Image default
Hardware Switch

Guide: Schnelleres Internet auf Nintendo Switch per LAN

Die Nintendo Switch kann sich von Haus aus lediglich per WLAN mit dem Internet verbinden. Und wie wir alle wissen, ist die Qualität der Internetverbindung auf Nintendos neuer Konsole eher überschaubar ausgefallen.

Im Vergleich zu anderen Nintendo-Systemen, Konsolen, Smartphones oder mobilen Geräten, die ebenfalls über die drahtlose Netzwerkverbindung ins Internet gehen, zieht die Nintendo Switch deutlich den Kürzeren. Sowohl was die Reichweite, als auch die Internetgeschwindigkeit angeht. 

Es ist zweifelsohne ärgerlich, wenn von der eigenen Verbindung nur ein Bruchteil auf der Konsole ankommt. Besonders, wenn mit Mario Kart 8 Deluxe und Splatoon 2 demnächst Titel erscheinen, die einen umfangreichen Online-Mehrspielermodus bieten. Wer mehr aus seiner Konsole herausholen möchte, kann diese per LAN-Kabel mit dem Internet verbinden.

Anhand dieser kurzen Anleitung zeigen wir euch, wie das funktioniert und klären, ob sich der (sehr geringe) Aufwand auch wirklich lohnt.


Schnelleres Internet auf Nintendo Switch dank LAN-Verbindung

Um es direkt vorweg zu nehmen: Wer kabelgebunden mit der neuen Konsole ins Internet gehen will, erhält definitiv eine höhere Down- und Uploadleistung als mit der Standard-WLAN-Methode der Switch.

Ich verfüge über eine Verbindung, welche eine Downloadgeschwindigkeit von 120 Mbit/s und eine Uploadgeschwindigkeit von 6 Mbit/s ermöglicht. Werte, die ich im WLAN beispielsweise auf meiner PlayStation 4 oder meinem Smartphone auch annähernd erreiche.

Schauen wir uns dazu einmal die Ausgangslage auf meiner Nintendo Switch an. Diese habe ich mit meinem WLAN-Netzwerk verbunden und bestmöglich konfiguriert. Die Werte sehen dabei folgendermaßen aus:

Die WLAN Geschwindigkeit der Nintendo Switch fällt selbst im 5 GHz Kanal eher bescheiden aus.

Wie auf dem Bild zu sehen, fällt das Ergebnis ernüchternd aus: Von 120 möglichen Mbit/s Download kommen (im Durchschnitt) lediglich 40 Mbit/s an. Beim Upload sieht das Ganze schon etwas besser aus: Durchschnittlich 4,5 Mbit/s von möglichen 6 MBit/s.

Werte, mit denen ich im Hinblick auf kommende Online-Spiele alles andere als zufrieden bin. Daher habe ich mir einen USB-LAN-Adapter gekauft, mit dem ich die Konsole über ein handelsübliches Netzwerkkabel mit meinem Router verbinden kann.

Die Einrichtung hat nur wenige Minuten gedauert und ist kinderleicht. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, wie das folgende Vergleichsbild verdeutlicht.

Deutlich schnellere Internetverbindung dank Netzwerkkabel.

Das Bild spricht eine klare Sprache: Dank der Verwendung eines Netzwerkkabels hat sich meine durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit verdoppelt. Auch die Uploadgeschwindigkeit fällt etwas höher aus. 

Ein Ergebnis dass sich in meinen Augen absolut sehen lassen kann. Wie kann ich nun also die Nintendo Switch per LAN-Kabel mit dem Internet verbinden und was benötige ich dazu?


Kurzanleitung: Internet per LAN. Was brauche ich?

Um die Nintendo Switch per LAN mit dem Internet zu verbinden benötigt ihr lediglich zwei Komponenten:

1. Ein handelsübliches RJ-45-Netzwerkkabel 
2. Einen USB-Netzwerkadapter

Für letzteren empfehle ich einen Adapter, welcher den USB 3.0 Standard unterstützt. Dieser hat, gegenüber USB 2.0, den Vorteil dass er eine schnellere Internetverbindung ermöglicht, da USB 3.0 eine schnellere Datenrate bietet. Die volle Geschwindigkeit eurer Leitung werdet ihr allerdings niemals erreichen, da das Signal immer erst in USB umgerechnet werden muss.

Ich entschied mich für den USB Netzwerkadapter UGREEN USB 3.0 auf RJ45 Gigabit Ethernet LAN Netzwerkadapter, den ihr zu einem Preis von 13,99 Euro auf Amazon.de erwerben könnt.

Um die bestmögliche Internetgeschwindigkeit auf der Nintendo Switch erreichen zu können ist es wichtig, dass ihr den Adapter mit dem USB-Anschluss unterhalb der Schutzklappe der Docking-Station verbindet. Nur dieser Anschluss unterstützt, im Gegensatz zu den Anschlüssen an der Vorderseite des Docks, den USB 3.0 Standard.

Verwendet ihr also den genannten oder einen anderen USB 3.0-Adapter an einem der anderen Anschlüsse, erhaltet ihr nicht die volle Geschwindigkeit. Nutzt ihr einen USB 2.0-Adapter (wie beispielsweise den von der Wii U), ist die Wahl des Anschlusses natürlich vollkommen egal. Bedenkt dabei aber, dass Adapter mit dem langsameren USB-Standard nicht dieselbe Geschwindigkeit erreichen.


Nintendo Switch per LAN-Kabel verbinden: So funktioniert es

Habt ihr die Komponenten zusammen, ist das Schwierigste eigentlich auch schon erledigt. Die eigentliche Konfiguration ist kinderleicht.

Verbindet, wie bereits erwähnt, den USB-Adapter mit dem entsprechenden Anschluss unterhalb der Klappe der Docking-Station.

Nur der USB Anschluss unter der Klappe unterstützt USB 3.0 und damit schnelleres Internet.

Schaltet nun die Nintendo Switch in den Standby-Modus und setzt sie in die Docking-Station ein.

Schaltet ihr dann im TV-Modus die Konsole ein, sollte sie eigentlich bereits per LAN-Kabel mit dem Internet verbunden sein. Dies wird euch bereits oben rechts im Hauptmenü durch ein Kabel-Symbol angezeigt.

Das Kabel-Symbol (rot markiert) zeigt, dass ihr per Kabel mit dem Internet verbunden seid.

Sollte dies nicht der Fall sein, müsst ihr die Konsole einmal komplett ausschalten, beziehungsweise den Strom-Stecker der Docking-Station herausziehen und wieder einstecken. Dann sollte eigentlich alles funktionieren.

Und das war es auch schon: Nun profitiert ihr bei Downloads aus dem eShop, beim Anschauen von Videos oder bei Online-Spielen von der schnelleren Internet-Verbindung. Allerdings nur, wenn die Konsole mit der Docking-Station verbunden ist. Im Tablet- oder Handheld-Modus steht lediglich WLAN als Verbindungsmethode zur Auswahl.

Wir hoffen, dass euch die Anleitung weiterhelfen konnte und wünschen euch auch weiterhin viel Spaß mit der Nintendo Switch. Wenn ihr Fragen habt, seid ihr natürlich herzlich eingeladen, die Kommentarfunktion unterhalb des Artikels zu nutzen.


 

verwandte Beiträge

Hardware: Cover Tomb Raider

Janine

Konsolen Releases – Alle wichtigen Neuerscheinungen in KW 39 (24.09.18-30.09.18)

Michael Höfler

Bendy and The Ink Machine erscheint für Nintendo Switch

Christian Ibe