Image default
News

Scalebound, Crackdown 3 und Quantum Break bleiben vorerst Exclusivtitel für die XBox One.

Mit Windows 10 will Microsoft wieder zu seinen Wurzeln zurückkehren und PC-Spielern wieder mehr entgegen kommen. Daher hofften viele Fans ohne eine XBox One dass Spiele wie Scalebound, Crackdown 3 oder auch Quantum Break für den PC erscheinen. Der Chef der XBox Division, Phil Spencer, macht diesen Wünschen aber vorerst einen Strich durch die Rechnung. 

Laut Spencer wolle man nämlich nicht während den Entwicklungsarbeiten zu den Studios gehen und ihnen sagen: „Hey, mal so nebenbei, wir wollen das Spiel doch noch für den PC veröffentlichen“. Dies würde die Arbeit der jeweiligen Entwickler teilweiße über den Haufen werfen. Man wolle erstmal das Spiel fertigstellen und wie bereits bekannt für die XBox One veröffentlichen.

Allerdings sei es möglich, dass nach dem Release der Spiele auch eine Veröffentlichung auf dem PC im Bereich des möglichen wäre. „Das bedeutet nicht, dass die Spiele nicht auch noch für Windows erscheinen könnten, aber augenblicklich sind wir dabei diese großartigen Spiele so zu entwickeln wie wir angefangen haben, und dazu stehe ich auch.“, so die offizielle Aussage Spencers.

Es bleibt abzuwarten wie sich das ganze Entwickeln wird. Allerdings sollten die Entwicklerstudios bedenken dass sie mit solchen Aussagen den Reiz von Exclusivtiteln zunichte machen, gibt es doch immerhin viele Gamer welche sich eine Konsole oftmals nur wegen bestimmten Exclusivtiteln ins Haus holen.

verwandte Beiträge

Escape Dead Island zeigt sich im Launch-Trailer

Nature225

Diablo 3: Dupen in Diablo 3 möglich? Asiatische Server offline

Bloodborne: Alpha startet morgen!