Image default
News

gamescom Survival Guide 5: Indie-Games

Wir als Redakteure haben’s gut, wir kommen dank Presseausweis kostenlos auf die gamescom, dürfen den ganzen Tag im Businessbereich chillen und haben bei den meisten namhaften Spielen auch noch Termine, bei denen wir sie uns in Ruhe anschauen können. Als Normalbesucher ist es jedoch gar nicht so einfach, auf der gamescom tatsächlich auch zum Spielen zu kommen.

Dafür sind die Schlangen teilweise einfach zu absurd lang. Mir persönlich will sich auch nicht so ganz erschließen, wieso man sich für den alljährlichen Call-of-Duty-Ableger einfach mal acht (!!!) Stunden in eine Warteschlange stellt. Dafür wäre mir meine Zeit zu schade.

Denn man kann trotz Besucherandrang auch auf der gamescom durchaus Spiele ausprobieren. Eine besonders gute Anlaufstelle dafür und ein kleiner Geheimtipp war im letzten Jahr die Indie Arena. Oliver Eberlei, der das Projekt initiiert hatte, berichtete uns in Folge 17 der JamSession von der Planung und Durchführung dieses gamescom-Standes.

Und auch in diesem Jahr ist die Indie Arena wieder mit dabei und voraussichtlich wird sie auch dieses Mal wieder mit einem offenen Stand präsent sein, bei dem man ohne allzu große Wartezeit auch einmal selbst Hand anlegen oder anderen beim Zocken über die Schulter schauen kann.

Doch in diesem Jahr trumpfen die Indie-Entwickler so richtig auf, denn mit dem Indie Megabooth ist auch der große Bruder aus den USA mit von der Partie.

Indie_Megabooth_gamescom_2014

Beide Stände präsentieren ein spannendes und abwechslungsreiches Angebot an Spielen, die sich vor den AAA-Titeln der großen Publisher überhaupt nicht zu verstecken brauchen. Insbesondere Below oder Tengami solltet ihr euch nicht entgehen lassen, aber auch Schein, TRI, The Talos Principle oder Dragon Fin Soup sehen schon in ihren Trailern ziemlich stark aus.

Egal ob ihr nur an einem oder gleich an mehreren Tagen auf der gamescom sein werdet, bei der Indie Arena und dem Indie Megabooth solltet ihr auf jeden Fall einmal vorbeischauen.

verwandte Beiträge

Neuer Trailer zu Jazzpunk

Tim Rozenski

Entwickler von Dragon Ball FighterZ will mehr Spiele für die Nintendo Switch veröffentlichen

Lars Schulze

Skyrim: Über 20 Millionen Einheiten verkauft

Tim Rozenski