Image default
Specials

Special: Unsere Meinung zur E3 2014 – Teil 4

Nils‘ Meinung:

Ich muss zu Beginn eingestehen, dass ich lediglich die Microsoft-Pressekonferenz (die im Hintergrund lief) angesehen habe. Somit kann ich die in den Himmel gepriesene Darbietung von Nintendo sowie alle restlichen Pressekonferenzen leider nicht beurteilen, weswegen ich relativ schnell zu meiner Top 5 springen werde.

Microsoft begann die Konferenz mit der Aussage, dass man sich heute nur den Spielen widmen möchte, was man die ganze Keynote über auch tatsächlich geschafft hat. Ich empfand diese Präsentationsform in kurzen Trailern und geskriptetem Vorspiel-Gameplay allerdings als zu schnell; viele Spiele sind bei mir daher nicht hängen geblieben. Die gezeigten Spiele waren dafür bis auf wenige Ausnahmen weniger überraschend, da Vieles doch schon einige Tage und Wochen vor der E3 bekanntgegeben oder geleakt wurde.

Platz 5: The Crew

The Crew - 1

Open-World-Rennspiel? Immer her damit! Der Online-Ansatz von The Crew gefällt mir dabei sehr. Ich bin gespannt, wie abwechslungsreich das riesige Gebiet am Ende ist und wie die Onlineanbindung genau funktioniert.

Platz 4: Super Smash Bros. für Wii U / 3DS

super_smash_bros_diddy_05

Obwohl ich wohl zu den schlechtesten Super-Smash-Bros.-Spielern der Welt gehöre, freue ich mich ebenfalls auf den neuesten Ableger von Nintendos Prügelspiel. Bei der Charakterauswahl beweist man bisher mehr Kreativität als bei Mario Kart 8, was mir durchaus gefällt. Was mir auch gefällt, ist die Handheld-Version!

Platz 3: Assassin’s Creed: Unity

assassin-s-creed-unity

Als Assassin’s-Creed-Fan der ersten Stunde freue ich mich natürlich über jedes neue Assassinen-Abenteuer, auch wenn mich nicht alle Ableger der Serie überzeugen konnten. Dass es endlich einen Coop-Modus gibt, reicht mir schon, bei diesem Ableger zuzuschlagen. Französische Revolution? Fetzt!

Platz 2: Yoshi’s Wooly World

Yoshis Woolly World Artikelbild

Ich bin ein großer Fan von Yoshi und dessen Spielen. Sei es Yoshi’s Island auf dem Super Nintendo oder DS, oder Yoshi’s Story auf dem Nintendo 64 – ich habe alle Abenteuer geliebt. Ja, sogar Yoshi’s New Island auf dem 3DS. Die karge Anzahl an Yoshi-Spielen trägt neben dem wunderschönen, liebevollen und atemberaubenden Grafikstil von Wooly World dazu bei, dass ich richtig heiß auf das Wii-U-Abenteuer des grünen Dinos bin!

Platz 1: Halo Master Chief Collection

Halo

Ja, ein Halo-2-Remake reicht aus um mich erstens zu beeindrucken und zweitens zu einem Xbone-Kauf zu bewegen. Tut mir leid, aber Halo 2 ist und bleibt einfach mein allerliebster Lieblingsshooter und eines meiner allerliebsten Lieblingsvideospiele! Halo 1, 3 und 4 sind für mich lediglich eine nette Dreingabe.

Ich freue mich jetzt schon darauf, dass ich mit meinem Halo-Kumpel die Missionen von 1 bis 4 im Marathon durchspielen werde.


