Image default
PS4 Tests Xbox One

Forgotton Anne Review

Anime-Fans aufgepasst: Mit Forgotton Anne erscheint nun endlich einer der größten Indie-Geheimtipps der letztjährigen gamescom von ThroughLine Games und Square Enix. Das malerische und handgezeichnete 2D-Adventure könnte direkt aus einem japanischen Animationsfilm entsprungen sein. Doch hält Forgotton Anne aus spielerischer Sicht, was es optisch verspricht?

Forgotton Anne
Klickt auf das Bild für den Gameplay-Trailer zu Forgotton Anne

Forgotton Anne – Im Reich des Vergessenen

Forgotton Anne
Das Adventure sprüht nur so vor Anime-Charme

Forgotton Anne ist ein ganz besonderes kleines Spiel. Die Zwischensequenzen müssen sich hinter dem großen  Ni no Kuni 2 nicht verstecken, während das Gameplay wohlige Erinnerungen an die legendäre King’s Quest-Reihe wach ruft. Garniert mit einem phänomenalen Soundtrack des Kopenhagener Sinfonie-Orchesters sprüht das klassische Adventure nur so vor Charme. Forgotton Anne könnte direkt aus der Feder des japanisches Zeichentrickfilmstudio Ghibli stammen. 

Stellt euch einen Ort vor, an den alle vergessenen und verlorenen Dinge gehen. Alte Spielsachen, Briefe die nie abgeschickt wurden oder die einzelnen Socken, die bei der letzten Waschladung verschwunden sind. In genau dieser Welt, den Forgotten Lands, erwacht die junge Heldin Anne, die fortan nach einem Weg für ihre Rückkehr in die Menschenwelt sucht. Als Hüterin (eine Art Wächterin über Recht und Ordnung) untersteht ihr direkt dem myteriösen Meister Bonku, über dessen Motive euch das Spiel lange im Unklaren lässt.

Damit euch dies gelingt, seid ihr auf eurem Abenteuer auf die sogenannten Vergessenen angewiesen – mysteriöse Kreaturen aus verlorenen Dingen, die danach streben, dass man sich wieder an sie erinnert. Klingt ziemlich abgefahren und das ist es auch! Forgotton Anne punktet mit einer einfallsreichen und stimmigen Geschichte und teils aberwitzigen Charakteren, in denen eure Entscheidungen in den Dialogen den Verlauf der Handlung verändern. 


Fokus liegt auf der Geschichte

Forgotton Anne
Der Fokus liegt klar auf der Geschichte und den Rätseln

Bereits aus der Werbebotschaft der Entwickler als „storybasiertes, cineastisches Adventure“ wird klar, dass Forgotton Anne den Fokus auf seine packende Handlung legt. Wer hier actiongeladene Kämpfe und meterhohe Bosse erwartet, ist hier fehl am Platz. 

Grundsätzlich bietet der Titel alles, was man von einem Sidescroller erwarten kann: Jump-n-Run-Elemente in einer wunderschönen, zweidimensionalen Welt wechseln sich in regelmäßigen Abständen mit Rätseln, sowie Dialogen und Zwischensequenzen ab. Keines der Spielelemente von Forgotton Anne wird euch vor sonderlich große Probleme stellen. Sowohl die Sprungpassagen, als auch die Puzzles sind eher simpel gestaltet. Immerhin zieht der Schwierigkeitsgrad der Rätsel im Spielverlauf spürbar an.

Forgotton Anne
Technisch wirkt Forgotton Anne unglaublich stimmig.

Besonders, wenn die Kopfnüsse den Einsatz von Anima erfordern. Diese Zauberkraft wird im Spiel dazu verwendet, verschlossene Türen zu öffnen oder düstere Umgebungen zu erhellen.  Allgemein versorgt euch Forgotton Anne in regelmäßigen Abständen mit neuen Spielelementen, die genau dann für frischen Wind sorgen, wenn sich langsam Langeweile einzustellen drohte. So ergibt sich von der ersten Minute bis zum spannenden Finale ein gelungener Spielfluss, der euch diese magische Reise in unvergesslicher Erinnerung behalten lässt.


