Image default
News Switch

Gerücht: Nintendo plant Remaster-Versionen von 3D-Mario Spielen

Am gestrigen Tag ist erstmals das Gerücht aufgetaucht, dass Nintendo in diesem Jahr passend zu Super Marios 35. Geburtstag einige Super Mario Spiele in der Hinterhand haben würde, die noch in diesem Jahr für die Nintendo Switch erscheinen sollen. Nun gibt es weitere konkretere Angaben zu dem Gerücht und einen Hinweis darauf, wann wir seitens Nintendo etwas offizielles zu dem Gerücht hören könnten.

Ursprünglich hat Nintendo geplant die Feierlichkeiten rund um das 35. Jubiläum der Reihe mit der E3 im Juni diesen Jahres zu beginnen beziehungsweise anzukündigen. Aufgrund der Absage der E3 im Zuge der Coronavirus-Pandemie, geht man aktuell davon aus, dass Nintendo als Alternative eine rein digitale Präsentation im Juni abhalten wird.

Laut VGC, die das Gerücht erstmals publiziert haben, sollen in diesem Jahr zum einen 2D-Mario-Spiele über den Nintendo Switch Online Service erscheinen, aber auch im stationären Handel sollen wohl einige Leckerbissen für die Fans erscheinen. So soll wohl auch eine spezielle Jubiläum-Collection erscheinen, die die Klassiker Super Mario 64, Super Mario Sunshine und Super Mario Galaxy beinhalten soll. Alle Titel sollen dabei auch optisch überarbeitet werden und in HD-Auflösung erstrahlen. Darüberhinaus soll auch der Nintendo Wii U-Titel Super Mario 3D World eine Rückkehr feiern und als „Deluxe Edition“ ähnlich wie Mario Kart 8 Deluxe mit neuen Inhalten wie zusätzlichen Leveln wiederveröffentlicht werden. 

Last but not Least geht die Quelle davon aus, dass in 2020 ein neues Paper Mario Spiel für die Nintendo Switch erscheinen wird. Dieses soll sich mehr an den Wurzeln der Reihe auf dem Nintendo 64 und GameCube orientieren und die Einflüsse der 3DS-Ableger sowie dem Wii U-Abenteuer außer Acht lassen. 


Quelle: VGC

Related posts

Video verdeutlicht Änderungen von New Super Lucky’s Tale auf Nintendo Switch

Christian Ibe

Auflösung der Gewinnspiele im August & September 2019

Christian Ibe

Nintendo kündigt Super Smash Bros. Ultimate-Präsentation an

Christian Ibe