Maurice‘ Meinung:

Diese E3 hat gezeigt worum es uns doch allen geht: Den Spaß an Videospielen. Mit gewaltigen Konferenzen und Streams, die uns Games, Games und noch mehr Games gezeigt haben, sollte dieses Jahr aber wirklich jeder etwas gefunden haben, was ihm oder ihr gefällt. Kaum Marketing Gelaber, stattdessen ein Trailer, eine Gameplaypräsentation, eine Demo für die Zuschauer daheim, nach der anderen. Die großen Drei waren alle Gewinner, lediglich Ubisoft und EA haben an der PK Front geschwächelt. Aber hey, dafür hat Phil Spencer gezeigt, dass er die Xbox One auf den richtigen Weg bringen will. Sony balanciert währenddessen weiterhin zwischen Indie und AAA. Und Nintendo hat mit dem Digital Event und den Treehouse Streams die Art und Weise revolutioniert, wie die neusten Games weltweit vorgestellt werden.

Ich bin dieses Jahr schlicht und ergreifend begeistert gewesen von dem Spektakel, welches die diesjährige E3 einfach war. Denn dieses Jahr ging es nicht darum die anderen auszuspielen, besser zu sein, nein, es ging einfach darum tolle Spiele zu präsentieren und Spaß zu haben. Als Phil Spencer auf der Bühne stand und von „seinen Freunden bei Sony und Nintendo“ sprach, ging mir das Herz auf, denn dies war der Startschuss zu der besten E3 seit vielen Jahren. Man hat sich als Zuschauer einfach wohlgefühlt, von Anfang bis Ende. Egal ob man mit der Masterchief Collection ein unglaublich guten Deal macht, oder schon in die Alphas und Betas von Destiny und Battlefield Hardline reinschauen wollte. Ob man ein neues Starfox erwartet hat oder sich am minutenlangen Gameplay von Arkham Knight ergötzt hat – mehr kann eine E3 eigentlich nicht bieten. Dennoch habe ich Titel vermisst, vor allem auf Sonys Seite: Wo waren denn God of War IV und Gravity Rush 2? Nichtsdestotrotz kann ich mit gutem gewissen sagen, dass ich diese E3 und die Trends die sie mit sich brachte, wirklich großartig fand. So darf, nein, so muss es nächstes Jahr weiter gehen. Und das Jahr darauf! Denn dann, wenn es nur um den Spaß am Spielen geht, sind wir alle Gewinner. Und das waren dieses Jahr einfach alle!

Platz 5: Criterion Racing Game

Criterion_Racing_Game

Gut, dass Spiel hat noch keinen richtigen Namen und scheint von der Entwicklung her auch noch nicht allzu weit fortgeschritten zu sein. Und dennoch hat es sich den Platz Nummer 5 in dieser Liste locker verdient. Ein Rennspiel der Burnout Macher ohne Fahrzeuglimitation, dass klingt für mich als virtuellen Bruchpiloten wie eine Offenbarung! Egal ob mit Wingsuit, Helikopter, Motorboot oder Dirtbike – Es geht von einem Adrenalinkick direkt über in den nächsten, wie man es halt gewohnt ist von Criterion. Man soll nie aus der Egoperspektive gerissen und den Extremesport so hautnah selbst erleben können. Und bei den Mädels und Jungs weiß ich einfach, dass ich genau das bekommen werde!

Platz 4: The Legend of Zelda & Hyrule Warriors

The_Legend_of_Zelda_2015

Ich gehe jedes Mal voll im Marketinggeblubber auf, wenn es um The Legend of Zelda geht. Skyward Sword war während des spielens ein neues Abenteuer, aber im Nachhinein reinste Qual. Twilight Princess war gewaltig, aber am Ende doch nur ein überglorifiziertes Ocarina of Time Remake. Aber trotzdem zieht es mich immer wieder in den Bann wenn Eiji Aonuma erzählt, was er mit dem nächsten Zelda vorhat. Denn versteht mich bitte nicht falsch: Ich halte die oben genannten Spiele keineswegs für schlecht, sie leben meiner Ansicht nach einfach nicht ihr volles Potential aus und limitieren sich durch das festklammern an veralteten Standards. Aber das neue Zelda… Es soll komplett offen sein, wie das Original. Alles was man sieht soll in bester Skyrim Manier auch begehbar sein und jeder soll sein eigenes Abenteuer beschreieben. Keine feste Dungeon Reihenfolge, ein wundervoller Artstyle (der ja tatsächlich final sein soll!) und das Gefühl der Freiheit lassen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Hyrule_Warriors

