Image default
Switch Tests

Bayonetta 2 (Nintendo Switch) Review

Die schlagfertigste Hexe des Videospieluniversums ist zurück. Platinum Games und Nintendo bringen den Wii U-Klassiker Bayonetta 2 nun auch auf die Nintendo Switch und liefern in der Retailfassung direkt noch einen Downloadcode für den ersten Bayonetta-Ableger mit. Ob sich die Umbra-Hexe auf der neuen Nintendo-Konsole genauso wohlfühlt wie auf der Wii U, haben wir für euch herausgefunden. 


Bayonetta 2 Deluxe? 

Bayonetta 2 erschien erstmals im Jahr 2014 dank einer Finanzierung seitens Nintendo exklusiv für die Wii U. Das Action-Feuerwerk bot im Vergleich zum Vorgänger einige Verbesserungen. Zum einen war Bayonetta 2 deutlich farbenfroher und noch spektakulärer in Szene gesetzt als der Erstling und zum anderen punktete der Titel mit einem nicht ganz so unfairen Schwierigkeitsgrad. Auf der Nintendo Switch erwartet euch quasi eine direkte Umsetzung des Wii U-Originals, mit kleineren technischen Verbesserungen. Zwar wurde bei der Umsetzung nichts an der maximalen Auflösung von 720p verändert, dafür läuft das Spiel aber sowohl im Handheld- als auch am TV-Bildschirm ebenbürtig. Ebenso hat Platinum Games etwas in die Farbpalette gegriffen, sodass die Farben und Kontraste innerhalb der Spielwelt noch kräftiger wirken. 

Auch bei den Texturen und an den Schatten wurde hier und da etwas Feinarbeit geleistet, sodass Bayonetta 2 auch fast vier Jahre nach Erstveröffentlichung noch eine gute Figur abgibt. Sicherlich wirken einige Charaktermodelle in den Zwischensequenzen inzwischen altbacken, unsere Hexe Bayonetta wurde jedoch perfekt modelliert und punktet mit ihrem unnachahmlichen Charme. Ebenfalls neu in der Switch-Version ist die Möglichkeit über die Konsole einen bis zu 30-sekündigen Clip aufzunehmen und anschließend in sozialen Netzwerken zu teilen. 

Die Umbra-Hexe Bayonetta ist zurück und hat nichts von ihrem Können verlernt.

Bayonetta 2 – Action am laufenden Band

Bayonetta 2 ist ohne Frage eines der besten Actionspiele der letzten Jahre. Euch erwarten hier abgedrehte Kämpfe, grandios inszenierte Zwischensequenzen und eine gehörige Portion verrückter Momente, wie sie so wohl nur in Spielen von Platinum Games vorkommen. In der Haut der taffen Umbra-Hexe Bayonetta gilt es unsere Freundin Jeanne aus den Fängen eines Dämons zu befreien. Hierfür stellen wir uns auf unserer Reise unzähligen obskuren Wesen in den Weg und müssen selbige in der gut zehn stündigen Kampagne zurück in die Unterwelt senden. 

Gameplaytechnisch erinnert das Spiel dabei ein wenig an die Devil May Cry-Serie. Euch stehen drei Angriffsknöpfe zur Verfügung, die in Kombination mächtige Combos entfesseln. Mit den Schultertasten weicht ihr aus, was essentiell wichtig in den fordernden Kämpfen ist. Mit dem richtigen Timing entfesselt ihr dadurch die sogenannte Hexen-Zeit. In diesem kleinen Zeitfenster verlangsamt Bayonettas‘ Umgebung, sodass ihr zum Konter ansetzen könnt, um kräftig Schaden zuzufügen. 

Bayonetta 2 Trailer:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Eine weitere Neuerung im Vergleich zum ersten Bayonetta-Spiel ist der Limit-Modus. Diesen könnt ihr mittels aufgefüllter Magie-Leiste aktivieren, um Bayonetta zu noch stärkeren Angriffen zu verhelfen. Hier funktioniert die smarte Hexe kurzerhand ihre Haarpracht zu riesigen Fäusten und Beinen um, was nicht nur cool aussieht, sondern auch äußerst effektiv ist.

