Image default
News PS4 Xbox One

Burnout Paradise Remastered angekündigt | Switch Umsetzung ausgeschlossen

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet. EA hat das Burnout Paradise Remastered für PlayStation 4 und Xbox One angekündigt. Anlässlich des 10. Geburtstages erscheint das Open-World-Rennspiel am 16. März als aufgearbeitetes Remake, doch nicht für Nintendo Switch.

Criterion Games kündigt Burnout Paradise Remastered für PlayStation 4 und Xbox One an. Das Spiel wird ab dem 16. März 2018 erhältlich sein und lädt Spieler erneut dazu ein, die Auto-Anarchie auszurufen und für Chaos auf den Straßen zu sorgen. In die Welt von Paradise City zurückversetzt, toben Fans sich auf dem ultimativen Open World-Spielplatz aus – von hektischen Innenstadt-Straßen bis hin zu wilden Gebirgsstrecken. Spieler legen waghalsige Stunts hin und verwandeln die Straße in einen Schauplatz der Zerstörung, in einem der fesselndsten Arcade-Rennspiele aller Zeiten.

Burnout Paradise Remastered beinhaltet die originale Grundversion und acht Add-On-Packs aus dem Year of Paradise, einschließlich einer Erweiterung der befahrbaren Welt mit Big Surf Island. Das Spiel bringt eine Reihe technischer Verbesserungen mit sich, die für eine bessere Grafikqualität mit hochauflösenden Texturen sorgen, mit der die Spieler Paradise City auf der PlayStation 4 Pro und Xbox One X in atemberaubenden 4K und 60 FPS genießen können. Online dürfen, wie auch im Original, acht Spieler gleichzeitig an den Start gehen. 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

„Wenn die Leute an Criterion Games denken, fällt ihnen häufig das Burnout-Franchise ein – und das nicht ohne Grund. Was wir vor 10 Jahren ins Leben gerufen haben, ist heute noch genauso spaßig und einzigartig wie damals”,

sagt Matt Webster, General Manager bei Criterion Games.

„Burnout Paradise ist ein Open-World-Arcade-Rennspiel, bei dem die Spieler gemeinsam mit ihren Freunden den Nervenkitzel des Rennsports in einer freien Form erleben können, die sowohl nahtlos als auch immersiv ist. Außerdem ist Criterions berühmte Geschwindigkeit und Zerstörung mit waghalsigen Stunts und spektakulären Unfällen mit von der Partie. Mit der Veröffentlichung dieses Remasters teilen wir diese wilde Fahrt und den innovativen Online-Fahrspaß mit einer brandneuen Spielergeneration”.

Burnout Paradise Remastered ist von der USK ab 12 Jahren freigegeben und wird auf PlayStation 4 und Xbox One erhältlich sein. EA Access-Mitglieder werden außerdem in der Lage sein, den Racer in der Play-First Trial bereits ab dem 9. März 2018 und damit noch vor seiner weltweiten Veröffentlichung zu spielen.


Burnout Paradise Remastered – EA erteilt Nintendo Switch eine Absage

Polygon hat auf Nachfrage bei EA erfahren, dass das Rennspiel nicht für die Nintendo Switch erscheinen wird. Ein Vertreter von Electronic Arts kommentierte die Anfrage kurz und bündig mit der Aussage, dass es „für Nintendo Switch Nichts anzukündigen gäbe„. Schade.


verwandte Beiträge

Everywhere : Spielerische Freiheit wird durch GTA-Chefentwickler angekündigt

Lars Schulze

Und ab geht’s! Deutschlandweite Online Meisterschaft in Mario Kart 7 ist gestartet

Nature225

Two Worlds II