Image default
Redablogs Specials

N-Rage #2: Day-One-Patches und DLCs

Hach, wieder einmal habe ich mir ein neues Spiel gegönnt, auf das ich so lange gewartet habe. Gleich bin ich zuhause und kann endlich die Disc ins Laufwerk schmeißen und loslegen. Doch zunächst einmal den herrlichen Duft einer frisch geöffneten Spieleverpackung inhalieren. Aaaaaah lecker!

Was haben wir denn in der Hülle? Anleitung? Fehlanzeige. Aber ganze sechs Karten mit unterschiedlichsten Downloads. Neue Rüstungen, Bonuswaffen, doppelte Erfahrungspunkte – das Übliche eben. Mir unverständlich, warum man das nicht mit auf die Disc gepackt hat, aaaaber egal. Ich will jetzt endlich loslegen, aber das Spiel hat etwas dagegen:

UPDATE-DATEI WIRD INSTALLIERT!

Da kommst du nach einem harten Arbeitstag nach Hause, willst zocken und dann... 300 Mrd. Updates \o/
Da kommst du nach einem harten Arbeitstag nach Hause, willst zocken und dann… 300 Mrd. Updates \o/

Hm, Mensch, ein Day-One-Patch. DAS NERVT, VERDAMMT! Und dann ist der Patch heutzutage ja sogar noch größer, als so manches Spiel. 16 Gigabyte bei der Borderlands: Handsome Collection. Hallo? Das sind fast vier DVDs! Wer nicht gerade über eine saustarke Internetverbindung verfügt, ist gut und gerne erstmal fünf bis sechs Stunden mit Herunterladen beschäftigt. Lächerlich!

Die Anfänge dieser nervigen Entwicklung waren ja noch halbwegs akzeptabel, immerhin gab es ein paar Bugfixes oder ähnliches. Aber heute? Da werden ganze Spielmodi und Unmengen an Content nachgereicht. Geht’s noch? „Och joa, hat ja eh jeder Internet. Liefern wir einfach ein Drittel des Spiels als Download. Aber weil das zu einfach wäre, teilen wir das Ganze nochmal auf und liefern einen Teil davon in zwei kostenpflichtigen DLC-Paketen. Höhöhöhö“

(Merklich) Zerstückelte Spiele sind ja leider Standard geworden
(Merklich) Zerstückelte Spiele sind ja leider Standard geworden

Na herzlichen Dank auch. Nach einem anstrengenden Arbeitstag werde ich dank unmenschlich großem Day-One-Patch heute wohl nicht mehr zum Spielen kommen… Ganz toll.

Was für eine miese Entwicklung! Aber mit den Spielern kann man’s ja machen… Manche wollen es scheinbar auch so: Kommt ein Spiel unfertig heraus, weil die Entwickler zu einem bestimmten Termin fertig sein mussten, wird geheult: „Meh, so ein Dreck. Ich kauf nie wieder ein Spiel von euch, mimimimi!“

Lassen sich die Entwickler aber Zeit und müssen den Release verschieben, weil sie merken, dass das Endprodukt zum angepeilten Termin nicht die Qualität aufweisen kann, wie erhofft, wird ebenso geweint: „Meh, so ein Dreck. Bekommen es nicht gebacken, das Spiel rauszubringen wie angekündigt. Wird jetzt schon zum dritten Mal verschoben, so ein Mist!“

Ja, Mensch, was wollt ihr denn jetzt eigentlich? Klar, ideal wäre natürlich ein fehler- und bugfreies Spiel, dass genau dann erscheint, wann es angekündigt wurde. Träumt weiter…

Aber damit ja noch nicht genug: Wichtig ist, noch lange nach Release mit uuuuunzähligen DLCs für ein frisches Spielerlebnis zu sorgen und dem Spieler für jeden noch so kleinen Dreck das Geld aus der Tasche zu ziehen. Darfs ein rosa Tütü für deinen Lieblingskämpfer sein? Oder ein Waffenskin mit Herzen drauf? Hier noch eine kleine Bonus-Kampagne, die genau denselben Inhalt bietet, wie das Hauptspiel, aber anders heißt, fünf Euro kostet und gaaaanz anders ist? Na bitte, gerne. Das geht sogar schon so weit, dass heute bereits unzählige Erweiterungen angekündigt werden, BEVOR DAS EIGENTLICHE SPIEL ÜBERHAUPT AUF DEM MARKT IST. „Hey kauft unser Spiel, das wird echt gut. Und dann könnt ihr euch direkt schon mal auf 732 DLCs freuen, die euer Spielerlebnis nochmal grundlegend verbessern werden. Das wird der Hammer!“ Uiuiuiui.. NEIN!