Für Einsteiger bietet Bayonetta 2 auch auf der Switch eine zugängliche Touchscreen-Steuerung. Diese deckt allerdings nur rudimentäre Befehle ab und lässt in den hektischen Kämpfen etwas an Genauigkeit vermissen. Auf den niedrigen Schwierigkeitsgraden ist diese Option für Neulinge sicherlich einen Blick wert. Geübte Spieler sollten allerdings zur tradionellen Bedienung mittels Joy-Cons oder Pro Controller greifen. Beide Steuerungsoptionen gehen wunderbar von der Hand, sodass sich Bayonetta 2 auch im Handheldmodus exzellent spielen lässt und zudem noch richtig hübsch aussieht. 


Übung macht den Meister

Bayonetta 2 ist keineswegs ein leichtes Spiel. Die Kämpfe sind fordernd, mit etwas Übung und einem Verständnis für die Steuerung allerdings zu jederzeit meisterbar. Zusätzlich stehen Bayonetta allerdings auch allerlei Hilfsmittel zur Verfügung, die ihr das Abenteuer etwas erleichtern. So könnt ihr eure Waffen aufpolieren oder nützliche Items im Shop zwischen den Missionen kaufen. 

Alternativ unterstützt das Spiel auch amiibo-Figuren. Diese bringen euch Heiligenscheine (Währung im Spiel) ein oder schalten alternative Outfits für unsere Protagonistin frei. Keine Angst: Letztere Outfits könnt ihr im Spielverlauf auch ohne amiibo-Figuren freischalten und so in witzigen Nintendo-Outfits das Abenteuer bestreiten. 

Ebenso empfehlenswert ist ein Blick auf den kooperativen Spielmodus „Hexen-Klimax“. Hier könnt ihr euch sowohl on- als auch offline mit einem Begleiter in speziellen Missionen austoben und eure Teamfähigkeiten unter Beweis stellen. Auf der Switch ist der Modus auch im lokalen Drahtlos-Modus nutzbar, hier benötigt allerdings auch die zweite Switch ein Exemplar des Spieles. 

Action am laufenden Band: In Bayonetta 2 werdet ihr stets mit neuen Gefahren konfrontiert.

Bonus in der Retail-Version: Bayonetta als Download

Erwerbt ihr Bayonetta 2 in der Handelsversion auf der Nintendo Switch, so erhaltet ihr einen Download-Code für den Download von Bayonetta 1 über den Nintendo eShop. Hier erwarten euch zwar keine merklichen technischen Verbesserungen, dennoch empfinden wir es als nettes Extra, dass man bevor Bayonetta 3 ebenfalls exklusiv für die Nintendo Switch, noch einmal beide Serienableger nachholen kann. 

Wenn ihr euch jedoch für die eShop-Version von Bayonetta 2 entscheiden solltet, erhaltet ihr ebenfalls einen Rabatt auf den Kauf von dem Erstling über den eShop. Am günstigsten kommt ihr allerdings mit dem Kauf der Handelsversion und schöner fürs Regal ist die Verpackung sowieso.


Fazit: 

AwardKurz und knapp kann man abschließend festhalten, dass jeder Nintendo Switch-Besitzer Bayonetta 2  eine Chance geben muss. Ihr mögt Action und abgedrehte Zwischensequenzen mit einer coolen Heldin? Dann seid ihr hier genau an der richtigen Stell! Nachdem das Hexen-Spektakel bereits auf der Wii U begeistern konnte, können nun noch mehr Spieler in den Genuss des abgedrehten Abenteuers aus der Feder von Platinum Games kommen. Das Spiel läuft rundum sauber auf der Hybrid-Konsole und sieht vor allem im Handheld-Modus richtig toll aus. Dank Touchscreen-Optionen können auch Neulinge schnell Fuß fassen und Kenner der Reihe freuen sich zudem über den mitgelieferten Download-Code für Bayonetta 1 aus dem Nintendo eShop. Bayonetta 2 ist aktuell mit Sicherheit eines der besten Action-Spiele auf der Nintendo Switch und sollte in keiner Sammlung fehlen! 


verwandte Beiträge

Lost Treasures of Alexandria

Nature225

Rime – Action-Puzzlespiel erscheint auch für Switch und Xbox One

Christian Ibe

Soma Review (Xbox One)