Moralische Entscheidung in traumhafter Kulisse

Forgotton Anne
Die packende Geschichte verlangt euch einige moralische Entscheidungen ab.

Der Fokus von Forgotton Anne liegt klar auf der Story, die euch regelmäßig zum Nachdenken anregt und mit moralischen Entscheidungen aufwartet. Direkt zu Beginn des Spiels werdet ihr mit Terroristen konfrontiert, die im Spiel schlicht als Rebellen bezeichnet werden. Aber sind wirklich sie die Bösen oder doch Anne selbst? 

Doch nicht nur die gelungenen Dialoge spielen mit eurer Moral und lassen euch grübeln, sondern auch das Gameplay selbst. Nicht alle Vergessenen treten euch wohlwollend gegenüber und lassen sich kurzerhand in Anima-Energie umwandeln, wenn diese zur Neige geht. Vom „töten“ spricht Forgotton Anne dabei mit Absicht nicht.

Relativ zu Beginn des Spiels gelangt ihr zu einem Bahnhof. Dort gilt es herauszufinden, ob es der Arbeiter oder doch der Bahn-Chef war, der den Rebellen geholfen hat. Im Gespräch mit den beiden schieben sie sich gegenseitig den schwarzen Peter zu. Doch nur einer der beiden trägt die Schuld und muss von euch destilliert, also aus dem Verkehr gezogen werden. Doch wer tatsächlich dafür verantwortlich ist und ob ihr den richtigen Vergessenen geopfert habt, offenbart euch Forgotton Anne erst viel später.

Abgerundet wird die spannende Reise durch eine detailverliebte, handgezeichnete Welt, die wie aus einem Guss wirkt. Nicht wie aus einem Guss wirken hingegen die hakeligen Animationen, die stark an den Genreklassiker Another World erinnern. Doch das ist nicht negativ gemeint, sondern verleiht dem Abenteuer um Anne einen nostalgisch Charme, der dem gespielten Anime hervorragend zu Gesicht steht. Komplettiert wird die dichte Atmosphäre durch einen opulenten Orchestral-Soundtrack, der die emotionale Handlung gelungen unterstreicht. 

Zudem liefern die englischen Sprecher einen hervorragenden Job ab und überzeugen mit jeder Menge Witz. Obendrauf spendieren euch die Entwickler deutsche Untertitel.


Fazit:

AwardBereits auf der letzten gamescom hat mich das Anime-Adventure Forgotton Anne sehr angesprochen. Erfreulicherweise hält das fertige Spiel, was die Vorab-Version versprach. Von der ersten Minute an fühlte ich mich sehr gut unterhalten, wenngleich das eigentliche Gameplay eher simpel ausfällt. Der klassische Mix aus Erkundung, Rätseln und Sprungpassagen funktioniert sehr gut, dürfte aber niemanden vor eine Herausforderung stellen. Zumindest in den ersten Spielstunden. Dem Spiel gelingt es sehr gut, mit regelmäßigen Neuerungen die Spielspaß-Schraube immer wieder anzudrehen. 

So ergibt sich ein packendes Abenteuer, welches vor allem durch seine spannende Geschichte und die rundum stimmige Technik besticht. Nicht nur Anime-Fans und solche klassischer Adventures müssen unbedingt zugreifen. Wer Lust auf eine entspannte Reise hat in einer faszinierenden Welt hat, kommt an Forgotton Anne nicht vorbei.


verwandte Beiträge

The Evil Within: Erster DLC erscheint im März

Gerücht: Kingdom Hearts III – Riku spielbar? Fantasia-Welt?

Christian Ibe

Yooka-Laylee: Team17 fungiert als Publisher

Nature225