Image default
PS4 Reviews Wii U Xbox One

Testbericht: Guacamelee! Super Turbo Championship Edition

Der Luchador Juan ist zurück! Nachdem die Drinkbox Studios im vergangenen Jahr mit Guacamelee! auf PS3 und PS Vita einen echten Überraschungserfolg feiern konnten, der nicht nur spielerisch, sondern auch inhaltlich mit viel Humor und bockschweren Herausforderungen punkten konnte, kehrt die Titel nun mit Guacamelee! Super Turbo Championship Edition im aufgemotzten Gewand auf die neue Konsolengeneration zurück und soll dort erneut für Furore sorgen. Wir haben uns die Wii-Version des Titels geschnappt, die übrigens von den Jungs und Mädels von Broken Rules (And Yet it Moves, Chasing Aurora) entwickelt wurde und verraten euch, ob sich der Trip ins Land der Wrestler auch diesmal lohnt.

Guacamelee! Super Turbo Championship Edition

Ein neues Abenteuer

Der Start in Guacamelee! Super Turbo Edition bietet genau das, was sich Fans von Guacamelee! erwarten: nämlich zahlreiche Anspielungen auf bekannte Klischees der Videospielbranche. Hier wird zwar keine Prinzessin entführt, sondern die hübsche Tochter des Bürgermeisters „El Presidente“, doch auch hier liegt es natürlich nun an euch, in der Rolle des unscheinbaren Juan die Schönheit aus den Fängen des Bösen Carlos Calaca zu befreien.

Als „einfacher“ Mann ist diese Aufgabe natürlich kaum zu schaffen, wenn man sich der Bosheit in Person stellt, weshalb sich Juan in einen mächtigen Luchador beziehungsweise Wrestler verwandelt, mit dem ihr von nun an die schicke 2D-Spielwelt erkundet und das altbekannte Gameplay der Vorlage genießt. Das bedeutet, dass ihr knifflige Sprungpassagen meistern müsst, euch Skeletten, Monstern, anderen Wrestlern und Obermotzen in knackigen Fights stellt und euch an dem gewohnt hohen Humorgrad erfreut. Überall lauern Anspielungen auf bekannte Videospielreihen. Vor allem Verweise auf bekannte Nintendo-Marken wie The Legend of Zelda, Super Mario und Metroid finden sich immer wieder im Spielverlauf wieder und zaubern euch ein Schmunzeln auf die Lippen und machen den ganz besonderen Charme des Mexiko-Trips aus.

guacamelee-super-turbo-championship-edition-1

Nicht zu verachten ist der durchaus anspruchsvolle Schwierigkeitsgrad. Im Verlauf des Titels werdet ihr immer wieder auf die eine oder andere harte Probe gestellt. Unterm Strich wird das Spiel aber nie frustig, da es zum Glück zahlreiche Checkpoints gibt. Zusätzlich gibt es einen Coop-Modus, bei dem ein zweiter Spieler die Rolle einer weiblichen Wrestlerin übernehmen kann und mit euch die Level erkundet. Dadurch wird der Schwierigkeitsgrad etwas abgeschwächt. Wem dies dann zu einfach ist, kann den Titel natürlich auch für die passende Herausforderung auf „schwer“ spielen.

Auch in der aufgemotzten Super Turbo Championship Edition wurde das „Metroidvania“-Gameplay beibehalten. Durch immer neue Fähigkeiten für Juan, die ihr durch das Zerstören von versteckten Choozo-Statuen erhaltet, eröffnen sich mit der Zeit neue Bereiche in der 2D-Spielwelt, sodass ihr manche Bereiche auch mehrfach erkunden müsst, um wirklich alle Geheimnisse zu lüften und im Spiel voranzuschreiten. Zusätzlich sind überall in der Spielwelt fliegende Händler verteilt, bei denen ihr gesammelte Gold- und Silbermünzen in neue Outfits mit angepassten Fähigkeiten für Juan oder aber in Statusverbesserungen investieren könnt.

guacamelee-super-turbo-championship-edition-2

Neue Inhalte

Für Kenner des PS3- und PS Vita Originals gibt es im Bereich der Story und dem Gameplay natürlich nicht wirklich etwas Neues zu berichten. Für das Komplettieren der Story benötigt ihr circa sechs bis acht Stunden, die wirklich unterhaltsam sind und viel Spaß bereiten. Darüber hinaus erwarten euch bereits veröffentlichte DLCs aus der Originalversion, die nun direkt mit an Bord sind. Exklusiv in der STCE gibt es die neue Fähigkeit „Intenso“, sowie einige kleine Herausforderungen und zwei Zusatzlevel. Kenner freuen sich außerdem über neue exklusive Kostüme, die ihr im Spiel für eure Helden erwerben könnt.

Für die Dauermotivation sorgt zudem der freischaltbare Hardcore-Modus, der eine ganz spezielle Herausforderung für alle hartgesottenen Spieler darstellt.

silber-großRichtig gut gefallen hat uns zudem die Umsetzung auf die Wii U. Der Titel spielt sich, egal ob mit dem GamePad oder dem Pro Controller, erfreulich intuitiv und genau. Spielt ihr mit dem GamePad, könnt ihr zudem den Titel komplett auf dem Touchscreen spielen, oder aber eine Karte zusätzlich anzeigen lassen, was die Orientierung in der verwinkelten Spielwelt erleichtert.

Technisch macht der Titel eine gute Figur. Das Spiel läuft flüssig, bietet abwechslungsreiche Schauplätze und unglaublich viele witzige Details für Freunde alter Videospiele. Leider sind die witzigen Dialoge im Spiel nicht vertont, was aber nur ein kleines Manko ist. Wer Guacamelee! noch nicht kennt, macht mit der neuen Super Turbo Championship Edition sicher nichts verkehrt!


Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung des Testmusters!

verwandte Beiträge

Square Enix verrät Release-Termin zu Life is Strange: Episode 2

Nature225

Testbericht: Gunman Clive

Nature225

Battlefield 2018 > Gerüchte um 2. Weltkrieg verdichten sich

Christian Ibe