Image default
Redablogs Vorschau

NHL 19 Vorschau: So spielt sich das Game auf der PS4

Am 14. September 2018 erschien NHL 19 auf der PS4. Wir haben den 28. Ableger der NHL-Reihe ausführlich getestet und zeigen euch die Stärken und Schwächen der bekanntesten Eishockey-Simulation. Zudem blicken wir auf die neuen Spielmodi und auf die technischen Verbesserungen. Eine Demo ist nicht erhältlich. Stattdessen konnten Interessierte vom 26. Juli bis zum 2. August eine Woche lang eine Beta-Version spielen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

NHL 19 – Hierauf könnt ihr euch auf der PS4 einstellen

Die neueste Ausgabe der NHL-Reihe erscheint wie gewohnt für die PS4 und Xbox One. Auf der aktuellen Playstation erwartet euch das vollumfängliche Spiel, welches es in verschiedenen Varianten zu kaufen gibt. Bei diesen unterscheiden sich hauptsächlich die Cover des Spiels. Auf dem Cover der Standardversion, welche auch in Deutschland verkauft wird, ist der Abwehrspieler der Nashville Predators, PK Subban, zu sehen. Auf den Spezialeditionen befinden sich andere Gesichter: Wayne Gretzky in der „99 Edition“, der Maple Leafs Stürmer William Nylander in Schweden und Patrik Laine von den Winnipeg Jets in Finland. Im Vergleich zu NHL 18 gibt es in der Version 19 nicht viele neue Modi. Während NHL-Threes im vergangenen Jahr zum großen Hit innerhalb der Community wurde, ist nun das im Folgenden näher beleuchtete Ones neu dabei. Neben dem Spiel außerhalb der großen Hallen – auf zugefrorenen Seen – gibt es 200 Eishockeylegenden im Spiel.

NHL 19 PS4 – Technische Verbesserungen

Die technischen Veränderungen sind nicht so groß, wie es in den letzten Jahren der Fall war. Grundsätzlich fühlt sich das Gameplay recht ähnlich der Vorgängerversion an. Dennoch wurde vor allem am Schlittschuhlaufen gearbeitet, welches laut dem Entwicklerstudio von EA Vancouver in Punkto Schnelligkeit, Action, Beschleunigung und Reaktionsfreudigkeit verbessert wurde. Mit Real Player Motion wurde ein Animationssystem eingeführt, welches für bessere Bewegungen bei Zusammenstößen von Spielern sorgen soll. Einen wirklichen technischen Unterschied zu NHL 18 konnten wir im Test jedoch nicht ausmachen. Noch immer fliegen die Akteure teils spektakulär durch die Luft.

NHL 19 – So spielt sich das Game auf der PS4

Bei aller Kritik der Entwickler von EA NHL muss man festhalten, dass es dennoch einen riesigen Spaß macht, mit ein paar Freunden auf der Couch zu sitzen und gemeinsam das Game zu spielen. Die Entwickler legen einen großen Fokus darauf, dass die meisten Spielmodi sowohl online als auch offline Multiplayer-Funktionalität aufweisen. Insgesamt stehen 14 Ligen zur Verfügung, darunter auch wieder die Deutsche Eishockey Liga mit sämtlichen Rechten für Trikots, Logos und Spieler. Auch könnt ihr mit eurem selbsterstellten Profi in der DEL auflaufen, um  dort auf Punktejagd zu gehen. Da der Spielmodus im Grunde unverändert ist, bleibt NHL Threes ein Riesenspaß – egal ob ihr alleine, mit Freunden oder online antretet. Es handelt sich um einen besonders hart umkämpften Modus. So könnt ihr mit Freunden direkt darauf wetten, welches NHL-Team den Sieg davonträgt. Spiele gibt es schließlich wie in der Realität immer genug, bei denen die Buchmacher diverse verschiedene Wettoptionen anbieten, etwa 2-Wege, 3-Wege, Über/Unter und viele andere mehr. Auch die  Maskottchen der NHL-Teams bleiben nach wie vor ein beliebtes Detail und lassen das Spiel kurzweilig erscheinen. Etwas enttäuschend: Der schnell zum beliebtesten Maskottchen der NHL aufgestiegene Gritty aus Philadelphia ist leider noch nicht im Game integriert, da er zu spät veröffentlicht wurde. Fans müssen also entweder auf ein Update oder NHL 20 hoffen.

NHL 19 – Neuer Spielmodus mit NHL Ones

Die wohl wichtigste Neuerung liegt neben einigen technischen Verbesserungen im Spielmodus NHL Ones. Es handelt sich hierbei um eine neue Idee, welche auf dem Erfolg von Threes im vergangenen Jahr aufbauen sollte, dies allerdings nicht vollends schafft. Das grundlegende Konzept basiert auf einem Spiel 1 gegen 1 gegen 1 auf ein einziges Tor, welches von einem KI-Torhüter bewacht wird. Der Vorteil des Modus ist, dass die bessere Schlittschuharbeit ausführlich getestet werden kann; im Vergleich zu NHL Threes wird es allerdings schnell langweilig. Die Minispiele dauern drei Minuten und der Spieler mit den meisten Treffern in dieser Zeit entscheidet das Duell für sich. Die Spiele finden auf zugefrorenen Seen unter offenem Himmel statt und repräsentieren den Ort, an dem so manch große Karrieren starteten.

Mit PRO-AM besteht ein eigener Trainingsmodus, welcher Teil der neuen World of CHEL ist. Es handelt sich um einen Spielmodus, welcher offline stattfindet und diverse 3 gegen 3 Herausforderungen im Freien bietet. Durch das regelmäßige Spielen mit den Top-Stars von heute und früher (erinnert euch an die 200 Legenden in NHL 19) schaltet ihr besondere Objekte für den Einsatz in der World of CHEL frei. Bei jener mysteriösen World of CHEL handelt es sich um eine Fortentwicklung der EA Sports Hockey League (EASHL), welche zum gemeinsamen Online-Spiel in unterschiedlicher Teamstärke einlädt. Nun gibt es ein gemeinsames System für Fortschritt und individuelle Anpassung des eigenen Charakters in sämtlichen Modi. Das stets umfangreich beworbene Hockey Ultimate Team hat sich kaum verändert. Daher muss hier nicht unbedingt in ein neueres Pack investiert werden.

Prognose: Gut

Die abschließende Bewertung von NHL 19 ist grundsätzlich eine positive. Es ist mittlerweile bekannt, dass der Fokus von EA Sports nicht auf der Eishockey-Simulation liegt, wobei sie nach der wackeligen Umstellung auf die Next-Gen-Konsolen dennoch endlich solide ist. Insbesondere die unzähligen Multiplayer-Varianten überzeugten uns im Test ausdrücklich. NHL Ones ist als neuer Modus zwar etwas ganz Neues, könnte bei arrivierten Spielern jedoch trotz Belohnungen recht schnell ausgespielt sein. Das umgearbeitete System in der World of CHEL macht Sinn und lässt auf noch bessere Games der Reihe in der Zukunft hoffen. NHL 19 ist ein gutes Spiel, haut uns jedoch nicht vom Hocker. Wer bereits NHL 18 besitzt und der Aktualität der Mannschaftskader keinen übermäßig großen Wert beimisst, kann auch mit der älteren Version Spaß haben.

Related posts

Hitman 2 Vorschau

Christian Ibe

Jump Force Vorschau

Lars Schulze

Nintendo Switch Lite: Was wir wissen und für wen sich eine Anschaffung lohnen könnte

Lars Schulze