Image default
News PS3 Vorschau

Hands On: SSX

Obwohl wir uns derzeit noch nach dem nicht vorhandenen Sommer in diesem Jahr sehnen, arbeiten die kreativen Köpfe von EA derzeit mit Hochdruck an der Rückkehr ihres größten Winterfranchises SSX! Mit einem riesigen Umfang, einer ausgefeilten Onlineanbindung und detailgetreuen Bergregionen will man die Gamer zurück auf die Schneepisten locken!

Der Berg ruft und die gesamte Welt wartet!

Electronic Arts hat sich mit SSX viel vorgenommen und viel Arbeit in den Titel investiert. Dank eines cleveren Tools ist es den Entwicklern gelungen, Satellitenbilder der NASA auszulesen und binnen kürzester Zeit ein detailgetreues Abbild im Spiel zu erstellen. Passend dazu navigiert der Spieler auch auf einem Google-Earth ähnlichen Erdball und wählt sich die Location seiner Wahl aus, um durch die schönen Berglandschaften zu brausen.

Trotz der nun realistischeren Optik, bleibt das traditionell übertrieben abgedrehte Arcade-Gameplay aber erhalten. Ihr fliegt hunderte Meter in die Tiefe, vollführt halsbrecherische Tricks und grindet kilometerweit über Rails. Neu dabei ist eine Rewindfunktion, mit der ihr zu jederzeit Fehler ausbügeln könnt, indem ihr die Zeit zurückdreht! Wer also Realismus sucht, wird diesen bei SSX nicht finden! Hier geht es einfach und allein um den unkomplizierten Spaß auf der Piste. Auch in Sachen Spielmodi haben die Entwickler einige Neuerungen in SSX parat. So wird es neben traditionellen Wettbewerben wie dem Time-Attack, Wettrennen oder Trickwettbewerben auch einen Überlebensmodus geben, wo ihr den Berg herunter rasen müsst und um euer Überleben kämpft, wenn euch eine Lawine im Nacken sitzt.

Auch der Mehrspielermodus nimmt nun einen großen Anteil in SSX ein. Mit dem neuen Ridernet System, welches im entfernten an das Autolog aus der Need for Speed-Serie erinnert. Dank des Ridernets werdet ihr zu jederzeit über die Aktivitäten eurer Freunde und anderen SSX Spielern auf der gesamten Welt informiert, könnt an Wettbewerben teilnehmen oder gegen die Bestleistungen eurer Kontrahenten antreten und Preisgeld gewinnen. Eine clevere Idee: fordert ihr andere Spieler mit euren Bestleistungen heraus, können diese versuchen euren Geist zu besiegen. Gelingt dies nicht erhaltet ihr Preisgelder und könnt somit sprichwörtlich im Schlaf Geld verdienen in SSX. Mit dem gewonnenen Geld könnt ihr anschließend im Shop kräftig einkaufen und euren Snowboarder mit neuen Equipment ausstattet.

Ridernet bietet somit ein riesiges Potenzial, um eine große und lebendige Onlinecommunity zu schaffen, die für viele Spielstunden mit einer Menge Spaß sorgen kann.

Technisch gefiel das Spiel mit einer tollen Weitsicht und schicken Schneeeffekten. Zu Beginn war der neue realistische Touch etwas ungewohnt, aber daran gewöhnten wir uns schon schnell.

Fazit: Sehr Gut

 

verwandte Beiträge

Quantic Dream registriert sich singularityps4.com

Rocket League knackt die 40 Millionen Spieler

Lars Schulze

Angespielt: Sigils – Battle for Raios