Image default
News PS4 Xbox One

Final Fantasy XV wird keine Serie wie XIII – Synchronsprecher enthüllt

Final Fantasy XV wird nicht, wie sein indirekter Vorgänger Final Fantasy XIII als Serie konzipiert, das hat Hajime Tabata, der Director des Spiels nun bekannt gegeben.

Der 13. Serienteil erschien seinerzeit als Trilogie: Final Fantasy XIIIFinal Fantasy XIII-2 und Lightning Returns: Final Fantasy XIII. Doch derartige Pläne habe man bei Square Enix für das kommende Mammut-Rollenspiel nicht. Stattdessen wolle man die Technologie des Spieles für „etwas völlig Neuartiges verwenden“, so Tabata. Ganz ausschließen kann er ähnliche Pläne allerdings ebenfalls nicht, am Ende entscheiden wirtschaftliche Gründe über mögliche weitere Episoden.

Außerdem wurde eine Liste der Synchronsprecher für die englische Version veröffentlicht, welche wie folgt aussieht:

– Ray Chase (Xenoblade Chronicles X, Killer Instinct) als Noctis
– Adam Croasdell (Shadow of Mordor, Reign, NCIS, Once Upon a Time) als Ignis
– Robbie Daymond (Sailor Moon, TMNT: Mutants in Manhattan) als Prompto
– Chris Parson (Overwatch, Assassin’s Creed: Revelations, Rango) als Gladio
– Jim Pirri (Mirror’s Edge: Catalyst, The Penguins of Madagascar) als Regis
– Amy Shiels (Twin Peaks remake, Call of Duty: Black Ops) als Luna
– Matt Mercer (Overwatch, Resident Evil, Fallout 4) als Cor
– Darin De Paul (Overwatch, Doom, Star Wars: The Old Republic) als Ardyn
– Kari Wahlgren (Rick and Morty, Kung Fu Panda: Legends of Awesomeness) als Aranea

Erscheinen wird Final Fantasy XV am 29. November 2016


Quelle: Gamespot 

verwandte Beiträge

Creative SB Inferno: Eine neue Ära des Gaming-Headsets bricht an

Nature225

Nintendo Präsident Kimishima über das schwierige zweite Jahr

Christian Ibe

Microsoft veröffentlicht Xbox One Line-Up für 2014

Nature225