Image default
Guides PS4 Xbox One

Anthem Guide: So tötet ihr einen Titanen

Mit dem morgigen Tag bringt EA offiziell Anthem in die Ladenregale. Dabei verzichtet der Loot-Shooter auf einen kompetitiven PVP-Modus, sondern setzt viel mehr auf den kooperativen Spaß gegen eine Vielzahl von Gegnern. Eine Art dieser Gegner, könnten die sogenannten Titanen darstellen, welche nicht nur äußerst zäh sind, sondern euch auch mit der falschen Taktik schneller aus eurem Javelin befördern können, bevor ihr bis drei gezählt habt. Damit euch das nicht passiert und ihr für eure morgige Expedition gewappnet seid, verraten wir euch in unserem Guide, wie ihr es mit diesen besonderen Ungetümern aufnehmen könnt!

Weitere Guides zu Anthem:


Angriff ist die beste Verteidigung

Wenn Ihr zum ersten Mal einem Titan gegenübersteht und ihm versucht Schaden zu verursachen, werdet ihr feststellen, dass ihr wenig bis keinen Schaden an ihm macht. Das vor allem an der robusten „Steinhaut“, welche das große Ungetüm vor jeglichen Angriffen schützt. Der Schlüssel zum Sieg ist hierbei, dass ihr ihn angreifen müsst, wenn er euch attackiert. Passiert das nämlich, leuchten bestimmte Bereiche an seinem Körper orange. Jene leuchtenden Stellen gilt es im Anschluss zu fokussieren. Im Laufe des Kampfes bröckelt die Rüstung übrigens und ihr müsst nicht mehr ganz so akribisch die Schwachstellen anvisieren.


Weicht den Angriffen des Titans so gut es geht aus

Doch meistens sind diese leuchtenden Stellen nicht nur Schwachstelle vom Titan, sondern sie kündigen auch Angriffe an. Seid auf jeden Fall wachsam und versucht dem Titan sogut wie möglich auszuweichen, denn der erlittene Schaden ist verheerend und kann euch ganz schnell das Leben kosten. Demzufolge greift er euch beispielsweise mit verfolgenden Feuergeschossen an, verschafft sich Platz, indem er im 360° Radius mehrere Druckwellen entsendet oder holt sich kleine explosive Elementare zur Hilfe. Letztere lassen sich übrigens zerschießen und lassen gerne mal Munition und Lebensenergie fallen.

Anthem
Achtet auf euren Gegner.

Hat der Titan wenig Leben, fährt er zur Höchstform auf

Auch solltet ihr euch stets im Hinterkopf behalten, dass ein Titan kurz vor seinem Ableben nochmals mächtiger wird. Ohnehin sind die riesigen Felsmonster kein Zuckerschlecken. Wenngleich ihr also einen Titanen in den kritischen Bereich gebracht habt, wird er euch noch weitere Angriffe um die Ohren schießen. Darunter beispielsweise, aus eigener Erfahrung gesprochen, einem fokussierten Feuerstrahl, der zumindest unseren kleinen Interceptor mit einem Treffer in den roten Bereich gebracht hat.

Anthem
Behaltet stets die leuchtenden Stellen beim Titan im Auge.

Ein paar Spawnpunkte für Titanen

Zum Abschluss wollen wir euch noch ein Video verlinken, welches euch ein paar Spawnpunkte der Titanen zeigt.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Related posts

Capcom kündigt Mega Man 11 für Ende 2018 an

Nature225

Sekiro: Shadows Die Twice Guide: So verbessert ihr eure Haltung und eure Gesundheit

Lars Schulze

Top 10 Vorbesteller-Charts aus Deutschland

Lars Schulze