Doch auf der anderen Seite ist da auch noch Hyrule Warriors, für alle die nicht nur nicht mehr warten können, sondern auch gerne etwas aus dem drögen Zelda Alltag ausbrechen möchten. Ich habe schon öfter angemerkt das mir das Dynasty Warriors Prinzip nicht zusagt, doch die Bilder und Videos haben mich – siehe oben – doch wieder in meinen üblichen Zelda Bann gezogen. Nachdem ich es nun auch schon anspielen konnte sind alle Sorgen verflogen: Hier erwartet uns ein kurzweiliges Gemetzel mit bekanntem Windowdressing. Die Zeldaformel lässt sich super ins actionreichere Gameplay übertragen und spielt sich so flott, wie sich noch kein Serienableger je gespielt hat. Ich bin heiß drauf!

Platz 3: Bayonetta 2

Bayonetta_2

Bayonetta ist eines der besten Spiele der letzten Generation. Platinum Games sind eines der kreativsten und verrücktesten Studios die uns noch übrig geblieben sind. Und Bayonetta 2 soll da tatsächlich noch einen draufsetzen? Wenn es ein Studio packt, dann Platinum Games! Bayonettas neuer Haarschnitt ist sexy, ihre Kampffähigkeiten hat man nochmal erweitert. Die Bildgewalt die uns schon in den Videos gezeigt wurde ist vermutlich nur ein Vorgeschmack auf das, was uns im finalen Spiel erwarten wird. Ich kann es gar nicht mehr abwarten gegen Bosse anzutreten, die mehrere Bildschirme füllen, während man das intuitive Kampfsystem nutzt um die Gegner zu Fall zu bringen. Und die definitive Fassung vom ersten Teil als kostenlosen Bonus mit auf der Disc zu bekommen sollte dann auch den letzten Nörgler zum Kauf bewegen – mehr Wert bekommt man selten für sein Geld!

Platz 2: No Man’s Sky

No_Mans_Sky

Ich liebe es in Videospielen zu fliegen. Und ich liebe es in Videospielen neue, unbekannte Welten zu erkunden. Und ein Spiel welches diese beiden Vorlieben vereinen will ist No Man’s Sky. Farbenfrohe Planeten eröffnen sich uns, die wir ohne Unterbrechung mit einem Raumgleiter betreten und wieder verlassen können. Raus aus verwinkelten Höhlensystemen, rein in den Sternenhimmel, durch ein Geschwader an Raumschiffen hindurch und bereit machen zum Landeanflug auf dem nächsten Planeten. Allein beim Gedanken daran weckt es schon in mir die Abenteuerlust. Doch bald selbst Hand anlegen zu können und unerforschte Planeten zu betreten, da komme ich nicht drumherum.

Platz 1: Batman – Arkham Knight

Batman_Arkham_Knight

Ich bin erst in die Arkham Reihe eingestiegen als Arkham City schon lange raus war. Mittlerweile bin ich auf dem neusten Stand, habe jeden Serienableger durch und warte nun gespannt auf das große Finale, den Abschluss von Rocksteadys Batman Saga! Und eigentlich war der Titel ja schon bekannt und Trailer gabs doch auch schon vor der E3. Klar, aber dieses mal haben wir Gameplay zu sehen bekommen und nicht gerade wenig. Die Minutenlange Anspielsession auf der Sony PK war für mich der Höhepunkt dieser E3, denn die Präsentation vereinte alles was ich sehen wollte: Eine gewaltige Stadt, Batman, der elegant durch die Häuserschluchten gleitet und eine Fahrt im neuen Batmobil. Scarecrows Rückkehr war da das Sahnehäubchen um die Demonstration abzuschließen. Allein beim Gedanken daran muss ich grad doch mal wieder Arkham City in die PlayStation 3 legen, denn bis 2015 müssen wir leider noch warten. Aber ich weiß das sich das warten lohnen wird.

