Image default
Reviews

Titanic Mystery

[one_half last=“no“][gameinfo title=“Game Info“ game_name=“Titanic Mystery“ publishers=“Purple Hills“ platforms=“Nintendo DS“ genres=“Wimmelbild“ release_date=“19.12.2009″][/one_half]

Fast 100 Jahre sind seit dem Untergang der als „unsinkbar“ geltenden Titanic vergangen. Nun feiert der ehemalige Luxuskreuzer in Titanic Mystery seine Wiederauferstehung. In dem Wimmelbildspiel dreht sich alles um die Jungfernfahrt der Titanic 2 und einen Wettlauf gegen die Zeit, denn jemand plant eine Bombe auf dem Schiff explodieren zu lassen.

Interessante Story = Interessantes Spiel?

Wir schreiben das Jahr 2012 und der Jahrestag des Untergangs der Titanic nähert sich bald zum einhundertsten mal. Jedoch spielt in dem Spiel Titanic Mystery der detailgetreue Nachbau der Titanic von 1912 die Titanic 2 die Hauptrolle.

Als Passagier auf der Jungfernfahrt des neuen Kreuzfahrtriesen ist es euer Ziel in der neunzehn Kapitel langen Kampagne einen Irren davon abzuhalten, dass Schiff mit Hilfe einer Bombe in die Luft zu jagen. Hierzu müsst ihr zum Großteil Wimmelbilder lösen. Wimmelbilder sind Rätsel, in denen ihr eine bestimmte Anzahl an Gegenständen in einem vorgerenderten Bereich finden müsst. Dabei könnt ihr selbst bestimmen ob ihr gegen die Zeit antreten wollt oder euch ganz ohne Zeitdruck ins Abenteuer stürzt. Allerdings wird gerade bei dem Spiel gegen die Zeit deutlich, dass das Spiel ganz klar für die Casualzocker zugeschnitten ist. Pro Wimmelbild habt ihr ganze 10 Minuten Zeit, um alle Gegenstände zu finden und falls es doch einmal brenzlich wird, könnt ihr im Zweifel noch die Hinweisfunktion nutzen, welche euch Tipps zu den versteckten Gegenständen gibt.

Nach einem Wimmelbild folgt zudem immer noch ein weiters kleines von über 30 verschiedenen Geschicklichkeitsrätseln, bei dem ihr an der einen Stelle mal eine versteckte Botschaft mittels Morsealphabet entschlüsseln müsst oder eine zerrissene Zeitung wieder zusammen setzt. So durchstreift ihr nach und nach die verschiedenen Bereiche des Luxusliners, um das Rätsel rund um den potentiellen Bombenleger zu lüften. Die Szenarien sind dabei allesamt gut und abwechslungsreich gestaltet und für das Genre absolut ausreichend. Aufwändige Effekte und nette Polygonoptiken sucht ihr aber vergeblich.

Etwas ernüchternd wird die zu Beginn recht spannend klingende Story erzählt. Ihr klickt euch durch langweilige Textdialoge, die leider etwas an Dramaturgie vermissen lassen und die Spannung nicht wirklich zünden wollen. Auch die etwas ungenaue Steuerung mittels Touchpen hätte etwas mehr Feinschliff vertragen können.

Dennoch sollte man fair bleiben und sagen, dass das Spiel keine aufwändige Spieleproduktion sein möchte und sich eher an die jüngeren und unerfahrenen Spielefans mit einem Hang zu kleinen Bilderrätseln richtet und für genau die ist das Spiel auch absolut empfehlenswert. Die kurzen Rätsel sind immer wieder für eine Partie zwischendurch gut und das Setting ist erfrischend neu, nur leider etwas altbacken inszeniert.

[tabs tab1=“Fazit“ tab2=“Pro“ tab3=“Kontra“]

[tab]Empfehlenswert!

Nintendo DS Besitzer mit einer Leidenschaft zu Wimmelbildern werden Titanic Mystery lieben. Die Rätsel sind in einem frischen Setting verpackt, welches einen kurzweiligen Spielspaß garantiert und immer wieder für eine kurze Rätselei zwischendurch gut ist. Leider ist die Technik nicht ganz so zeitgemäß und auch die Touchscreenabfrage hätte verbessert werden können.[/tab]
[tab][checklist]

  • leichter Einstieg
  • interessante Story

[/checklist][/tab]
[tab][badlist]

  • teilweise sehr leichte Wimmelbilder
  • ungenaue Steuerung

[/badlist][/tab]

[/tabs]

Vielen Dank an Purple Hills für die freundliche Bereitstellung des Testmusters!

verwandte Beiträge

Horizon Zero Dawn The Frozen Wilds Review

Christian Ibe

Testbericht: Snake Pass – Eine Schlange im freien Fall

Christian Ibe

Forza Horizon 3 Review

Christian Ibe