Image default
News PS Vita

Zukünftig gibt es weniger First Party Games für die PlayStation Vita!

In einem Interview in dem es um darum ging, wie Sony zukünftig mit der PlayStation Vita agieren will gab Shuhei Yoshida, President der Sony Worldwide Studios bekannt, dass die Vita demnächst weniger First-Party-Titel aus dem Hause Sony bekommen wird.

Ein Stück weit könnten sogar die Next Gen Konsolen daran schuld sein:

„So when we launched the Vita with Uncharted, it was amazing; PS3-like quality in your palm, but as time moved on, you are seeing PS4 quality and people’s expectations for the graphic fidelity has gone up.“

Stattdessen sei man seitens Sony sehr froh, dass der Indie Boom eingesetzt hat, worauf man sich mit Sonys Handheld nun mehr fokussieren will. Trotzdem will man bei Sony künftig auch noch diverse Cross-Buy Titel veröffentlichen, die aber hauptsächlich (natürlich) digital vertrieben werden.

Trotzdem sagte Yoshida abschließend auf die Frage, ob es künftig weniger First-Party-Titel für den Handheld geben werde:

„I would say, yes, that’s correct,“


Quelle: polygon.com

verwandte Beiträge

Pokémon ORAS: Sichert euch Serpiroyal, Flambirex und Admurai

Fundstück der Woche: Portal-Kuchenbackmischung

Tim Rozenski

Clint Hocking verlässt Valve

Tim Rozenski