Och Mensch, diiieee 10 Gigybate sind ja nun auch recht schnell geladen, easy peasy...
Och Mensch, diiieee 10 Gigybate sind ja nun auch recht schnell geladen, easy peasy…

Verdammt nochmal: Dann baut die ganzen Features doch bitte gleich ins Spiel ein. Zumal die DLCs alle oder zumindest teilweise sogar schon am Releasetag erhältlich sein werden. Ich sage ja nix, wenn ein Spiel nach drei, vier oder fünf Monaten eine Erweiterung spendiert bekommt. Wenn dann auch noch der Umfang im Verhältnis zum Preis stimmt, bin ich gerne bereit auch dafür zu bezahlen.

Aber mittlerweile gibt es auch schon kostenpflichtige DLCs, die einfach nur lächerlich sind. Und damit meine ich nicht mal die üblichen Charakterskins, Waffen, Bonus-Fahrzeuge oder Lackierungen.

Damit meine ich beispielsweise die Easy-Fatalities beim neuen Prügelspiel von Warner Bros. „Och das ist dem Spieler aber garantiert viiiieeel zu komplex, basteln wir doch einfach ein Paket, in dem die komplexen Spezialfähigkeiten mit nur einem Knopfdruck ausgeführt werden können. Und verlangen noch ordentlich Geld dafür.“ Das ist doch erbärmlich. Und das kaufen tatsächlich noch Leute!

Oder aber kostenpflichtige DLCs, die einfach nur für Achievements beziehungsweise Trophäen zu gebrauchen sind – kauf dir bei Forza Horizon 2 die Schatzkarte für drei Euro und du kannst alle Bonustafeln auf der Karte sehen. Also ehrlich, wie arm…

"Die Spieler schaffen keine komplexen Tastenkombinationen mehr, machen wir es doch per Knopfdruck. Und verlangen Geld dafür"
„Die Spieler schaffen keine komplexen Tastenkombinationen mehr, machen wir es doch per Knopfdruck. Und verlangen Geld dafür“

Und wenn das noch nicht reicht: Kauf dir doch einfach den Season-Pass zu Spiel XYZ, der beinhaltet dann zwar noch nicht einmal alle Erweiterungen, die wir anbieten, aber heeey was solls: Gaaanz viel Extraspaß für 25 Euro. Parteeeeeey.

Aber die Meisten Spieler machen das ja auch noch mit… wen wundert es da noch, dass EA mit für Echtgeld gekauften Ultimate-Team-Paketen mehr Geld einnimmt, als mit den Verkäufen des eigentlichen Spiels?  Ich kenne nicht wenige Leute, die dreistellige Geldbeträge in das Spiel gesteckt haben, nur um einen bestimmten virtuellen Spieler zu erhalten und das Spiel dann in die Ecke zu feuern, als sie ihn endlich hatten…

Mittlerweile kommt es ja sogar fast schon wieder in Mode, anzukündigen dass eben keine DLCs für ein bestimmtes Spiel geben wird. Oder dass keine Features für einen möglichst frühen Release entfallen mussten. Wieviel Wahrheit darin nun steckt, ist allerdings fraglich. Jedenfalls nervt diese ganze Day-One-Patch und DLC-Philosophie der letzten Jahre unmenschlich!

Ich kaufe ein Spiel und will es dann auch spielen! Und nicht erst stundenlang irgendwas herunterladen müssen, bevor ich loslegen darf verdammt! AAGAFDAI*SAD***!! Ich bin raus…

verwandte Beiträge

Special: Amnesia Fortnight 2012

Tim Rozenski

Impressionen vom Fachbesuchertag // gamescom 2013 – Teil 2

Tim Rozenski

Special: Spielevorschau 2012! – Teil 1

Nature225