Image default
3DS Vorschau

Angespielt: Mario & Luigi Superstar Saga DX + Bowsers Minions

Die Mario & Luigi-Reihe bekommt im Oktober diesen Jahres bereits ihren dritten Auftritt auf dem Nintendo 3DS spendiert. Mit Mario & Luigi Superstar Saga Deluxe + Bowsers Minions, steht allerdings kein komplett neues Rollenspiel in den Startlöchern, sondern ein Remake des ersten Serienablegers vom Gameboy Advance. Wir konnten bereits jetzt eine kurze Demo des Spieles bei Nintendo anspielen und verraten euch, ob sich eine erneute Reise nach Bohnenland lohnen wird.

Altbekannter Schauplatz: Das Bohnenland wartet auf Mario & Luigi.

Ein Brüdergespann auf Reisen

Kenner von Mario & Luigi Superstar Saga werden sicherlich sehr erfreut über die Ankündigung des Remakes reagiert haben, gilt der Titel letztlich unter vielen Fans als der beste Serienteil. Viele Worte rund um die Story wollen wir auch erst in unserem Testbericht verlieren, weshalb wir uns nun auf die uns präsentierten Gameplaypassagen konzentrieren. Spielbar war der Anfang des Spieles kurz nach der Ankunft der beiden Brüder in Bohnenland.

Wir navigieren unsere Helden wie im Original aus einer leicht isometrischen Perspektive, sodass wir nie den Überblick in der liebevoll gestalteten Spielwelt verlieren. Optisch wurde der Titel einer kleinen Frischzellenkur unterzogen und orientiert sich am Stil aktueller Ableger der Reihe. Für mein persönliches Empfinden, wirkten jedoch die Charaktermodelle von Mario und Luigi etwas „langgezogen“ und dadurch etwas gewöhnungsbedürftig. Nichtsdestotrotz sieht der Titel aber gut aus. Fans des 3D-Effektes werden allerdings enttäuscht sein: Superstar Saga DX wird keine 3D-Funktionen bieten. Eigentlich schade, da man in der Spielwelt sicher den einen oder anderen coolen Effekt hätte erzielen können.

Teamarbeit: Die Brüder sind wie gewohnt ein Herz und eine Seele.

Altbekannte Stärken

Mit Mario und seinem Bruder erkunden wir vertraute Pfade und treffen schnell auf die ersten Gegner. Hier switcht das Spiel in den Kampfbildschirm, der rundenbasierte Kampfaction bietet. Neben den typischen Sprungangriffen, hatten die beiden Klempner in der von uns angespielten Demo auch schon ihre speziellen Partnerangriffe auf dem Kasten, bei denen ihr im richtigen Moment die nötigen Knöpfchen drücken müsst, um besonders viel Schaden anzurichten. Dank visueller Hilfen war das richtige Timing bei den Angriffen kein Problem, sodass wir schnell unsere Reise fortsetzen konnten.

Nicht nur in den Kämpfen, sondern auch in der Spielwelt, müsst ihr die Fähigkeiten der Protagonisten nutzen. Mit dem Drehsprung könnt ihr große Abgründe überwinden oder mit Hilfe eines besonders hohen Sprunges sonst unerreichbare Ebenen erreichen. Über den Touchscreen lassen sich die einzelnen Aktionen über eine Schnellauswahlfunktion aktivieren oder mittels Schultertasten traditionell durchschalten. Auch bei den Dialogen punktet das Handheld-Abenteuer mit viel Witz und Charme, sodass wir uns hier wieder auf einige lustige Momente einstellen dürfen.

Den komplett neuen Spielmodus rund um Bowsers Schergen konnten wir im übrigen noch nicht anspielen, wir gehen aber von einer gelungenen Ergänzung zum Hauptspiel aus, die wir dann in unserem kompletten Testbericht unter die Lupe nehmen.


Tendenz: Sehr Gut

Mit Mario & Luigi Superstar Saga DX erwartet 3DS-Fans ein gelungenes Remake des Klassikers in diesem Herbst. Optisch weiß die aufgehübschte Optik zu gefallen und spielerisch ist der Titel ohne jeden Zweifel mehr als erhaben. Das Rollenspiel wird mit Sicherheit Neulinge als auch Kenner begeistern können, wenn auf den letzten Metern nun keine groben Schnitzer mehr passieren.


 

verwandte Beiträge

2018 wird ein legendäres Pokémon-Jahr

Nature225

Neue amiibo von Metroid und Super Mario Odyssey vorbestellbar!

Lars Schulze

SNES Mini auch in Japan ein Verkaufsschlager

Nature225