Image default
News PS4 Switch Xbox One

DOOM Eternal: Viele neue Infos und Videos

DOOM Eternal Infos: Bethesda und id Software haben auf der QuakeCon viele neue Details und zahlreiche Videos zu DOOM Eternal veröffentlicht. DOOM Eternal wird zudem zeitgleich mit allen anderen Systemen auf Nintendo Switch erscheinen.


Hier ein paar Infos:

  • Das Spiel läuft auf der idTech 7-Engine
  • Die Shotgun verfügt nun über einen Enterhaken
  • Der neue Anzug verfügt über einen Klingen- und Flammenwerfer-/Granatwerfer-Aufsatz
  • Neue Multiplayerkomponente erinnert an Dark Souls: Invadiert andere Spieler, indem ihr die Kontrolle über einen Dämonen übernehmt
  • Es wird verschiedene Schauplätze geben
  • Neue Nahkampf-Finisher und Gegnertypen – einige davon basieren auf Dämonen des ersten Teils oder des klassischen DOOM
  • idSoft verspricht jede Menge Lore – Es soll ein richtiges DOOM-Universum werden


DOOM Eternal – Infos aus der offiziellen Beschreibung

DOOM Eternal ist der Nachfolger des preisgekrönten Erfolgsspiels DOOM® (2016) und wird von id Software entwickelt. Erleben Sie das Nonplusultra in Sachen Geschwindigkeit und Kraft und einen wahren Quantensprung in Sachen knallharter First-Person-Action. Kehren Sie als DOOM Slayer zurück, um an den Mächten der Hölle grausame Vergeltung zu üben. Ausgestattet mit brandneuen Waffen und Fähigkeiten nehmen Sie es als Schlächter zwischen den Dimensionen mit neuen und altbekannten Dämonen auf.

HIGHLIGHTS:

Slayer 2.0
Entfesseln Sie die überwältigende Macht des DOOM-Slayers. Mit einer verbesserten Rüstung sowie einem Arsenal neuer, verbesserter Ausrüstung sind Sie schneller und tödlicher denn je. Ziehen Sie mit einer Schulterkanone mit Flammenwerfer, einer ausfahrbaren Klinge und einer neuen Sprint-Fähigkeit in die Schlacht. Vernichten Sie jeden Dämon, den Sie in die Finger bekommen – dank neuer Waffen und Mods. Warum bringen Sie nicht den neuen Fleischerhaken an Ihrer Super-Schrotflinte an, um die Gesichter der Hölle direkt vor Ihr Helmvisier zu ziehen?

Zerreißen und zerfetzen
Pulverisieren Sie mehr Dämonen als je zuvor und lernen Sie, ihre Angriffe und Fähigkeiten zu kontern. Beliebte Fan-Klassiker wie das Pain Elemental, die Archviles und die Arachnotrons kehren zurück und erhalten Unterstützung von brandneuen Dämonen wie dem Schicksalsjäger und korrumpierten Marodeuren. Mit dem neuen „zerstörbare Dämonen“-System von DOOM Eternal fühlen Sie sich stärker als jemals zuvor – jetzt fühlt sich jeder Schuss noch besser an.

Brandneue Invasion
Als Slayer haben Sie die Wahl, echte Spieler in Gestalt von Dämonen in Ihre Kampagne einzuladen – und so jeden neuen Spieldurchlauf zu einem dramatischen und unvorhersehbaren Erlebnis zu machen. Oder schließen Sie sich selbst den Verdammten an. Werden Sie zum Dämon und statten Sie der Kampagne eines Freundes oder eines anderen Spielers einen kleinen Besuch ab. Starten Sie allein oder mit einem anderen Spieler eine Invasion. Bilden Sie Jagdtrupps, um dem Slayer zu zeigen, was die Hölle wirklich für ihn bereit hält.

Wir sind nicht mehr auf dem Mars
Kämpfen Sie sich durch epische, nie dagewesene Welten. Werden Sie Zeuge der zusammenbrechenden Wolkenkratzer der Hölle auf Erden, kämpfen Sie in der BFG 10.000 auf Phobos gegen Invasoren und enthüllen Sie die uralten Geheimnisse des DOOM-Universums. Die idTech 7-Engine erweckt jede Umgebung mit bisher unerreichtem Detailreichtum zum Leben.


DOOM Eternal  – Ohne SnapMap-Editor

DOOM Eternal wird ohne den SnapMap-Editor daher kommen, mit dem ihr im Vorgänger eure eigenen Maps erstellen konntet. SnapMap sei zwar cool gewesen, was die Spieler aber wirklich wollten, war offenbar origineller Content vom Entwicklerteam. 

Diesmal wolle man sich auf neue DLC-Inhalte konzentrieren, um die Lebensspanne des Spiels zu verlängern, verriet Marty Stratton von id Software. Neben neuen Einzelspieler-Inhalten soll auch Multiplayer-Content folgen.

 

DOOM Eternal wird zeitgleich für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen. Einen konkreten Releasetermin gibt es noch nicht.


 

verwandte Beiträge

Horror Klassiker Nightmare Creatures kehrt zurück

Christian Ibe

Fundstück der Woche: James Ronald und seine „Epic Game Music“

Tim Rozenski

Testbericht: Final Fantasy Type-0 HD