Image default
Specials

Buchkritik: Skurriles Gaming-Wissen

Rund um unser liebstes Hobby gibt es allerlei mehr oder weniger skurrile Fakten, die vielen von uns möglicherweise gar nicht kennen. Wie wichtig nun das Wissen um diese Eckpunkte ist, sei zunächst einmal dahin gestellt – echte Vollblut-Zocker saugen aber mit Freude jeden noch so winzigen Fitzel Wissen um die digitalen Welten auf, den sie bekommen können.
Im Buch „Skurriles Gaming-Wissen“ sammelt Redakteur und Autor Jonas Weiser in insgesamt neun, sowie zwei Bonus-Kapiteln allerlei Fakten, die viele von uns so vielleicht noch gar nicht gewusst haben. Über 600 davon haben sich letztlich auf den 187 Seiten des Buches (für die ganz jungen Leser: dabei handelt es sich quasi um eine gedruckte und geordnete, anfassbare Sammlung von Websites) zusammengesammelt.

Wusstet ihr dass... Assassin's Creed als Spin-Off zu Prince of Persia angedacht war?
Wusstet ihr dass… Assassin’s Creed als Spin-Off zu Prince of Persia angedacht war?

Die insgesamt neun Kapitel sind dabei verschiedenen Themengebieten zugeordnet. Während Weiser sich zunächst einmal die Anfänge der Videospiele vornimmt, geht es im weiteren Verlauf unter anderem um Gastauftritte von Berühmtheiten oder bekannten Spielfiguren und Easter-Eggs oder um interessante Zahlen.
Jeder der Fakten wird dabei in knapp zwei Sätzen abgehandelt, zusätzlich lässt der Autor vereinzelt short facts einfließen. Natürlich lässt sich hervorragend darüber streiten, in wieweit die gelieferten Informationen wirklich interessant sind und im Gedächtnis bleiben werden. Dass es beispielsweise in Hitman 2 einen Pizzakarton mit der übersetzten Aufschrift „Echte Pizza mit Scheiße“ gab, wusste ich persönlich noch nicht. Habe ich allerdings bereits wenige Minuten nach dem Lesen auch schon vergessen. Weitere Fakten handeln unter anderem vom Grund, warum Sonic blau ist, dem meistverkauften Spiel für die Xbox 360 oder einem Real-Life-Pong mit Kakerlaken, welches österreichische Studenten entwickelt haben.

Wusstet ihr dass... Zelda auf dem NES das erste Spiel mit Speicherchip im Modul war?
Wusstet ihr dass… Zelda auf dem NES das erste Spiel mit Speicherchip im Modul war?

gzg-medailleInsgesamt hinterlässt Skurriles Gaming-Wissen von Jonas Weiser einen ordentlichen Eindruck. Das Buch ist klar und deutlich geschrieben und bietet eine Fülle von mal mehr, mal eher weniger interessanten Fakten. Wer regelmäßig durch die unendlichen Weiten des World Wide Webs surft, wird sicherlich einen Großteil des geschriebenen bereits kennen (und/oder gar schon wieder vergessen haben), als interessantes Sammelsurium zum Nachschlagen und schmunzeln lohnt sich das Buch aber allemal. Auch wenn ein paar Bilder das Werk ein wenig aufgewertet hätten, erhalten wir hier für nicht einmal acht Euro eine humoristische und interessante Fakten-Sammlung, perfekt zum Schmökern zwischendurch.

Bezogen werden kann das Buch über den bekannten Versandriesen Amazon.

verwandte Beiträge

PlayStation Neo: Fluch oder Segen? Ein Kommentar

Christian Ibe

Spieleperlen ohne Erfolg! Teil 2: Sony PSP

Die Spiele-Lawine 2011 – Wenn der Konkurrenzkampf Opfer fordert!

Nature225