

Lars Schulze

gamescom 2013: Konami gibt Line-Up bekannt

Nature225

Speedtastisch: Neuer Trailer zu Need for Speed Payback

Nature225