Image default
News PS4 Xbox One

Kein Assassin’s Creed 2019 – Ubisoft nimmt sich erneut eine Auszeit

Wie Ubisoft Oberhaupt Yves Guillemot im Rahmen der Gamescom 2018 bestätigte soll es 2019 ein weiteres Jahr Auszeit für Assassin’s Creed geben. Stattdessen stellt der Publisher für 2019 weiteren Support für Assassin’s Creed Odyssey in Aussicht, welches immerhin auch erst noch erscheinen muss.

Assassin's Creed Origins
Der letzte Ableger wusste zu überzeugen. Dank einem Jahr Pause. Dies hat auch Ubisoft erkannt.

Gründe für und gegen ein jährliches Erscheinen von Assassin’s Creed

Für Fans der Reihe ist dies sicherlich eine gute Nachricht. Denn der letztjährige Serienableger Origins konnte der Serie ebenfalls nach einem Jahr Auszeit neues Leben einhauchen. Das positive Feedback ist ganz offensichtlich gut bei Ubisoft angekommen. Der einzige Grund dafür, dass dieses Jahr keine Pause eingelegt wird, so führte der Publisher auf Mediennachfrage aus, ist der, dass es zwei komplett getrennte Teams waren, welche parallel an den beiden Ablegern arbeiten konnten.


Ubisoft nimmt sich euer Feedback zu Herzen

Damit beweist Ubisoft einmal mehr, dass man sich das Feedback der Gamer doch immer wieder zu Herzen nimmt und bemüht ist ein gutes Produkt zu liefern. Dies hilft am Ende freilich auch den eigenen, wirtschaftlichen, Interessen.


Viel Content für AC Odyssey im Jahr 2019

Wörtlich angekündigt hat Guillemot „lots of Content“, also viele Inhalte, für Odyssey im nächsten Jahr. Wie genau der aussehen soll und wie viel hiervon frei verfügbar oder als Bezahl-DLC geplant ist führte der Ubisoft Chef allerdings nicht weiter aus. Angesichts der aktuellen Games as a Service Welle kann man davon ausgehen, dass zumindest nicht alles extra zu Buche schlägt.

verwandte Beiträge

The Elder Scrolls Online – Erweiterung führt nach Morrowind

Christian Ibe

Reverie Review

GZG Redaktion

Xbox Deals with Gold KW 01/2017

Christian Ibe