Tims Zusammenfassung:

Ich hab mir wieder die Mühe gemacht und alle Top-Spiele, die in unserer E3-Nachbetrachtung von unseren Redakteuren genannt wurden, in einer Übersicht zusammengefasst.

Im letzten Jahr war Nintendo dann letztendlich doch unser Sieger der Herzen, denn insbesondere Wii-U-Spiele dominierten unsere jeweiligen Top-Listen. Dieses Jahr ist sich das Internet jedoch überraschend einig darüber, dass Nintendo die E3 ganz klar für sich entscheiden konnte.Super_Smash_Bros_4_Artikelbild

Super Smash Bros. wurde gleich von vier Redakteuren als Top-Spiel genannt und nachdem wir es in Frankfurt anspielen konnten, sind wir erst recht darauf gespannt. Auch Yoshi’s Wooly World und Splatoon konnten wir jeweils anspielen und hatten mit beiden Spielen sehr viel Spaß. Auf unseren Listen finden sie sich gleich zwei Mal wieder.

Xenoblade Chronicles X hat endlich einen Namen und das neue Gameplay mit riesigen Arealen sieht schon jetzt sehr vielversprechend aus. Code Name STEAM war definitiv eine sehr positive Überraschung, wir sind gespannt wie Nintendos absurde Version von XCOM letztendlich ausfallen wird. Auch Zelda U, als Open-World-Titel und vielleicht sogar mit spielbarem weiblichen Charakter kam bei uns sehr gut an, gleich zwei Mal findet es sich auf unseren Listen wieder. Auch Hyrule Warriors bietet geballte Frauen-Power, insbesondere Prinzessin Zelda höchstselbst hat uns bei der Anspielsession in Frankfurt dank ihres agilen Kampfstiles sehr viel Spaß bereitet. Agil und kampfstark ist natülich auch die gute Bayonetta und Platinum Games beweisen mit Teil 2 erneut, dass sie immer noch die unangefochtenen Meister des Absurditätsknopfes sind.captain-toad-treasure-tracker-1

Zu Star Fox U gab es außer einem kleinen Teaser bisher leider Nichts zu sehen, allerdings scheint Nintendo hier wohl auf neue Gameplay-Ideen, insbesondere für kooperative Spielmodi zu setzen. Captain Toad bekommt mit Treasure Tracker jetzt sein eigenes Spiel, nachdem die Mini-Level aus 3D World offenbar eine große Fangemeinde für sich gewinnen konnten. Der Mario Maker wird die Community zur Gestaltung brutalster Troll-Level herausfordern, außerdem dürften hier auch noch weitere bislang verschwiegene Features angekündigt werden. Miyamotos Prototypen Project Giant Robot und Giant Guard sahen gut aus, sind bislang aber leider doch wenig mehr als nette Mini-Spiele – ob die Ideen für vollwertige Spiele reichen?valiant_hearts_the_great_war_0003

Valiant Hearts ist zusammen mit Super Smash Bros. der Titel, der am häufigsten in unseren Top-Listen auftaucht. Das Weltkriegs-Adventure verspricht große Emotionen und fiel in Ubisofts Portfolio sehr positiv auf. Trotz kontroverser Berichterstattung freuen wir uns auf Far Cry 4 mit Elefanten und Assassin’s Creed: Unity in der Französischen Revolution, beide Spiele könnten sehr interessant werden. Autofreunde dürften sich auf The Crew freuen und Rainbow Six meldet sich mit dem Untertitel Siege zurück.

