Image default
News

Positive Female Characters in Video Games: Jade und The Scythian

Anita Sarkeesian löst regelmäßig kontroverse Reaktionen aus. Mit ihrer Videoreihe Tropes vs. Women in Gaming, in der sie verschiedene Klischees problematischer Darstellungen weiblicher Charaktere einer kritischen Analyse unterzieht, ist sie für die einen ein Vorbild, für die andere eine Zielscheibe geworden.

Ich persönlich habe mich schon immer als Feminist gesehen, bin aber insbesondere durch Sarkeesians Videos auch deutlich kritischer geworden. Wenn es in The Denpa Men 3 dem Schlumpfinenprinzip folgend nur eine einzige weibliche Figur gibt und diese dann auch noch vom Bösewicht entführt wird, The Book of Unwritten Tales 2 seine Geschichte auf dem Klischee der mystischen Schwangerschaft aufbaut, die Silent-Hill-Collection eine stöhnende Minderjährige auf dem Cover präsentiert oder Frauen für Ubisoft zu aufwändig sind, dann gebe ich hier auch meinen Senf dazu, denn es wäre falsch, solche Themen unkommentiert zu lassen.

Kürzlich hat Anita Sarkeesian eine neue Videoreihe gestartet, nämlich Positive Female Characters in Video Games. Nachdem sie lange genug über Fehler und Fettnäpfchen gegeben hat, möchte sie jetzt die Spiele ins Rampenlicht heben, die insbesondere aufgrund guter weiblicher Hauptcharaktere aus dem Einheitsbrei hervorstechen. In der erste Folge war das die Scythian aus Superbrothers: Sword & Sworcery EP, heute steht Jade aus dem beliebten Klassiker Beyond Good & Evil auf der Tagesordnung. Beide Videos sind sehr sehenswert:

verwandte Beiträge

Manticore – Galaxy on Fire für Nintendo Switch angekündigt

Nature225

Neues umfangreiches Video zu Batman: Arkham Origins

Nature225

Neue 3DS Bundles für Weihnachten!

Nature225