Image default
Vorschau Xbox One

Forza Horizon 4 Vorschau

Den grandiosen Vorgänger zu toppen ist ein äußerst schwieriges Unterfangen, immerhin leistete sich das Open-World-Rennspiel nahezu keine Fehler. Auf der gamescom 2018 konnten wir den Titel ausgiebig anspielen und verraten euch in unserer Forza Horizon 4 Vorschau, was der neue Racer auf dem Kasten hat.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Forza Horizon 4 – Der König ist entthront!

Forza Horizon 4
In Edinburgh erwarten euch spannende Straßenrennen!

Hachja, bei Forza Horizon 3 kommt man einfach ins Schwärmen. Auch wenn der Open-World-Racer für Xbox One mittlerweile schon zwei Jahre auf dem Buckel hat, markiert der Titel noch immer die Speerspitze der Arcade-Rennspiele. Bis jetzt. Denn der Nachfolger schickt sich an, den Australien-Urlaub in Grund und Boden zu fahren!

Grundsätzlich bietet Forza Horizon 4 dieselben altbekannten Stärken, die auch die Vorgänger ausgezeichnet haben. Von der offenen Welt Großbritanniens konnten wir in der Vorschau-Version noch nicht allzu viel sehen, allerdings fällt diese noch einmal deutlich größer und abwechslungsreicher aus.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Eine der wichtigsten Neuerungen des Spiels sind die wechselnden Jahreszeiten, welche allerdings nicht nur optischer Natur sind. Wenn das virtuelle England in Schnee und Eis gehüllt ist, nimmt die Bodenhaftung spürbar ab. In dem entsprechenden Frühlings-Event traten wir im Ford Focus RS gegen vier Motorräder an, welche es zu besiegen galt. Unklar ist, ob dies nur eines der bekannten Schau-Events war oder ob man sich selbst hinter das Lenkrad der Maschinen klemmen kann. Doch so oder so: Die Inszenierung war wieder einmal über jeden Zweifel erhaben.

Wir rasen durch den verschneiten Wald und graben dabei tiefe Furchen in den jungfräulichen Schnee. Auf einer Sprungschanze schaltet Forza Horizon 4 in eine Zeitlupe, während die Bikes coole Stunts vollführen. Schnell wird klar: Forza Horizon 4 spielt sich mindestens genauso gut, wie der Vorgänger. Die Steuerung agiert sehr direkt und die Boliden fühlen sich hervorragend an. 

Forza Horizon 4
Forza Horizon 4 auf der gamescom 2018

Besonders der fliegende Wechsel zwischen den Jahreszeiten ist cool gemacht und ihr habt fast das Gefühl, es im Frühling mit einem komplett anderen Spiel zu tun zu haben, als in den anderen Jahreszeiten. Dementsprechend zeigt sich das Gameplay nur detailverbessert. Doch da es in dieser Disziplin eh nahezu keinen Anlass zur Kritik gab, lässt sich das verschmerzen. Immerhin könnt ihr beim Pflügen durch die offene Welt nun deutlich mehr zerstören: Von kleinen Mauern über dünne Bäume – Der Großteil der Objekte innerhalb der Spielwelt ist zerstörbar. Nach kurzer Eingewöhnung könnt ihr recht gut abschätzen, welche Bäume sich bei Kontakt biegen und welche euch unsanft zum Halten bringen.

Im tiefen Schlamm kommt jedenfalls tatsächlich richtiges Rallye-Feeling auf.


Rockt das Festival mit coolen Nebenaufgaben

Forza Horizon 4
Forza Horizon 4 hat optisch und spielerisch nochmal zugelegt!

Im Singleplayer steht natürlich abermals alles im Zeichen des Horizon-Festivals, bei dem ihr erneut abwechslungsreiche Rennen in verschiedenen Fahrzeugklassen absolviert. Die Umgebungen in Forza Horizon 4 fallen erfreulicherweise noch abwechslungsreicher aus, als noch im Vorgänger. 

Einen deutlichen Schritt nach vorne macht der Racer aus technischer Sicht: Forza Horizon 4 ist schlicht eine Augenweide! Seien es die detailverliebten Landschaften oder die wunderschönen Fahrzeugmodelle. Vor allem bei den Effekten hat sich jedoch eine Menge getan: Realistisch verschmutzt euer Bolide im tiefen Matsch, der beim Durchfahren der Pfützen teilweise wieder abgewaschen wird. Forza Horizon 4 entfacht ein regelrechtes Effektfeuerwerk, welches sich aber gekonnt  im Hintergrund hält. Das sorgt für ein noch realistischeres Spielerlebnis. 

Deutlich abwechslungsreicher fallen diesmal auch die Nebenaufgaben im Racer aus. Leider ist noch nicht allzu viel dazu bekannt. Diese neuen storygetriebenen Missionen hören auf den Namen Horizon-Stories. Darin müsst ihr in bester Crazy-Taxi-Manier euer eigenes Taxiunternehmen gründen und die Passagiere möglichst durch England kutschieren oder euch als Stuntman versuchen und möglichst waghalsige Manöver durchführen. Klingt auf jeden Fall ziemlich spannend.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Eine Menge getan hat sich am Multiplayer von Forza Horizon 4, besonders bei den Spielspaß-Modi. Hier erwarten euch nun einige neue Varianten, darunter auch Team-Modi wie das mittlerweile legendäre Katz und Maus, bei dem ein Team das andere durch das Fangen infizieren muss. 

Neu ist der sogenannte „Team Adventure“-Modus, in dem ihr zusammen mit Freunden in brandneuen Ligen um einzigartige Belohnungen und Prestige-trächtigen Meistertitel kämpft. Klingt jedenfalls nach einer Menge Spaß.


Prognose: Hervorragend!

Forza Horizon 4 wird zweifelsohne das beste Rennspiel des Jahres und dürfte sich einen Spitzenplatz in den All-Time-Favorites sichern. Aus spielerischer Sicht zeigt sich der Xbox-Racer zwar nur detailverbessert, doch was will man an einem nahezu perfekten Rennspiel noch verändern?

Playground Games ist es jedoch mit klugen Ideen und genialen Neuerungen gelungen, ein noch besseres Gesamtpaket abzuliefern. Die offene Welt Großbritanniens fällt nicht nur noch abwechslungsreicher, sondern noch viel detailreicher aus. Neue Effekte in Kombination mit der flüssigen und wunderschönen Optik (in 4K und HDR) machen den Titel zu einem der schönsten Spiele überhaupt.

Spielerisch ist Forza Horizon 4 über jeden Zweifel erhaben. Besonders die vier Jahreszeiten haben enorme Auswirkungen auf das Gameplay und man hat fast das Gefühl, vier komplett unterschiedliche Racer zu spielen. Auch die neuen Nebenaufgaben klingen vielversprechend, während sich für Multiplayer-Fans ebenfalls eine Menge getan hat. Das wird ein absoluter Hit!


 

verwandte Beiträge

V-Rally 4 angekündigt – Rückkehr der Rally-Legende

Christian Ibe

Watch Dogs 2 – DLC Roadmap enthüllt Koop-Modus

Christian Ibe

Xbox Games With Gold-Spiele für April stehen fest

Christian Ibe