Bloodborne1Nicht nur Nintendo, auch Sony hat bei uns gut abgeschnitten. In LittleBIGPlanet 3 meldet sich der beliebte Sackboy zurück und bringt gleich eine ganze Bande neuer Freunde mit. Das vorab geleakte „Project Beast“ heißt jetzt Bloodborne, steht seinen Souls-Vettern offenbar aber in Nichts nach. Nach Dark Souls 2 ist es gleich das nächste Großprojekt für Entwickler From Software. Das Unterwasser-Indie-Abenteuer Abzû verspricht sehr atmosphärische Erlebnisse und scheint sich an die sumerische Mythologie anzulehnen. No Man’s Sky hat erneut vielen größeren Titeln die Schau gestohlen und war trotz vermutlicher Multiplattformität ein Highlight der Sony-Konferenz und ganz klar einer unserer Top-Titel der E3. Dank dem Trailer zu Dead Island 2 haben viele immer noch einen Ohrwurm von „The Bomb“ und offenbar hat das Team von Yager Großes mit der Marke vor, allerdings scheint dieses Mal klar der Humor im Vordergrund zu stehen, obwohl man von den Leuten hinter Spec Ops: The Line natürlich auch ein wenig Kritik am Hollywood-Kalifornien erwarten könnte.ori_02

Die Halo Master Chief Collection bringt uns alle regulären Halo-Teile noch einmal aufpoliert für die Next Gen – wer die Spiele bisher noch nicht kennt oder sie mal wieder in einer aufgehübschten Variante erleben möchte, der dürfte hier genau richtig sein. Ori and the Blind Forest hat uns insbesondere dank seines an die Studio-Ghibli-Filme erinnernden Grafikstiles beeindruckt, allerdings weiß man bisher noch Nichts über das Gameplay. Zu Rise of the Tomb Raider gab es immerhin einen kleinen Teaser, bleibt zu hoffen, dass die Fortsetzung das Problem der ludonarrativen Dissonanz dieses Mal besser in den Griff bekommt.

Neben The Crew steht mit Project CARS ein weiterer Leckerbissen für Rennfreunde zumindest bei GzG-Chef Christian in den Top 5, welches insbesondere dank „realistischer“ Grafik auf sich aufmerksam macht. Maurice freut sich seinerseits auf das kommende Rennspiel aus dem Hause Criterion und möchte als Batman in Arkham Knight wieder auf Verbrecherjagd gehen.

topspiele_e3_2014Für Freunde der Statistik hier noch alle unsere Top-Titel in einer kurzen Übersicht, sortiert nach der Häufigkeit der Nennung:

  1. Super Smash Bros. & Valiant Hearts: jeweils vier Nennungen
  2. No Man’s Sky & Splatoon: jeweils drei Nennungen
  3. Yoshi’s Wooly World & Zelda U: jeweils zwei Nennungen

Wie ihr seht, dominieren Nintendo, farbenfrohe Spiele und das sehr emotionsgeladene Valiant Hearts ganz klar unsere Listen. Und auf Platz 4 folgen mit jeweils einer Nennung:

topspiele_e3_2014_2

  • Abzû
  • Assassin’s Creed: Unity
  • Batman: Arkham Knight
  • Bayonetta 2
  • Bloodborne
  • Captain Toad: Treasure Tracker
  • Code Name STEAM
  • The Crew
  • Criterion Racing Game
  • Dead Island 2
  • Far Cry 4
  • Halo Master Chief Collection
  • Hyrule Warriors
  • LittleBIGPlanet 3
  • Mario Maker
  • Ori and the Blind Forest
  • Project CARS
  • Project Guard
  • Project Giant Robot
  • Star Fox U
  • Sunset Overdrive
  • Tom Clancy’s Rainbow Six: Siege
  • The Witcher 3
  • Xenoblade Chronicles X

verwandte Beiträge

Unsere Spiele des Jahres 2014 – Linda & Cornelius

Special: Neue Elemente, Figuren & Abenteuer aus den Skylands

Nature225

Special: Spielevorschau Mai 2014

Tim Rozenski