Image default
News PS4 Xbox One

Über Stock und Stein: Codemasters kündigt DiRT 4 an

Codemasters hat etwas überraschend das Rallye-Rennspiel DiRT 4 für PlayStation 4 und Xbox One angekündigt. Nach dem ultrarealistischen DiRT Rally (unser Testbericht) will man mit dem neuen Serien-Ableger gleichermaßen den Realismus beibehalten, allerdings auch ein zugänglicheres Gameplay bieten.


DiRT 4 – Das erwartet uns

Das Spiel bietet die offizielle FIA World Rallycross Championship Lizenz und wird Schauplätze wie Lohéac Bretagne, Hell, Lydden Hill und Holjes in Australien, Spanien, Michigan, Wales und Schweden beinhalten.

DiRT 4 soll sich gleichermaßen realistisch, wie auch einsteigerfreundlich spielen
DiRT 4 soll sich gleichermaßen realistisch, wie auch einsteigerfreundlich spielen

Während man sich mit dem letzten Ableger ausschließlich auf die eigentliche Rallye-Klasse konzentrierte, wird das kommende Spiel abermals auch andere Rennserien bieten. So soll es beispielsweise Dirt-Track-Rennen in Buggies, Crosskarts und Trucks geben.

Neben der umfangreichen Karriere und vielen Mehrspieler-Modi setzt DiRT 4 auf den neuen Your Stage-Modus. Es handelt sich dabei um einen Routen-Generator, der es Spielern ermöglicht, Level nach eigenen Angaben zu erschaffen, inklusive vieler Optionen wie Länge, Komplexität und Tageszeit. Auf Knopfdruck kann man einen Level generieren, mit über einer Milliarde möglicher Level in fünf verschiedenen Locations sind die Möglichkeiten fast grenzenlos.

Einige neue Fahrzeugklassen kommen hinzu, andere feiern ihr Comeback
Einige neue Fahrzeugklassen kommen hinzu, andere feiern ihr Comeback

Diese Strecken können dann auch online mit Freunden geteilt werden. Man kann also seine eigene Strecke bauen, eine Bestzeit in den Untergrund einbrennen und dann seine Freunde herausfordern, diese zu schlagen.

Bei der Entwicklung nahm sich Codemasters die Hilfe von Rally-Fahrer Kris Meeke, sowie dem ehemaligen Rally-Champion und zweifachem World Rallycross Champion Petter Solberg. Beide Profis waren an der Entwicklung maßgeblich beteiligt und hatten vor allem die Aufgabe, das Fahrgefühl der Autos möglichst realistisch in das Spiel zu übertragen.

Die Cross-Karts stellen ein Novum für die Serie dar. Petters Sohn Oliver Solberg half den Entwicklern bei der Umsetzung der neuen Disziplin. Zudem setzt das Spiel auf einige ganz neue Umgebungen:

Michigan ist eine von fünf Rally-Stage-Locations. Nevada, Kalifornien und Baja kommen ebenfalls neu dazu und bieten Truck- sowie Buggy-Pisten in Landrush, welches in DiRT 4 seine Rückkehr feiert.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Einige neue Fahrzeugklassen kommen hinzu, andere feiern ihr ComebackDiRT 4 soll sich gleichermaßen realistisch, wie auch einsteigerfreundlich spielen

Erscheinen wird DiRT 4 voraussichtlich am 09. Juni 2017.

 

verwandte Beiträge

Yakuza 6: The Song of Life Review

Lars Schulze

MyNintendo Punkte können bald für Switch-Spiele eingetauscht werden

Nature225

PES 2019 im Test

Philipp Briel